SV Blau Weiss '90 Neustadt (Orla) e.V.

1.Männer : Spielbericht 11Teamsporta Landesklasse Staffel 1, 2.ST

Grün-Weiß Stadtroda   SV BW Neustadt
Grün-Weiß Stadtroda 0 : 1 SV BW Neustadt
(0 : 0)
1.Männer   ::   11Teamsporta Landesklasse Staffel 1   ::   2.ST   ::   17.08.2019 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Robin-Lee Engler

Assists

Anwar Boualem

Gelbe Karten

Tilman Cypionka

Zuschauer

85

Torfolge

0:1 (80.min) - Robin-Lee Engler (Anwar Boualem)

Verdienter Auswärtssieg nach Steigerung in 2. Hälfte

Spielbericht 2. Spieltag 11teamsports Landesklasse 

FSV Grün-Weiß Stadtroda- Blau-Weiß‘90 Neustadt (Orla)

Endergebnis: 0:1, Halbzeit 0:0

 

Mitnehmen wollte man schon etwas

 

Die Vorzeichen sprachen von einem Duell auf Augenhöhe. Die Gastgeber werden immer wieder in den Kreis der Staffelfavoriten gerufen, haben allerdings ihr Auftaktduell in Teichel knapp abgeben müssen. 

Blau-Weiß hingegen konnten in einem ansehnlichen Derby gegen Bad Lobenstein , ebenfalls einen Staffelfavoriten einen knappen Sieg erringen.

Beide Teams gingen mit Personalsorgen in die Partie. Leider verfolgten nur 85 Zuschauer die Begegnung, davon gut die Hälfte aus der Orlastadt.

Trainer René Grüttner hatte seine Mannschaft auf eine spielerisch gute, offensive Mannschaft eingestellt und wollte aus einer kontrollierten Defensive Nadelstiche in Richtung Tor der Grün-Weißen setzen.

Die erste Möglichkeit hatten dann die Blau-Weißen, als schnell durch die Reihen kombiniert wird und der Schuss von Youngster Bernhard Grimm nur zur Ecke abgewehrt wird (3.).

Die erste Hälfte war arm an Torgelegenheiten, allerdings wenn, dann doch hochkarätiger Art.

Ein öffnender Pass auf Grün-Weiß Kapitän Karl Grohs, der von der rechten Strafraumgrenze abschließt. Torhüter Dominik Naujoks kann gerade so abwehren und Jakub Szalek klärt dann die Möglichkeit (23.).

Das wars dann auch mit der ganzen Pracht der ersten Hälfte.

Die Gastgeber waren zwar optisch überlegen, konnten aber ihre Gelegenheiten nicht in Zählbares ummünzen. Die Orlastädter zeigten ungewohnte Schwächen, vor allem im Spielaufbau und waren auch deshalb offensiv ungefährlich.

In der Halbzeitanalyse wurden die Fehler knallhart angesprochen und mit einer Systemumstellung sollte mehr Durchschlagskraft für eine Spielverbesserung sorgen.

Die Blau-Weißen kamen auch wesentlich besser aus der Kabine, als der Hausherr.

Erst wird der Kopfball von Robin-Lee Engler vom Torhüter Yannik Kössler pariert und dann verpasst Bernhard Grimm nach gutem Zuspiel den Torerfolg (52.).

Nur zwei Minuten später klatscht der Kopfball von Tilmann Cypionka an den Innenpfosten.

Sandro Badermann setzt sich auf der linken Außenbahn durch und sein Schuss  aus 16 Metern streicht nur knapp über den Querbalken (57.).

Die Grün-Weißen konnten in der zweiten Hälfte den Offensivbemühungen der Ersten wenig entgegensetzen. Neustadt blieb gefährlich besonders über Matteusz Szalek im Zusammenspiel mit Robin-Lee Engler.

Jakub Szalek setzt den Kopfball nach der „Bruderecke“ knapp neben den Pfosten (71.). 

Dann war es endlich soweit. Der eingewechselte Anwar Boualem schickt seinen Gegenspieler ins Kino und bedient Kapitän Robin-Lee Engler, der zur Führung einschiebt (0:1, 80.).

Damit schien der Bann gebrochen und die Neustädter haben in der Schlussphase noch drei dicke Gelegenheiten das Ergebnis in die Höhe zu schrauben. Eine fragwürdige Abseitsentscheidung nimmt das erzielte vermeintliche 0:2 durch Robin-Lee Engler zurück (89.).

