SV Blau Weiss '90 Neustadt (Orla) e.V.

1.Männer : Spielbericht Thüringenliga, 2.ST (2014/2015)

SV BW Neustadt   SV Motor Altenburg
SV BW Neustadt 1 : 1 SV Motor Altenburg
(0 : 0)
1.Männer   ::   Thüringenliga   ::   2.ST   ::   09.08.2014 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Marcel Käpnick

Assists

Sandro Badermann

Gelbe Karten

Carsten Plietzsch, Felix Hohl

Zuschauer

106

Torfolge

0:1 (66.min) - SV Motor Altenburg
1:1 (86.min) - Marcel Käpnick (Sandro Badermann)

Erster Punktgewinnt für den SV Blau Weiß Neustadt

Am Samstag empfingen die Neustädter zum Heimdebüt der neuen Verbandsligasaison die Skatstädter aus Altenburg. Beide Mannschaften starteten mit einer Niederlage ins neue Spieljahr. Trotz erneuter großer personeller Probleme der Orlastädter, wollten sie gegen die Gäste punkten, um sich im Jahr der Umstrukturierung Selbstbewusstsein zu erkämpfen.

Die Altenburger starteten besser in die Partie, Peters schoss in der Anfangsphase aus 7m übers Tor (11.). Auf der Gegenseite scheiterte Scheuerl allein vorm Torwart Schmidt (27.). Der Neustädter Routinier tat der jungen Orlastädter Mannschaft mit seiner Präsenz sichtlich gut. In der 36. Minute scheiterte er erneut knapp per Kopfball. Auf der Gästeseite vergab Gentsch aus 16m (40.), so dass es torlos in die Halbzeitpause ging.

Erneut starteten die Altenburger besser, Schmidt verfehlte knapp das Gehäuse (50.). Nur eine Minute später verpassten die Skatstädter die Führung aus 14m. Allmählich kam die Heimmannschaft wieder besser in die Partie. Nach einem Eckball kam Plietzsch zum Kopfball, der knapp übers Tor ging (60.). Nach einem Zuspiel Hohls im zentralen Mittelfeld auf Scheuerl, hatte dieser erneut die Führung auf dem Fuß, sein Lupfer über den herauslaufenden Gästekeeper Schmidt landete auf dem Tornetz (65.). Im Gegenzug kam Neuzugang Peters im Strafraum zum Abschluss und erzielte das 0:1 (66.). Die Gastgeber versuchten sich gegen die drohende Niederlage zu wehren, was den Altenburgern zusätzliche Räume öffnete. Wuttke hatte die Entscheidung auf dem Fuß, scheiterte jedoch im eins gegen eins am prächtig reagierenden Müller (69.). Als sich die Neustädter Zuschauer schon auf die Heimniederlage eingestellt hatten, kam Badermann auf der rechten Seite zum Flanken, Kapitän Käpnick kam zum Kopfball, der zum vielumjubelten Ausgleich im langen Toreck landete (86.).

Da es die Skatstädter verpassten, die Vorentscheidung herzustellen und die Gastgeber nie aufsteckten, war es letztendlich ein verdienter Punktgewinn, der dem Orlastädter Verein und der Mannschaft Hoffnung in der sicherlich schwierigen Verbandsligasaison geben sollte.


Quelle: A. Gimper



... lade FuPa Widget ...