... lade FuPa Widget ...


SV Blau Weiss '90 Neustadt (Orla) e.V.
Offizielle Homepage

1.Männer : Spielbericht Landesklasse, 26.ST (2007/2008)

VfB Artern 1919   SV BW Neustadt
VfB Artern 1919 0 : 2 SV BW Neustadt
(0 : 1)
1.Männer   ::   Landesklasse   ::   26.ST   ::   03.05.2008 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Daniel Opel

Assists

Dirk Büchel

Gelbe Karten

Carsten Plietzsch

Zuschauer

80

Torfolge

0:1 (11.min) - Daniel Opel (Dirk Büchel)
0:2 (63.min) - Daniel Opel

Wichtiger Sieg der Neustädter in Artern

Für die Schützlinge von Matthias Liebers stand die ganze Woche nur ein Thema zur Debatte, ein Sieg in Artern, denn mit einer Niederlage würde die Mannschaft in den Abstiegskampf gerissen werden. Die Blau-Weißen gingen dementsprechend motiviert in die wichtige Begegnung und man spürte den unbedingten Siegeswillen. In der 6. Minute flankte D. Opel auf Torjäger H. Nitschke, der das Tor nur um Zentimeter verfehlte. Auf der Gegenseite musste man vor den gelegentlichen Vorstößen der Arterner auf der Hut sein, und als D. Lukes einen Zweikampf verlor, landete der daraus folgende Kopfball am Außenpfosten. Die Neustädter zeigten sich jedoch keineswegs geschockt und spielten weiterhin offensiv. In der 11. Minute wurden die Bemühungen belohnt: Ein herrlicher Pass von Linksverteidiger D. Büchel erreichte den frei durchlaufenden D. Opel, der den ansonsten guten Torhüter Reinhold zum viel umjubelten 0 : 1 überlupfte. Da der VfB Artern daraufhin den Druck auf das Neustädter Tor erhöhte, ergaben sich gelegentliche Chancen, aber die Blau-Weißen antworteten ihrerseits mit gefährlichen Kontern. Man. scheiterte dabei mehrmals am gegnerischen Torhüter oder an den eigenen Nerven. Nennenswert war noch M. Käpnicks Freistoßknaller aus 30 Metern an den Pfosten. Neben A. Götze war er der beste Akteur auf dem Platz. Mit der knappen Gästeführung wurden die Seiten gewechselt und man konnte gespannt sein, ob die Orlastädter diesmal konzentrierter aus der Kabine kämen.
Wie sooft wurden die ersten Minuten der zweiten Halbzeit total verschlafen, was diesmal zum Glück ungestraft blieb. Danach fanden die Neustädter wieder zu spielerischer Sicherheit zurück und die Elf ließ sie keinen Zweifel mehr daran , wer den Platz als Sieger verlassen würde. Zwar vergab man beste Möglichkeiten fahrlässig, aber D. Opel erzielte mit einem beherzten Solo und einem abgefälschten Schuss das spielentscheidende 0 : 2 (63.). Die Einheimischen schienen nun am Boden, hatten nichts mehr entgegenzusetzen und waren am Ende mit diesem Resultat noch gut bedient, auch weil die hervorragende Mannschaftsleistung der Neustädter nicht durch weitere Treffern gekrönt werden konnte. Nach der gezeigten Leistung des gesamten Teams um Trainer Matthias Liebers und Co-Trainer Sven Riedel braucht es in den letzten Spielen genau diese Einstellung, um die Klasse sicher zu halten.


Quelle: Michael Böttcher
... lade FuPa Widget ...
SV Blau-Weiß 90 Neustadt/Orla auf FuPa