SV Blau Weiss '90 Neustadt (Orla) e.V.

A-Junioren : Spielbericht Verbandsliga, 4.ST

SV BW Neustadt   SV Germania Ilmenau
SV BW Neustadt 1 : 3 SV Germania Ilmenau
(0 : 1)
A-Junioren   ::   Verbandsliga   ::   4.ST   ::   10.09.2017 (12:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Tobias Grau

Assists

Bastou Talabiti

Gelbe Karten

Bastou Talabiti, Kenny-Gene Kircheis, Erik Henniger, Felix Bartsch

Zuschauer

35

Torfolge

0:1 (14.min) - SV Germania Ilmenau per Weitschuss
1:1 (49.min) - Tobias Grau (Bastou Talabiti)
1:2 (76.min) - SV Germania Ilmenau
1:3 (90.min) - SV Germania Ilmenau

Den Kürzeren gezogen

Zum zweiten Heimspiel der laufenden Saison empfing unser Team die Germania aus Ilmenau.

Bei bestem Fußballwetter auf der Pößnecker Warthe begann auch dieses Spiel auf beiden Seiten sehr nervös. Die erste Großchance besaß dabei unsere A-Junioren. Der wieder genesene B.Talabidi flankte auf den am langen Pfosten frei stehenden J.Linke, welcher an der Querlatte scheiterte (9.).

Besser machten es die Gäste. Mit ihrem ersten Abschluss erzielten sie die 0:1 Führung. Dem zielgenauen Schuss aus gut 25 Metern hatte L.Wolfarth nichts entgegenzusetzen (14.).

In der Folge wenig Strafraumszenen, was vor allem an vielen Ungenauigkeiten im Aufbau unserer Mannschaft lag. Die Gäste mit der Führung im Rücken beschränkten sich zunächst auf schnelle Gegenstöße. Am gefährlichsten zwei Situationen in Minute 28 bzw. 43, welche allerdings im letzten Moment vom Abwehrverbund geklärt werden konnten.

Die größte Möglichkeit für unsere Mannschaft ergab sich, als eine Kombination den auf 11 Metern frei stehenden T.Grau fand. Sein Schuss wurde jedoch im letzten Moment geblockt (36.).

Mit dem Willen das Spiel zu drehen kam unsere Mannschaft aus der Pause. Und nur vier Minuten nach Wiederanpfiff gelang der Ausgleich. Ein Pass auf B.Talabidi wurde von diesem sehenswert genau in den Lauf von T.Grau weitergeleitet, der dann dem Ilmenauer Torwart keine Abwehrchance gab. 1:1 (49.)

Mit dem Ausgleich im Rücken drängte unsere Mannschaft weiter auf das Gästetor, doch zu oft fehlte der letzte Pass.

In der 76. Minute konnten sich die Gäste vom Druck befreien und erspielten sich einen Eckball. Dieser führte durch eine Direktabnahme aus 8 Metern zum 1:2.

Die Erfolglosigkeit im Abschluss und das Gegentor war unseren A-Junioren nun anzumerken. Man probierte alles um sich gegen die Niederlage zu stemmen, doch die Konter der Gäste wurden immer gefährlicher. Die starken Paraden von L.Wolfarth hielten unsere A-Junioren noch im Spiel (80.) und (86.).

In der 90. Minute war er dann aber auch machtlos und die letzte Messe war gelesen. Ein erneuter Konter brachte das 1:3.

 

In 14 Tagen kommt mit Schott Jena kein leichterer Gegner auf die Rote Erde. Dennoch sollte die Zeit genutzt werden, um weiter zu arbeiten, damit die Abstiegsränge schnellstmöglich wieder verlassen werden.


Quelle: L.Krüger
Zurück



... lade FuPa Widget ...