SV Blau Weiss '90 Neustadt (Orla) e.V.

1.Männer : Spielbericht Thüringenliga, 1.ST (2014/2015)

Dachwig-Döllstedt   SV BW Neustadt
Dachwig-Döllstedt 2 : 1 SV BW Neustadt
(1 : 0)
1.Männer   ::   Thüringenliga   ::   1.ST   ::   02.08.2014 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Carsten Plietzsch

Assists

Sandro Badermann

Zuschauer

102

Torfolge

1:0 (21.min) - Dachwig-Döllstedt (Eigentor)
1:1 (66.min) - Carsten Plietzsch (Sandro Badermann)
2:1 (86..min) - Dachwig-Döllstedt

Trotz ordentlicher Leistung eine Auftaktniederlage

Spielbericht Dachwig/Döllstädt

Blau-Weiß 90 legt mit der Auswärtsniederlage bei Blau-Weiß Dachwig/Döllstädt einen Fehlstart hin. Bei tropischen Temperaturen traten die Orlastädter bereits im Auftaktspiel der Köstritzer Verbandsliga Thüringen ersatzgeschwächt die Reise zur Fahner Höhe an. Neben dem Langzeitverletztem F. Gerisch (Kreuzband) fehlten Neuzugang St. Tilke (Bänderanriss) und Routinier M. Horn, der sich in der Woche eine Fersenprellung abholte.

Wer dachte, daß das hier ein müder Sommerkick wird, der sah sich getäuscht. Gleich von Anfang ging es munter auf dem Spielfeld zu. Dachwig/Döllstädt konnte dabei in den ersten Minuten der Partie die Akzente setzen. Die Routiniers des Gastgeber C. Preller und A. Büyüköztürk wirbelten auf der rechten Seite und hatte mit dem Querlattentreffer die erste Chance des Spieles(4.).

Doch auch die Orlastädter konnten dagegen halten. Nach der ersten Ecke für Neustadt schraubt sich C. Plietzsch am Höchsten und verfehlt mit seinem Kopfball nur knapp das Tor (10.). Im Gegenzug dann wieder die Gastgeber mit A. Büyüköztürk, der R. Müller im Neustädter Tor prüfte, der aber mit einer Klassereaktion das Spielgerät über die Querlatte lenkt.

In der 20. Minute musste dann K.-C. Meyer am Spielfeldrand behandelt werden. Der an diesem Tag nicht sonderlich gut aufgelegte Schiedsrichter Ch. Höpfner übersah viele Fouls. Durch die Verletzungsbehandlung war Blau-Weiß 90 in Unterzahl, die die Dachwig/Döllstädter nutzten. Wieder einer der schnellen Angriffe über die rechte Seite,in die Eingabe von A. Büyüköztürk rutscht D. Meyer rein und lenkt den Ball ins Netz zu einem Eigentor (21.). K.-C. Meyer konnte nicht mehr weiterspielen und musste verletzungsbedingt ausscheiden.

Dann wieder Durchatmen, als ein Pass in die Tiefe A. Büyüköztürk findet, der auch Müller noch umspielt, aber das leere Tor verfehlt (28.).

Aber auch Blau-Weiß Neustadt hatte trotz des Rückstandes jetzt mehr vom Spiel. Eine Koproduktion der Neustädter Neuzugänge brachte dann die Größe Chance zum Ausgleich. D. Bocian setzt S. Badermann gut in Szene und sein Schuss geht nur knapp am langen Pfosten vorbei (34.).

So ging es mit der knappen Führung der Gastgeber in die Kabine. Hier konnte Trainer H. Krieger die richtigen Worte finden und baute sein Team auf, denn nach Wiederanpfiff nahm weiterhin die Neustädter das Heft des Handelns in die Hand und erspielten sich jetzt ein Übergewicht. Kapitän M. Käpnick spielt sich auf der linken Seite durch und spielt auf D. Bocian, dessen Schuss kann C. Sünkel mit einem Reflex gerade noch zur Ecke abwehren (50.)

Der schnelle Dachwiger Gegenzug über die linke Seite sieht L. Hummel im Laufduell im Vorteil und sein Schuss klatscht an den Aussenpfosten (51.). Und nur eine Minute später ist es erneut A. Büyüköztürk, der sich gegen 2 Abwehrspieler behauptet, aber dann vom Keeper R. Müller vom Ball getrennt wird. Die kurze Druckphase der Gastgeber überstanden die Orlastädter ohne zu wanken.

Einer von D. Bocian's schnellen Flankenläufen, konnte A. Büyüköztürk nur mit einem rüdem Foul unterbinden, wofür er die gelbe Karte sah. Den anschließenden Freistoss brachte S. Badermann ins Zentrum, wo C. Plietzsch mit seinem wuchtigem Kopfball, den verdienten Ausgleich erzielte (66.).

Blau-Weiß Neustadt witterte jetzt Morgenluft und wollte mehr, aber die Gastgeber aus Dachwig/Döllstädt wollten nicht wieder so eine katastrophale Heimserie hinlegen, wie in der vergangenen Saison. Trotz der tropischen Temperaturen spielten beide Teams munter mit.

Mit zunehmender Spieldauer merkte man den Substanzverlust der Akteure an und alle rechneten schon mit einem Remis. Neustadts Spieler haderten wieder einmal mit dem Schiedsrichter, der ein Foul wiederum nicht ahndete und A. Büyüköztürk nahm sich das Spielgerät und umkurvte 2 Neustädter Abwehrspieler und auch noch den Torhüter und schob zur umjubelten Führung ein (86.). Aber auch jetzt gaben die Orlastädter immer noch nicht auf und kämpften umdenken Ausgleich, den S. Badermann dann sogar auf dem Fuß hatte, der aber freistehend vor C. Sünkel am Keeper scheiterte (89.).

Nach einer Serie von Neustädter Ecken pfiff dann Schiedsrichter Ch. Höpfner die Partie ab und Blau-Weiß 90 stand, trotz einer couragierten Leistung ohne Punkte da.

Auch wenn die Orlastädter vor einer ihrer schwersten Saisons steht, so konnten sie zum Auftakt doch sehen, daß man mit mannschaftlicher Geschlossenheit mithalten kann. Der Auftritt der jungen Mannschaft macht Hoffnung auf die nächsten Spiele in der Höchsten Liga Thüringens.





... lade FuPa Widget ...