SV Blau Weiss '90 Neustadt (Orla) e.V.

1.Männer : Spielbericht 11Teamsporta Landesklasse Staffel 1, 8.ST

SV Schott Jena II   SV BW Neustadt
SV Schott Jena II 1 : 2 SV BW Neustadt
(0 : 0)
1.Männer   ::   11Teamsporta Landesklasse Staffel 1   ::   8.ST   ::   06.10.2019 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Robin-Lee Engler, Anwar Boualem

Assists

Bernhard Grimm, Sandro Badermann

Gelbe Karten

Bastou Talabidi

Zuschauer

30

Torfolge

0:1 (55.min) - Anwar Boualem (Bernhard Grimm)
1:1 (73.min) - SV Schott Jena II
1:2 (74.min) - Robin-Lee Engler (Sandro Badermann)

Die Oberaue bleibt ein gutes Pflaster

Spielbericht 8. Spieltag der 11teamsports Landesklasse 

SV Schott II- Blau-Weiß’90 Neustadt (Orla)

Endstand: 1:2, Halbzeit 0:0

 

Blau-Weiß’90 verläßt die Oberaue erneut als Sieger

 

8. Spieltag und der Blau-Weiße Express musste auswärts fahren. Es ging in die Lichtstadt Jena auf den Kunstrasenplatz im ehrwürdigen Ernst-Abbe-Sportfeld zum Tabellendreizehnten, der Verbandsligaresere des SV Schott, wo die Orlastädter bisher ohne Niederlage waren.

Die Ausgangslage war eigentlich klar. Schott II musste punkten, um den Anschluss ans Mittelfeld nicht frühzeitig zu verlieren und auch die Orlastädter wollten den Dreier, um die Tuchfühlung an die Tabellenspitze zu behalten.

Neustadt sicherlich favorisiert, auch auf Grund der Tabellensituation. Die erste gute Gelegenheit dann aber auf Seiten der Gastgeber. Die erste Ecke wird abgewehrt und kommt zu Sebastian Teubert, der aus der zweiten Reihen abzieht und Keeper Dominik Naujoks zu einer Glanztat zwingt (3.).

Die ersten Minuten gehörten den Hausherren, die geschickt die Räume verengten 

und keine Spielentfaltung der Blau-Weißen zuließen. Die Grüttnerschützlinge hatten auch aus diesem Grunde in der Anfangsphase kaum Gelegenheit ihr Spiel aufzuziehen. Die erste klare Möglichkeit hatte Robin-Lee Engler, der mit einem Zuckerpass auf rechts von Tilman Cypionka geschickt wird, der aber mit seinem Versuch freistehend knapp am langen Pfosten verzieht (23.).

Die Blau-Weißen kamen nun besser ins Spiel und konnten hochprozentige Gelegenheiten erzeugen. Anwar Boualem wird toll in Szene gesetzt, der aber seinen Schuss ebenfalls am langen Pfosten vorbei legt (33.). Dann ist Routenier Daniel Opel Ausgangspunkt für die nächste Möglichkeit, wo die Jenaer Abwehrrecken kurz vor  den einschussbereiten  Anwar Boualem und Sandro Badermann klären können (35.).

Den größten Riesen der ersten Hälfte hat Kapitän Robin-Lee Engler, der aber nicht sofort abschließt, sondern versucht den Ball zu kontrollieren, so dass Torhüter Maximilian Zeller klären kann (40.). Gleich darauf der nächste Riese, diesmal auf Sandro Badermann gespielt, der ebenfalls freistehend am langen Pfosten verzieht (40.). Die Orlastädter nutzten klarste Chancen nicht und normalerweise rächt sich sowas. Die Gastgeber haben dann ihrerseits die Möglichkeit noch vor der Pause in Front zu gehen, aber die Verwirrung in Neustädter 16er kann nicht genutzt werden(41.).

So ging es mit dem gerechtem, aber für die Neustädter eher unzufriedenem Unentschieden in die Kabinen. Unzufrieden deswegen, weil selbst klarste Gelegenheit nicht konsequent genutzt. Für die zweite Hälfte wurde dann ein wenig an den Blau- Weißen Stellschrauben geschraubt. Innenverteidiger Jakub Szalek musste angeschlagen in der Kabine bleiben und wurde durch Steven Simon ersetzt.

Die Gastgeber begannen aber forsch die hatten mit Sebastian Poßner die beste Möglichkeit, als sein Kopfball nach dem Freistoß von rechts am Querbalken landet (49.). Dann gleich die nächste Gelegenheit, als aber der beste Mann auf dem Feld Torhüter Dominik Naujoks erneut mit einer starken Reaktion den Schuss aus 5 Metern entschärft (51.).

Dann wieder die Blau-Weißen, als Tobias Grau geschickt wird, aber sein Schuss zu wenig Druck bekommt, um Torhüter Zeller zu überwinden (55.).

Endlich die Erlösung für die Blau-Weiße Anhängerschaft in der folgenden Szene. Youngster Bernhard Grimm setzt sich mit seiner Schnelligkeit auf der rechten Seite durch und sein Pass kommt genau in den Rücken der Abwehr, wo Anwar Boualem goldrichtig steht und vollendet (0:1, 55. Min.)

Nach der Gästeführung kam die beste Zeit der Glaswerker und der Neustädter Keeper Dominik Naujoks vereitelt beste Möglichkeiten der Hausherren im Minutentakt. Mit Glück und Leidenschaft wurde die knappe Neustädter Führung verteidigt. Die Orlastädter Abwehr, mit ihrem überragendem Torhüter hatte Schwerstarbeit zu verrichten. Schott drückt auf den Ausgleich, der dann auch gelingt. Eine gute Kombination über die linke Seite über Poßner und Strzebin bringt den Ball zu André Gampe am langen Pfosten den Ball über die Linie bringt (1:1, 73. Min.).

Kein durchatmen für die Zuschauer, denn schon im Gegenzug schickt Sandro Badermann seinen Käpt’n, der den Keeper noch umspielt und aus spitzen Winkel zur erneuten Führung einnetzt (1:2, 74. Min.).

Jetzt war der Zahn gezogen und die Orlastädter haben in der Schlußphase  noch mehrmals die Möglichkeit das Ergebnis zu erhöhen, die beste davon Anwar Boualem, der herrlich frei gespielt auf den Jenaer Torhüter umkurvt und den Ball ins leere Tor schiebt, denkste, Abwehrmann Füssel kann den Einschlag noch verhindern (90.). Das wars dann auch und die Neustädter erkämpfen sich mit Kampf und Leidenschaft und vor allem mit einem überragenden Torhüter Naujoks ganz wichtige Auswärtspunkte bei den spielstarken Glaswerker, die mit 4 Punkten weiter im Tabellenkeller kleben bleiben.

Die Orlastädter schieben sich näher an die Tabellenspitze heran und werden nach der Spielpause am nächsten Wochenende den starken Aufsteiger aus Greiz in der Orlastadt empfangen. adiv

 

Aufstellungen:

Schott II:

Zeller (TW), Breuer (GK)(79. Harant), Czuppon, Gampe, Strzebin, Poßner (C,GK), Weyd, Füssel, Teubert (GK), Scharnweber (Gk), Schmidt (GK)

Neustadt:

Naujoks (TW), Talabidi (GK), Opel (66. Köhler), Cypionka, Engler (C)(85. Meyer), Badermann, Grau, Grimm, Boualem, Szalek M., Szalek (46. Simon)

 

Torfolge:

0:1 Boualem (55. Min.), 1:1 Gampe (73. Min.), 1:2 Engler (74. Min.)

 





... lade FuPa Widget ...