SV Blau Weiss '90 Neustadt (Orla) e.V.

1.Männer : Spielbericht 11 Teamsports Landesklasse 1, 26.ST

SV BW Neustadt   Blankenhain
SV BW Neustadt 4 : 2 Blankenhain
(3 : 1)
1.Männer   ::   11 Teamsports Landesklasse 1   ::   26.ST   ::   16.06.2019 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Sandro Badermann, Carsten Plietzsch, Bernhard Grimm

Assists

Sandro Badermann, Steven Simon, Marcel Käpnick

Torfolge

0:1 (3.min) - Blankenhain
1:1 (15.min) - Bernhard Grimm (Sandro Badermann)
2:1 (24.min) - Sandro Badermann (Steven Simon)
3:1 (37.min) - Carsten Plietzsch per Elfmeter
3:2 (59.min) - Blankenhain
4:2 (88.min) - Sandro Badermann (Marcel Käpnick)

Auch im sechstem Rückrundenheimspiel siegreich geblieben

26. Spieltag 11teamsports Landesklasse

SV Blau-Weiß‘90 Neustadt (Orla)- FSV Grün-Weiß Blankenhain

Endstand 4:2, Halbzeit 3:1

 

Carsten Plietzsch im letztem Spiel führt als Kapitän sein Team zum Heimsieg

 

Am letzten Spieltag der Saison 2018/19 kam der FSV Grün-Weiß Blankenhain an die Orla, der in der Rückrunde nur 5 magere Punkte erarbeitet hat, die die Mannschaft aber allesamt auswärts erkämpft hatte. Die Orlastädter waren also gewarnt, zumal man ja im Hinspiel mit 0:3 unter gegangen ist.

Der Beginn der Partie war dann auch suboptimal. Mit der ersten Möglichkeit konnte Leon Harant seinen Gegenspieler abschütteln und versenkte den Ball zur schnellen 1:0 Gästeführung (0:1, 3. Min.).

Kurzes Schlucken beim Grüttnerteam, aber fast im Gegenzug dann schon die erste Möglichkeit zur Egalisierung, aber Robin-Lee Engler trifft den Ball nicht entscheidend aus 4 Metern, so daß Keeper Sternberg klären kann (6.).

Youngster Bernhard Grimm hat daraufhin zweimal die Möglichkeit zur schnellen Antwort (9./13. Min.), ehe er dann nach der Badermannflanke den Ausgleich mit sattem Schuss erzielen konnte (1:1, 15. Min.). Kurz darauf war es der laufstarke Sandro Badermann, der sich nach tollem Pass in die Schnittstelle von Steven Simon, im Laufduell gegen seinen Gegenspieler durchsetzt und das Spiel dreht (2:1, 24. Min.). Dann lupft Youngster Bernhard Grimm den den Ball über den herauslaufenden Torhüter auf die Blankenhainer Querlatte (30.).

Sandro Badermann hat die nächste Möglichkeit auf dem Fuß, aber das Zuspiel von Robin-Lee Engler verzieht er knapp am langen Pfosten (34.).

In der nächsten Szene wird Sandro Badermann im Blankenhainer Strafraum regelwidrig zu Fall gebracht und den fälligen Strafstoß versenkt Carsten Plietzsch sicher zur komfortablen Halbzeitführung (3:1, 37. Min.). Robin-Lee Engler hat dann noch die Möglichkeit zum Ausbau der Führung, aber sein Schuss geht knapp am Blankenhainer Gehäuse vorbei (42.).

Von den Gästen war in Hälfte eins, außer dem Führungstreffer, nichts zu sehen.

Die Blau-Weißen drückten auch in Hälfte zwei dem Spiel den Stempel auf und hatten gleich nach Wiederbeginn die Riesenchance zum Führungsausbau. Robin-Lee Engler schickt mit überragendem Pass Sandro Badermann, der den Keeper ausspielt und dann aber aus 4 Metern das leere Tor verfehlt (49.). Robin-Lee Engler hat als nächster die Chance, trifft aus spitzem Winkel aber nur Blankenhain‘s Schlussmann (51.).

Mit der zweiten Torannäherung der Gäste erzielt Oliver Lange den 2:3 Anschlusstreffer (3:2, 59. Min.).

Die Gäste waren bis dahin nicht zu sehen und witterten Morgenluft. Die Orlastädter waren diesem Zeitpunkt inaktiv und überließ den Blankenhainern die Initiative.

Oliver Lange hat nach Konter die Ausgleichschance, aber schießt weit über den Neustädter Kasten (66.) und bringt in der nächsten Situation den Ball nicht an Dominik Naujoks vorbei (73.).

Im Schlussspurt übernimmt dann der Hausherr wieder die Initiative und hat mit dem eingewechselten Marcel Käpnick die Chance zum Führungsausbau, der den Torhüter ausspielt und sein Schuss dann aber über den Schlappen rutscht und in den Wolken landet (81.). Sandro Badermann macht dann den Deckel drauf, als Marcel Käpnick im Laufduell durchsetzt und den besser postierten Mitspieler bedient, der keine Mühe zur Vollendung hat (4:2, 88. Min.). Sandro Badermann war damit an allen Neustädter Treffer mittelbar und unmittelbar beteiligt.

