... lade FuPa Widget ...


SV Blau Weiss '90 Neustadt (Orla) e.V.
Offizielle Homepage

1.Männer : Spielbericht Landesklasse, 4.ST (2007/2008)

FSV Sömmerda   SV BW Neustadt
FSV Sömmerda 1 : 2 SV BW Neustadt
(0 : 1)
1.Männer   ::   Landesklasse   ::   4.ST   ::   08.09.2007 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Henry Nitschke

Assists

Lutz Wölk, Torsten Förster

Gelbe Karten

Torsten Förster, Jens Herzog

Zuschauer

50

Torfolge

0:1 (45.min) - Henry Nitschke (Lutz Wölk)
0:2 (53.min) - Henry Nitschke per Elfmeter (Torsten Förster)
1:2 (84.min) - FSV Sömmerda

Lutz Wölk verhindert Ausgleich in der Nachspielzeit

Der FSV Sömmerda scheint für die Neustädter zum beliebtesten Gegner zu werden, denn in den bisherigen neun Begegnungen in der Landesklasse gelang den Blau- Weißen immerhin der siebente Sieg und damit der erste Auswärtserfolg am 4. Spieltag. Nach anfänglichen Problemen fanden die Gäste nur langsam ins Spiel und L. Wölk musste frühzeitig bei einem gefährlichen Schuss von S. Kohlmann sein ganzes Können zeigen (2.). Dann gestalteten die Orlastädter die Partie ausgeglichener bei klaren Chancenvorteilen: H. Nitschkes Versuch aus 18 Metern segelte übers Gehäuse (12.) und M. Fritzsches Kopfball nach einer Opel-Ecke parierte Sömmerdas Keeper (21.). Die beste Möglichkeit zur Führung vergab H. Nitschke, der seinen Gegenspieler inklusive Torwart ausspielte, jedoch das Leder am leeren Tor vorbei schob (23.). R. Wecks Freistoßknaller konnte M. Städtler mit den Fäusten abwehren (27.). Danach meldeten sich die Gastgeber wieder zu Wort, als D. Hoffmann mit seinem fulminanten Geschoss aus 45 Metern am erneut glänzend reagierenden L. Wölk scheiterte (33.). Bevor die stärkste Phase des FSV begann, setzte M. Fritzsche mit einem guten Kopfball nochmals ein Achtungszeichen (36.). Mit aller Macht versuchten nun die Sömmerdaer die Führung zu erzielen, doch zuerst machte Neustadts Torwart den scharf getretenen Freistoß von D. Hoffmann mit einer weiteren Glanzparade zunichte (39.), anschließend traf S. Kohlmann glücklicherweise nur den Pfosten (40.). Kurz vor der Pause wurde M. Fritzsche im Strafraum von den Beinen geholt, doch der Pfiff der nicht immer überzeugenden Schiedsrichterin Sandy Kuchmann blieb leider aus (44.). H. Nitschke beendete den nächsten Angriff mit seinem Solo und dem überraschenden, aber nicht unverdienten Führungstreffer in der Nachspielzeit.
Nach dem Seitenwechsel hatte H. Nitschke den nächsten Treffer auf dem Fuß, als sich nach der Flanke von R. Weck der Torwart und ein Abwehrspieler gegenseitig behinderten und der Torjäger das Leder nicht im leeren Gehäuse unterbrachte (49.). Weil T. Förster nur durch ein Vergehen im Fünfmeterraum gebremst werden konnte, machte H. Nitschke alles wieder gut und verwandelte den fälligen Elfmeter ganz sicher zum beruhigenden 0 : 2 (53.). Mit verzweifelten Aktionen versuchten die Gastgeber die Wende herbeizuführen, jubelten beim vermeintlichen Anschlusstreffer von M. Wendelin jedoch zu früh, denn das Tor fand wegen Abseitsstellung zu Recht keine Anerkennung (63.). Die Schlussphase war an Spannung nicht mehr zu überbieten: D. Hoffmann donnerte einen Freistoß aus halblinker Position unhaltbar zum 1 : 2 in den Winkel (84.), während auf der Gegenseite H. Nitschke als Erstes am Torhüter scheiterte (87.), danach sein Schuss aus der Drehung sein Ziel nur um Zentimeter verfehlte (89.) und schließlich beim Sturmlauf in die entblößte Abwehr klar im Strafraum umgestoßen wurde (90.). In der vierten Minute der Nachspielzeit ertönte nach einem unglücklichen Handspiel von R. Weck der Elfmeterpfiff, doch L. Wölk avancierte zum Held des Tages, indem er den Strafstoß des Sömmerdaers D. Hoffmann überragend parierte und den verdienten Sieg der Gäste festhielt. Kurz vor dem Schlusspfiff wurde FSV- Spieler E. Salfer wegen der zweiten gelben Karte noch des Feldes verwiesen.
Andreas Kühnlenz


Quelle: A.Kühnlenz
... lade FuPa Widget ...
SV Blau-Weiß 90 Neustadt/Orla auf FuPa