... lade FuPa Widget ...


SV Blau Weiss '90 Neustadt (Orla) e.V.
Offizielle Homepage

1.Männer : Spielbericht Landesklasse, 2.ST (2007/2008)

Niederpöllnitz   SV BW Neustadt
Niederpöllnitz 3 : 2 SV BW Neustadt
(1 : 0)
1.Männer   ::   Landesklasse   ::   2.ST   ::   25.08.2007 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Daniel Opel, Henry Nitschke

Assists

Marcel Käpnick

Gelbe Karten

Carsten Plietzsch, Jens Herzog

Zuschauer

100

Torfolge

1:0 (22.min) - Niederpöllnitz
2:0 (51.min) - Carsten Plietzsch (Eigentor)
2:1 (54.min) - Henry Nitschke per Kopfball (Marcel Käpnick)
2:2 (57.min) - Daniel Opel
3:2 (75.min) - Niederpöllnitz

Neustädter mit unglücklicher Niederlage beim Spitzenreiter

Mit einem starken und couragierten Auftritt brachten die Neustädter den Absteiger aus der Thüringenliga und ersten Spitzenreiter der Landesklasse Ost, den Namensvetter aus Niederpöllnitz, an den Rand einer Niederlage. Aufgrund weniger individueller Fehler und des Auslassens klarster Chancen standen die Blau-Weißen jedoch am Ende mit leeren Händen und weiterhin ohne eigenen Erfolg in der noch jungen Saison da. Von Beginn an dominierten die Gäste das Geschehen und waren vor allem spielerisch das klar bessere Team. In der neunten Spielminute setzte K.-U. Scheuerl mit seinem Kopfball über das Tor das erste Achtungszeichen. Es ging weiter in Richtung Gastgebertor: Zuerst schoss D. Opel nach der guten Vorbereitung von H. Nitschke über den Querbalken (16.), dann war D. Opel der Flankengeber und H. Nitschke konnte diese mit dem Kopf nicht optimal verwerten (19.). Und nachdem ein Knaller aus 25 Metern von D. Opel sein Ziel nur um Zentimeter verfehlte (22.), die Gastgeber den nächsten Neustädter Angriff an der Mittellinie stoppten, gelang es Torjäger A. Schnacke den Konter erfolgreich abzuschließen und mit dem ersten Torschuss (!!!) ungehindert das 1 : 0 zu erzielen (24.). Die Orlastädter steckten diese kalte Dusche aber schnell weg und als K.-U. Scheuerl das Leder selbst erobert hatte, steuerte er allein auf Torwart J. Weißgärber zu, war beim Abschluss jedoch zu zögerlich und vergab die Riesechance zum postwendenden Ausgleich (25.). Bis zum Pausenpfiff von Schiedsrichter Sven Eichler aus Erfurt gab es trotz anhaltender Feldüberlegenheit der Neustädter nichts Erwähnenswertes mehr.

Auch nach dem Seitewechsel lag die erste klare Möglichkeit auf Seiten der Gäste, denn H. Nitschke schob das Streitobjekt am verwaisten Kasten vorbei (49.). „Wie die Jungfrau zum Kind“ kamen die Niederpöllnitzer zum 2 : 0, als C. Plietzsch einen harmlosen Freistoß von der Grundlinie unbedrängt und unglücklich im eigenen Netz versenkte (51.). Auch jetzt zeigten sich die Neustädter nicht geschockt und wurden endlich für ihr gutes Spiel belohnt: H. Nitschke verwandelte eine Käpnick- Flanke per Kopf zum Anschlusstreffer (54.) und der überragende Gästespieler D. Opel hämmerte das Leder, nachdem er mehrere Gegner umkurvt hatte, zum umjubelten 2 : 2- Ausgleich ins kurze Eck (57.). Dazwischen hätte der Niederpöllnitzer M. Peters seinen Keeper mit einem Kopfball fast selbst überwunden (56.). Wenig später donnerte Ch. Schwikowski den Ball nach einer Opel- Ecke an den eigenen Pfosten (62.). Innerhalb weniger Sekunden fiel dann die Spielentscheidung: Einen herrlichen Freistoß von D. Opel lenkte der Torwart mit den Fingerspitzen an die Lattenunterkante und der anschließende Befreiungsschlag landete bei A. Schnacke, der sich gegen A. Götze und J. Herzog durchsetzte und mit platziertem Flachschuss das 3 : 2 markierte (75.). Bis zum Abpfiff bemühten sich die Neustädter dann vergeblich, um wenigstens den mehr als verdienten, nochmaligen Ausgleichstreffer zu erzielen. Dieser wäre in der letzten Sekunde der Nachspielzeit dem agilen D. Opel auch fast gelungen, doch im Anschluss seines Sololaufes zirkelte er den Ball lediglich an den Pfosten. Zum dritten Mal bewahrte das Aluminiumgestänge die Gastgeber vor einem Gegentor und der eigentlich mehr als verdienten Niederlage.


Quelle: A.Kühnlenz
... lade FuPa Widget ...
SV Blau-Weiß 90 Neustadt/Orla auf FuPa