... lade FuPa Widget ...


SV Blau Weiss '90 Neustadt (Orla) e.V.
Offizielle Homepage

1.Männer : Spielbericht Landesklasse, 7.ST (2007/2008)

SV BW Neustadt   FV Gera Süd
SV BW Neustadt 0 : 2 FV Gera Süd
(0 : 1)
1.Männer   ::   Landesklasse   ::   7.ST   ::   06.10.2007 (15:30 Uhr)

Spielstatistik

Gelbe Karten

Patrick Schurtzmann

Zuschauer

178

Torfolge

0:1 (34.min) - FV Gera Süd per Kopfball
0:2 (54.min) - FV Gera Süd per Kopfball

Enttäuschende Heimniederlage der Neustädter

Nachdem beide Teams in der Vorwoche jeweils eine Auswärtsniederlage verdauen mussten, waren sie in diesem Spiel in Zugzwang. Der unbedingte Siegeswillen war jedoch nur auf Seiten der Gäste aus Gera zu erkennen, während die Neustädter auf der ganzen Linie enttäuschten und durch eine verdiente Niederlage immer weiter in den Tabellenkeller rutschten. Es war die dritte Schlappe in Folge, wobei die Blau-Weißen lediglich einen einzigen Treffer erzielten. In der ersten halben Stunde zeigten beide Mannschaften den 178 Zuschauern nur Fußball zum Abgewöhnen und keinerlei spielerische Höhepunkte, geschweige denn nennenswerte Möglichkeiten. Erst als M. Käpnicks Kopfball nach einem Opel- Eckball um zwei Meter am Gehäuse vorbeisegelte (31.), gewann die Partie wenigstens etwas Ansehen. Die Südler nutzen dann ihre erste Chance zur Führung: R. Steiniger war nach einer Flanke von M. Scherp mit dem Kopf zur Stelle und verwandelte ungehindert zum 0 : 1 aus Nahdistanz (34.). In der Folgezeit setzen nur noch die Gäste Akzente und Neustadts Keeper L. Wölk musste bei zwei guten Schüssen von M. Froherz schon sein ganzes Können aufbieten, um die Resultatserhöhung zu verhindern (35., 38.). Bei den Einheimischen spürte man dagegen keinerlei Aufbäumen, fast alle Zweikämpfe gingen verloren und die Akteure glänzten mit Fehlpässen.
Wer auf eine Wende im zweiten Durchgang hoffte, sah sich getäuscht: Offenbar fruchtete die Pausenansprache von Trainer M. Liebers nicht, denn seine Spieler agierten im gleichen Trott weiter. Dagegen nutzen die Schützlinge von Udo Korn wiederum die erste Möglichkeit zum 0 : 2, als erneut R. Steiniger per Kopf verwandelte (54.). L. Wölk konnte zwar den Kopfball noch parieren, aber beim Nachfassen hatte das Leder die Torlinie schon um ein paar Zentimeter überschritten. Die Orlastädter ergaben sich kampflos in ihr Schicksal und hielten bis zum Abpfiff lediglich mit zwei ungefährlichen Fernschüssen von P. Schurtzmann (68.) und dem eingewechselte A- Juniorenspieler F. Rocktäschel (89.) dagegen. Dies war bei weitem zu wenig, sollte deshalb schnellsten mannschaftsintern ausgewertet und möglichst bei der nächsten Partie in Unterwellenborn deutlich verbessert werden. Nicht unerwähnt darf die hervorragende Leistung des Schiedsrichtergespanns unter der Leitung von Torsten Jauch aus Benshausen bleiben sowie das anständige Auftreten der zahlreichen Fans aus Gera, die dem fairen Spiel einen würdigen Rahmen verliehen. Vom Endresultat abgesehen ermöglichte die optimale Vorbereitung auf die Begegnung seitens der Neustädter Vereinsführung, der Polizei und der zahlreichen Helfer ebenfalls das positive Gelingen der Veranstaltung.


... lade FuPa Widget ...
SV Blau-Weiß 90 Neustadt/Orla auf FuPa