Dann hämmern in der Nachspielzeit erneut Robin-Lee Engler und auch Matteusz Szalek aus aussichtsreicher Position das Spielgerät knapp über die Querlatte (91.).

Nach der Steigerung in der zweiten Halbzeit und gemessen an den Torchancen ein absolut verdienter Auswärtserfolg der Blau-Weißen und damit ein optimaler Punktspielauftakt.

Nächste Woche kommt es damit zu einem erneutem Derby und Spitzenspiel auf der Roten Erde“. Dann sind die Punkt- und Torgleichen Kreisstädter aus Schleiz zu Gast.

 

Aufstellungen:

Stadtroda: 

Kössler (TW), Schwarz, Grohs (C), Hoffesommer (GK), Weise (83. Steger), Poeckel, Klinger, Menzel (64. Stempler), Wollnitzke, Lelle, Rennert

 

Neustadt:

Naujoks (TW), Talabidi, Käpnick (Boualem), Köhler, Cypionka (GK), Engler (C), Badermann, Grau, Grimm (75. Schuhmann), Szalek M., Szalek J.

 

Torfolge:

0:1 Engler(80. Min.)

 


15.08.2019, Andreas Volbert

Auswärts etwas mitnehmen ist das Ziel

Vorbericht 2. Spieltag 11teamsports Landesklasse, Staffel 1

FSV Grün-Weiß Stadtroda-Blau-Weiß‘90 Neustadt (Orla)

Samstag, 15. August 19, 15.00 Uhr, Roda-Stadion Stadtroda 

 

Der nächste Spieltag wollte es so , daß der nächste aus den Top Five der letzten Saison zum Gegner der Blau-Weißen erkoren wurde. Es geht auf Reisen zum FSV Grün-Weiß Stadtroda, einer Mannschaft, die neben den Lobensteinern am Ende auch ganz oben an der Tabellenspitze erwartet wird.

In Stadtroda hat man traditionell Neuzugänge aus der benachbarten Fußball- und Studentenhochburg Jena gefunden, die der Rodschen Möhre alles andere, als eine Schwächung des Teams anzusehen sind.

Am ersten Spieltag unterlag die Rodsche Möhre knapp in Teichel und musste sich am letztem Wochenende in einem Pokalkrimi dem Verbandsligisten Thüringen Weida erst im 11-Meterschiessen geschlagen geben und wusste dabei gegen die höherklassige Mannschaft durchaus zu gefallen.

Also ist eine leichte Favoritenstellung der Elf von Trainer Steffen Richter ist schon auszumachen. Der Gastgeber muss aber auf seine Stützen Johannes Carl (Verletzt) und Robin Gerdemann (Studienreise) verzichten. 

Aber auch die Orlastädter gehen nicht ohne Hoffnung in diese Partie. Am ersten Spieltag wurde Staffelfavorit Lobenstein bezwungen und am Pokalwochenende hatte man gegen die Zweiklassen höheren Rudolstädter durchaus die Möglichkeit des Weiterkommen. Trainer René Grüttner wird voraussichtlich auf seinen Abwehrmann Daniel Meyer verzichten müssen, der sich im Pokalspiel verletzt hat.

Auch in den letzten Begegnungen hatten die Stadtrodaer wenig gegen die Blau-Weißen auszurichten. In den letzten zwei Jahren konnten die Richterschützlinge nur ein Remis erkämpfen. Auch die Gesamtbilanz sieht die Orlastädter in Front. In 12 Duellen sind die Gastgeber nur zweimal als Sieger hervorgegangen. Einem Remis stehen dann 9 Erfolge der Blau-Weißen entgegen.

Allemal alle Vorzeichen für eine spannende Begegnung im Rodatadion am Samstag. Und bei knappen Vorzeichen gibt es teilweise nur Nuancen, die über Sieg und Niederlage ausmachen können. Ein wichtiger Fakt ist auf alle Fälle die gnadenlose Unterstützung der eigenen Mannschaft. Also gilt es die wenigen 17 Kilometer nach Stadtroda auf sich zu nehmen und den Blau-Weißen bei einem optimalen Ligaauftakt zu unterstützen. 

Schiedsrichterin der Partie wird Linda Thieme aus Knau sein. 

 





... lade FuPa Widget ...