... lade FuPa Widget ...


SV Blau Weiss '90 Neustadt (Orla) e.V.
Offizielle Homepage

1.Männer : Spielbericht Landesklasse, 19.ST (2007/2008)

SV BW Neustadt   FSV Sömmerda
SV BW Neustadt 5 : 3 FSV Sömmerda
(3 : 1)
1.Männer   ::   Landesklasse   ::   19.ST   ::   15.03.2008 (14:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

4x Kai-Uwe Scheuerl, Henry Nitschke

Assists

Daniel Meyer, Marcel Käpnick, Kai-Uwe Scheuerl, Denny Lukes

Gelbe Karten

Henry Nitschke

Zuschauer

135

Torfolge

1:0 (12.min) - Henry Nitschke (Kai-Uwe Scheuerl)
2:0 (17.min) - Kai-Uwe Scheuerl (Daniel Meyer)
3:0 (22.min) - Kai-Uwe Scheuerl per Kopfball (Marcel Käpnick)
3:1 (42.min) - FSV Sömmerda
3:2 (65.min) - FSV Sömmerda
3:3 (76.min) - FSV Sömmerda
4:3 (83.min) - Kai-Uwe Scheuerl
5:3 (93.min) - Kai-Uwe Scheuerl (Denny Lukes)

Neustädter sind seit acht Spielen ungeschlagen

Mit einem überragenden K.-U. Scheuerl konnten die Neustädter ihre Serie von acht ungeschlagenen Spielen aufrechterhalten und den erhofften, äußerst wichtigen Heimsieg einfahren. Der „Schmale“ steuerte als Käpitän vier Tore zum Erfolg bei. Damit wurde endlich die Remis-Serie ( 5 Spiele in Folge) beendet und der Anschluss an das dicht gedrängte Tabellenmittelfeld hergestellt. Nach der Abtastphase übernahmen die Blau-Weißen das Zepter und setzten die Gäste aus Sömmerda gehörig unter Druck. Durch viel Laufbereitschaft und mehr als ansehenswerte Angriffe sollte es nur eine Frage der Zeit bis zum ersten Treffer sein. Die erste Möglichkeit besaß H. Nitschke, der mit einem Kopfball aus spitzem Winkel allerdings noch kein Glück hatte (6.). Als dann aber K.-U. Scheuerl mit seinem Klasse- Zuspiel H. Nitschke bediente, ließ sich der Torjäger die Chance nicht entgehen und schob die Kugel zum umjubelten 1 : 0 ins Netz (12.). Es folgten die beiden schönsten Treffer des Tages durch K.-U. Scheuerl: Zuerst spielte er seinen Gegenspieler im Anschluss des genauen Passes von D. Meyer gekonnt aus und schlenzte das Leder überlegt ins entlegene Eck (17.), dann, fünf Minuten später, spielte erneut D. Meyer auf M. Käpnick, dessen perfekte Flanke durch K.-U. Scheuerl unhaltbar zum 3 : 0 unter den Querbalken geköpft wurde. Allein diese Aktionen waren für die 135 Zuschauer das Eintrittsgeld wert. Wer aber dachte, dass damit die Partie gelaufen sei, sah sich mächtig getäuscht, denn die Liebers- Schützlinge stellten nach einer halben Stunde unverständlicher Weise das Fußballspielen fast vollständig ein und der FSV nutzte dies seinerseits rigoros aus, indem D. Hoffmann aus Nahdistanz zum 3 :1- Pausenstand abstaubte (42.).
Auch nach dem Seitenwechsel waren die Einheimischen irgendwie nicht mehr präsent, so dass die Sömmerdaer noch mehr Morgenluft witterten. Folgerichtig konnten sie dem Spiel die unverhoffte Wende geben. Trotzdem hatten die Orlastädter noch zwei gute Möglichkeiten zur Resultatserhöhung: D. Meyers verunglückte Flanke wurde zum gefährlichen Torschuss für Keeper M. Druch (58.) und nach der glänzenden Vorbereitung von K.-U. Scheuerl köpfte H. Nitschke freistehend am Gehäuse vorbei (62.). Kurz darauf herrschte auf der Gegenseite Verwirrung im Strafraum und nachdem J. Herzog auf der Linie gerettet hatte, verwandelte S. Kohlmann per Nachschuss zum 2 : 3- Anschlusstreffer (65.). Als E. Salfer nach dem direkten Freistoß an die Lattenunterkante von M. Schmidt zur Stelle war, markierte dieser sogar das 3 : 3 (76.). Nun waren die Neustädter wieder gefordert und der Spielführer musste die Kohlen aus dem Feuer holen. Kai-Uwe Scheuerl brachte mit seinem beherzten Solo und dem Schuss aus spitzem Winkel sein Team wieder in Front (83.) und in der Nachspielzeit schloss er einen Konter in die entblößte Gästeabwehr erfolgreich ab. Danach beendete der Referee die kuriose Partie für die doch noch glücklichen Neustädter.


Quelle: Andreas Kühnlenz
... lade FuPa Widget ...
SV Blau-Weiß 90 Neustadt/Orla auf FuPa