Nach dem Treffer wurde es nochmal emotional, als die legendäre Nummer vier der Orlastädter Carsten Plietzsch ausgewechselt wird. An diesem Tag führte er die Neustädter Mannschaft als Kapitän auf letzter Fährt aufs Spielfeld. Nach 25 Blau-Weißen Jahren, 288 Spielen und 75 erzielten Treffern wird Carsten Plietzsch seine Fußballschuhe an den Nagel hängen. Unter berechtigtem Applaus verließ Carsten Plietzsch den Neustädter Rasen. Alles Gute für seine Zukunft.

Nach der miserablen Hinrunde konnten die Blau-Weißen einen versöhnlichen Abschluss finden. In der Hinrunde noch sieglos in heimischen Gefilden, haben die Grüttnerschützlinge sämtliche Heimspiele siegreich gestaltet. Nach einer kurzen Sommerpause werden die Orlastädter die Vorbereitung auf die Neue Serie beginnen. adiv

 

Aufstellungen:

Neustadt:

Naujoks (TW), Plietzsch (C)(88. Talabidi), Meyer, Opel, Lindig, Engler (85. Cypionka), Badermann, Grau, Grimm, Simon (70. Käpnick), Szalek

Blankenhain:

Sternberg (TW), Kohlmann, Hofmann, Trinkler (C), Lange, Kirchner, Schaft D.(79. Goetschelt), Anding, Minks, Schaft F. Harant (46. Rieth)

 

Torfolge:

0:1 Harant (3. Min.), 1:1 Grimm (15. Min.), 2:1 Badermann (24. Min.), 3:1 Plietzsch (36. Min., Foulelfmeter), 3:2 Lange (49. Min.), 4:2 Badermann (88. Min.)

 


Fotos vom Spiel


13.06.2019, Andreas Volbert

Letztes Heimspiel der Serie am Sonntag

Vorbericht

Vorbericht 26. Spieltag 11teamsports Landesklasse

Blau-Weiß‘90 Neustadt (Orla)- FSV Grün-Weiß Blankenhain

Sonntag, 16. Juni 2019, 15.00 Uhr Sportplatz „Rote Erde“ Neustadt (Orla)

 

Letzter Spieltag der Saison 2018/19

 

Am letzten Spieltag der Saison empfangen die Blau- Weißen zum Auskehr der Saison den Tabellendreizehnten Grün-Weiß Blankenhain (18 Punkte/ 28:70 Tore).

Nur der Tabellenletzte Ilmenau hat weniger Treffer erzielt und mehr Tore eingefangen. In der Rückrunde holten den Löwen nur einen Sieg, gegen Ilmenau und zwei Remis gegen Teichel und Zwätzen. Aber sämtliche Punkte der Rückrunde haben die Blankenhainer auswärts erzielt.

Bei allen anderen Partien der Rückserie hatten die Schützlinge von Trainer Heiko Schaarschmidt das Nachsehen. Nach dem Rückzug von Germania Ilmenau und SV Roschütz wird der Tabbellenvorletzte aber auch im nächsten Jahr in der Landesklasse verbleiben und kann damit am letzten Spieltag aller Sorgen entledigt an der Orla aufspielen.

Ganz im Gegenteil dazu das Team von Trainer René Grüttner, das zwar keine Abstiegssorgen hat, aber trotzdem Aufstellungssorgen hat. Denn neben den bereits verletzt fehlenden Martin Köhler und Tom Schuhmann wird Mittelfeldakteur Pascal Kern arbeitsbedingt fehlen. Ob der ebenfalls im letztem Spiel verletzt ausgefallene Jakub Szalek wieder im Kader steht ist noch fraglich.

Abgesehen davon wird Trainer René Grüttner ein schlagkräftiges Team zum letztem Spiel auf das Feld führen. Man. Hat ja mit den Grün-Weißen Löwen noch eine Rechnung offen, ist man doch zum letztem Hinrundenspiel in Blankenhain sang- und klanglos mit 0:3 unter gegangen.

Der Blick auf die Zahlen deutet eigentlich auf ein ungleiches Duell hin. Die Orlastädter sind weit besser in der Tabelle positioniert als Blankenhain und auch die Formkurve zeigt wesentlich steiler nach oben. Blau- Weiß‘90 muss sich wohl oder übel mit der Favoritenrolle in der Partie abgeben.

Zum Ausklang des Neustädter Brunnenfests am Sonntagnachmittag sollten die geneigten Zuschauer nochmals den Weg auf die Rote Erde suchen, um die Orlastädter letztmalig in dieser Saison zu unterstützen. Also ab auf die Rote Erde zur Unterstützung der Blau-Weißen.

Schiedsrichter der Finalbegegnung wird Markus Eddel aus Jena sein. adiv

 





... lade FuPa Widget ...