... lade FuPa Widget ...


SV Blau Weiss '90 Neustadt (Orla) e.V.
Offizielle Homepage

1.Männer : Spielbericht Landesklasse, 22.ST (2007/2008)

FV Gera Süd   SV BW Neustadt
FV Gera Süd 2 : 0 SV BW Neustadt
(0 : 0)
1.Männer   ::   Landesklasse   ::   22.ST   ::   05.04.2008 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Gelbe Karten

Patrick Schurtzmann

Zuschauer

180

Torfolge

1:0 (62.min) - FV Gera Süd
2:0 (89.min) - FV Gera Süd

Neustädter unterliegen unverdient beim Spitzenreiter

Mit viel Selbstvertrauen im Gepäck fuhren die Neustädter zum Spitzenreiter FV Gera Süd und kassierten nach zehn ungeschlagenen Spielen wieder eine Niederlage. Damit ging eine beeindruckende Serie zu Ende, die durchaus noch hätte fortgeführt werden können Denn die Liebers- Schützlinge bestimmten die Partie am „Steg“ eindeutig und standen nach dem Schlusspfiff trotzdem mit leeren Händen da. So wurden mit guten Angriffen die schwachen Gastgeber fast über die gesamte Spielzeit beeindruckt, doch in der torgefährlichen Zone zeigten sich die Akteure oft zu unentschlossen. K.-U. Scheuerl konnte z.B.die Eingabe von D. Opel leider nicht optimal unter Kontrolle bringen und scheiterte an Torwart R. Thieme (24.). Dann verpasste T. Förster in aussichtsreicher Position eine Opel- Flanke nur um Zentimeter mit dem Kopf (30.). Erneut war D. Opel der Vorbereiter für K.-U. Scheuerl, dessen Kopfball die sichere Beute von R. Thieme wurde (40.). Die Südler besaßen dagegen im ersten Durchgang nicht eine erwähnenswerte Möglichkeit und fanden gegen die gut gestaffelten Gäste keine überzeugenden Mittel, um ihre Heimstärke unter Beweis zu stellen.
Auch nach dem Seitenwechsel änderte sich wenig am Spielverlauf. Die Gastgeber hatten zwar durch einen Kopfball von A. Kaiser ihre erste Chance, die L. Wölk jedoch glänzend zunichte machte (50.). Danach bestimmten die Orlastädter abermals das Geschehen: Im Anschluss eines Opel- Freistoßes verfehlte K.-U. Scheuerl mit einem artistischen Kopfball das Gehäuse ganz knapp (54.), und als D. Lukes nach gekonntem Doppelpass mit D. Meyer freie Schussposition hatte, blieb der hoch verdiente Führungstreffer ebenfalls aus, denn das Leder segelte über das Ziel hinweg (59.). Anschließend nutzten die Geraer die einzige Unsicherheit im Neustädter Abwehrverbund gnadenlos aus: Nachdem P. Schurtzmann das Streitobjekt nicht aus der Gefahrenzone beförderte, kam M. Scherp aus halblinker Position zum Schuss, der aber von L. Wölk noch pariert wurde. Damit war die Situation offensichtlich nicht geklärt, denn der Ball gelangte zu M. Froherz, dessen Knaller aus 16 Metern unhaltbar im Kasten einschlug (62.). Für den freistehenden Schützen fühlte sich niemand zuständig und der FV ging wie aus dem Nichts in Führung. Die Blau-Weißen versuchten zwar das Ruder noch einmal herumzureißen, aber dieses unverhoffte Tor hatte der Elf sichtlich den Nerv gezogen und es gelangen kaum mehr durchdachte Aktionen. Nur die verunglückte Flanke von C. Plietzsch, die sich gefährlich aufs Gehäuse senkte, brachte R. Thieme nochmals in Schwierigkeiten (84.). Das Schiedsrichtergespann unter der Leitung von Jan Schröder aus Jena darf nicht unerwähnt bleiben, denn mit zahlreichen Entscheidungen waren sie durchaus mehr auf Seiten der Heimelf. Kurz vor Toresschluss konnte dann R. Steiniger einen Überzahlkonter in die entblößte Gästeabwehr erfolgreich abschließen und besiegelte die unverdiente Niederlage der Neustädter (89.).


Quelle: Andreas Kühnlenz
... lade FuPa Widget ...
SV Blau-Weiß 90 Neustadt/Orla auf FuPa