SV Blau Weiss '90 Neustadt (Orla) e.V.

1.Männer : Spielbericht Thüringenliga, 30.ST (2014/2015)

SC 1903 Weimar   SV BW Neustadt
SC 1903 Weimar 4 : 2 SV BW Neustadt
(2 : 0)
1.Männer   ::   Thüringenliga   ::   30.ST   ::   13.06.2015 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Frank Gerisch

Assists

Daniel Opel, Felix Anton

Gelbe Karten

Piotr Dutkiewicz

Zuschauer

94

Torfolge

1:0 (04.min) - SC 1903 Weimar
2:0 (26.min) - SC 1903 Weimar
3:0 (50.min) - SC 1903 Weimar
3:1 (53.min) - Frank Gerisch (Daniel Opel)
4:1 (60.min) - SC 1903 Weimar
4:2 (78.min) - Frank Gerisch (Felix Anton)

Blau-Weiß steigt als Tabellenletzter ab

Der SC 1903 Weimar wollte eine durchwachsene Saison mit einem Heimsieg gegen das Schlusslicht SV BW 90 Neustadt/Orla beenden. Und früh setzte die Junker-Elf dieses Vorhaben in die Tat um. Als sich nach vier Minuten über rechts Rosenhan durchsetzte und den freien Stephan Pabst in der Mitte bedient, schob der zur Führung ein (4.). Die Blau-Weißen brauchten eine Viertelstunde, um diesen Schock zu verdauen, fanden aber in der ersten Halbzeit kaum den Weg in den Strafraum der Hausherren. Nach einer zehnminütigen Hagelunterbrechung zeigte sich erneut Pabst zielsicher, als er einen Freistoß aus 19 Metern halbrechts an der Mauer vorbei ins lange Eck zum 2:0 in die Maschen setzte. Der Ball war für Müller noch abgefälscht und somit unhaltbar (24.). Weimar blieb danach am Drücker und hätte das Ergebnis bereits zur Pause weiter nach oben schrauben können. Aber Gästekeeper Müller hatte zwei Mal was dagegen (28./30.) und Pabst erzielte ein Abseitstor und setzte später einen langen Ball am Pfosten vorbei (38.).

Nach Wiederbeginn war es dann aber soweit. Einen Überzahlangriff schloss Marcel Hummel mit dem 3:0 in den Winkel und somit der Spielentscheidung ab (50.). Der Anschlusstreffer wenig später spricht aber für die Moral der Gäste. Nach einer Flanke von Opel von links vollendete Frank Gerisch per Fuß in der Mitte zum 1:3 (54.). Doch wenig später stellte Oliver Lange den alten Toreabstand wieder her, als er einen Konterangriff frei vor Müller ins rechte untere Eck zum 4:1 vergoldete (60.). Neustadt/Orla war nun besser in der Partie. Nachdem Gerisch einen Konter über Felix Anton zum 2:4 abschloss (78.), witterten die Gäste noch einmal kurz Morgenluft. Die Hausherren verpassten es ihre zahlreichen Kontermöglichkeiten für ein höheres Resultat zu nutzen. Als Berger im Strafraum der Ball an die Hand sprang, blieb der Elfmeterpfiff zum Leidwesen der Gäste aus. Gerisch hatte danach noch den Anschluss auf den Fuß (85./88.), doch am Ende blieb es beim 4:2-Heimerfolg für Weimar im letzten Thüringenligaspiel für Neustadt/Orla.

Die Orlastädter haben die erste Halbzeit völlig verschlafen. Nach der Pause haben sie es noch einmal versucht und uns gut verkauft. Am Ende hätte man sich auch nicht über ein 4:4 oder 6:6 beklagen können. Weimar verließ aber auf Grund ihrer cleveren Chancenverwertung den Platz als Sieger.

Für die Gäste aus der Orlastadt steht nun ein kleiner Neuanfang in der Landesklasse an. Die Blau-Weißen schafften es am Ende trotz einer kleinen Erfolgsserie nicht mehr den Abstieg zu verhindern und steigen als Tabellenletzter ab.
Adi Volbert





... lade FuPa Widget ...