SV Blau Weiss '90 Neustadt (Orla) e.V.

Alte Herren : Spielbericht AH- Meisterschaft, AHM (2017/2018)

Sportfreunde Gera AH   SV BW Neustadt AH
Sportfreunde Gera AH 1 : 1 SV BW Neustadt AH
(0 : 0)
Alte Herren   ::   AH- Meisterschaft   ::   AHM   ::   21.04.2018 (10:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Marco Gruner

Assists

Daniel Opel

Gelbe Karten

Henri Jauch

Torfolge

0:1 (50.min) - Marco Gruner (Daniel Opel)
1:1 (57.min) - Sportfreunde Gera AH

Es hat leider nicht gereicht

Nachdem das Hinspiel 4:4 endete brauchten die Neustädter Alten Herren im Viertelfinal Rückspiel um die AH Meisterschaft unbedingt einen Sieg um in die nächste Runde einzuziehen. Die Mannschaft zeigte von Beginn an, dass sie gewillt war dieses Spiel zu gewinnen. Die ersten klaren Tormöglichkeiten hatten in der 11. und 16. Minute jedoch die Hausherren, welche aber beide male am glänzend reagierenden Torhüter F. Stephan scheiterten. In der 20. Minute geht der Distanzschuss von R. Weck knapp am linken Dreiangel vorbei. In der 28. Minute lenkt F. Stephan einen gut getretenen Freistoß der Hausherren über die Latte. Auf der Gegenseite zieht dann D. Opel aus 20 Metern einfach mal ab und sein Schuss geht an die Latte. Auch die Geraer haben kurz darauf einen Lattenschuss zu verzeichnen. In der 36. Minute wird D. Opel am 16er gefoult, jedoch blieb hier die Pfeife des bis dahin gut leitenden Schiri Drobe stumm. In der 40. Minute ist es A. Grau welcher innerhalb kürzester Zeit zweimal auf der Linie klärt. Mit etwas Glück geht es mit dem 0:0 in die Pause. Nur 5 Minuten nach der Pause geht D. Opel auf der linken Außenbahn durch und bedient in der Mitte M. Gruner welcher den Ball zum 0:1 in die lange Ecke verlängert. Mit Beginn der zweiten Hälfte verlor plötzlich der Schiri immer mehr den Überblick und lies zum Unmut beider Mannschaften viele Fouls ungestraft durchgehen. Auch vor dem 1:1 ahndete er ein Foul an J. Taudte nicht und gab Eckball. Diesen verwandelten die Hausherren in der 57. Minute zum 1:1 direkt. Jetzt entwickelte sich bis zum Schluss ein offener Schlagabtausch mit Möglichkeiten auf beiden Seiten. Neustadt drängte mit aller Macht auf den Siegtreffer und die Hausherren hatten dadurch einige Kontermöglichkeiten die sie aber allesamt nicht nutzen konnten. In den letzten Spielminuten boten sich S. Müller und R. Weck die Riesenmöglichkeiten um den entscheidenden Treffer zu erzielen. Nach nur 2 Minuten Nachspielzeit ( 5 Minuten hätte es locker geben müssen ) pfiff der jetzt völlig überforderte Schiri Drobe die Partie ab und die Geraer zogen nicht unverdient in die nächste Runde ein. Die Neustädter müssen sich den Vorwurf gefallen lassen, dass sie den Halbfinaleinzug vor 2 Wochen in den letzten 4 Minuten des Hinspiels leichtfertig weggeworfen haben.  


Zurück



... lade FuPa Widget ...