... lade FuPa Widget ...


SV Blau Weiss '90 Neustadt (Orla) e.V.
Offizielle Homepage

1.Männer : Spielbericht Landesklasse, 9.ST (2007/2008)

SV BW Neustadt   ZFC Meuselwitz II
SV BW Neustadt 0 : 1 ZFC Meuselwitz II
(0 : 0)
1.Männer   ::   Landesklasse   ::   9.ST   ::   20.10.2007 (14:00 Uhr)

Spielstatistik

Gelbe Karten

Andre Grau, Denny Lukes, Henry Nitschke

Zuschauer

135

Torfolge

0:1 (88.min) - ZFC Meuselwitz II

Dritte Heimniederlage in Folge für die Neustädter

Die Neustädter können einfach nicht über ihren Schatten springen und haben das dritte Heimspiel in Folge vergeigt. Gegen die spielstarke, aber harmlose Oberligareserve aus Meuselwitz setzte es eine bittere Niederlage kurz vor Toresschluss. Dabei begannen die Blau-Weißen recht schwungvoll, dennoch mangelte es an der notwendigen Durchschlagskraft sowie durchdachter Spielgestaltung an allen Ecken und Enden. So blieb die erste gute Aktion, als D. Meyers scharfer Direktschuss von Torwart Ch. Romeike pariert wurde, ein Strohfeuer (9.). Die Meuselwitzer setzten mit einem Fernschuss, den L. Wölk mit den Fingerspitzen über den Kasten lenkte, ein ernstzunehmendes Achtungszeichen (15.). Ebenso konnte Neustadts Keeper den Flachschuss von Ch. Chionidis zunichte machen (22.). Auf der Gegenseite wurde ein Schrägschuss R. Wecks fast ins eigene Tor abgefälscht (23.). Dann fiel das vermeintliche Führungstor für die Einheimischen: Als H. Nitschkes Sturmlauf kurz vor der Strafraumgrenze unfair gestoppt wurde, konnte Ch. Romeike den anschließenden Freistoß von R. Weck nicht festhalten und A. Grau drückte das Leder über die Linie. Die strittige Abseitsentscheidung vom Assistenten J. Schmidt verhinderte die Anerkennung des Treffers (35.). Nach dem besten Angriff der Orlastädter entstand leider nicht das ersehnte Erfolgserlebnis, denn die gute Flanke D. Opels wurde kurz vor dem einschussbereiten H. Nitschke abgewehrt (41.).
In der zweiten Halbzeit verflachte die Partie zusehends und die hoffnungsvollen 135 Fans sahen kaum noch Strafraumaktionen mit verheißungsvollen Möglichkeiten. Das Bemühen der Neustädter war zwar zu erkennen, doch die seit längerer Zeit unübersehbare Formkrise einiger Akteure konnte die Mannschaft nicht kompensieren. So besaß die Liebers- Elf im weiteren Verlauf nur eine einzige Chance, die jedoch hochkarätig war: Bei H. Nitschkes energischem Solo mit abschließenden Flachschuss verhinderte der Gästeschlussmann mit einer Glanzparade den Erfolg (65.). Nun ging in der Schlussphase bei den Gastgebern so gut wie gar nichts mehr und die Meuselwitzer witterten Morgenluft. Im Anschluss eines Eckballes zischte der Kopfball von S. Kirmse zum Glück noch haarscharf über das Gebälk (76.). Der ZFC setzte dann aber mit drei frischen Spielern alles auf eine Karte und sollte somit zum Matchwinner werden. Weil sich nach einem Freistoß niemand für den gerade eingewechselten O. Pohl zuständig fühlte, konnte dieser im Fünfmeterraum totale Narrenfreiheit genießen und aus spitzem Winkel den schmeichelhaften Siegtreffer erzielen (88.). So blieb nicht mal das eine Pünktchen in Neustadt und die Spieler und Zuschauer müssen weiterhin, seit dem dritten Spieltag, auf einen erfolgreichen Heimauftritt warten. Im Moment ist die frühere Vormachtstellung der Blau-Weißen an den Bürgerwiesen jedenfalls nicht mehr vorhanden.


Quelle: A.Kühnlenz
... lade FuPa Widget ...
SV Blau-Weiß 90 Neustadt/Orla auf FuPa