... lade FuPa Widget ...


SV Blau Weiss '90 Neustadt (Orla) e.V.
Offizielle Homepage

1.Männer : Spielbericht Landesklasse, 3.ST (2008/2009)

SC 1903 Weimar II   SV BW Neustadt
SC 1903 Weimar II 0 : 5 SV BW Neustadt
(0 : 5)
1.Männer   ::   Landesklasse   ::   3.ST   ::   31.08.2008 (14:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Henry Nitschke, Torsten Förster, Marcel Käpnick, Kai-Uwe Scheuerl

Assists

2x Daniel Opel, 2x Marcel Käpnick, Ronny Weck

Gelbe Karten

Andre Grau

Zuschauer

60

Torfolge

0:1 (23.min) - Torsten Förster (Daniel Opel)
0:2 (28.min) - Marcel Käpnick per Weitschuss (Daniel Opel)
0:3 (32.min) - Kai-Uwe Scheuerl (Marcel Käpnick)
0:4 (33.min) - Henry Nitschke (Ronny Weck)
0:5 (44.min) - Henry Nitschke per Kopfball (Marcel Käpnick)

Glanzvoller dritter Auswärtssieg der Neustädter in Folge

Mit einer beeindruckenden Vorstellung gelang den Neustädtern der dritte Auswärtssieg in Folge und damit der mit Abstand beste Start in den vielen Landesklassejahren. Am Ende fehlte nur ein Tor, um den punktgleichen Spitzenreiter aus Altenburg (11 : 2 Tore) zu überflügeln. Zehn Treffer bei nur einem Gegentor in den ersten drei Begegnungen zeugen vom derzeitigen Leistungsstand und den ungeahnten Höhenflügen der Liebers- Schützlinge. Dabei sah es zu Beginn nicht nach dem deutlichen Erfolg aus, denn in der ersten Minute hatte die Thüringenligareserve der Weimaraner Pech als ein abgefälschter Schuss am Querbalken landete. Der Anfangsdruck der Gastgeber verpuffte jedoch schnell und die Blau-Weißen übernahmen das Kommando. M. Käpnick setzte mit seinem Schuss, der knapp sein Ziel verfehlte das erste Achtungszeichen (8.). Später wurde ein Flachschuss T. Försters gerade noch zum Eckball abgewehrt (14.). Bei D. Opels Flanke, die T. Förster mit dem Kopf und M. Köhler am langen Eck um Zentimeter verpassten, lag die Führung schon in der Luft (19.). Bevor diese fiel hatte der SC durch Ch. Heß eine gute Möglichkeit, doch sein Direktschuss strich haarscharf über das Gebälk (22.). Dies sollte der Weckruf für die Gäste sein, welche mit herrlich vorgetragenen Angriffen und sehenswerten Abschlüssen mit ihrem Gegner Katz und Maus spielten. Innerhalb von 10 Minuten landeten die Gäste vier Treffer und damit bereits die Spielentscheidung: Zuerst brachte ein Opel- Freistoß große Verwirrung im Strafraum, die von T. Förster resolut zum 0 : 1 genutzt wurde (23.). Fünf Minuten später sahen die 60 Zuschauer das Tor des Tages, dass M. Käpnick mit seinem Knaller ins entlegene Eck erzielte. D. Opel war der Vorbereiter, wie auch beim nächsten Angriff als das Leder über die Zwischenstation M. Käpnick zu Routinier K.-U. Scheuerl gelangte, der in der Sturmmitte souverän zum 0 : 3 verwandelte (32.). Der Jubel der zahlreichen Neustädter Schlachtenbummler war noch nicht richtig verhallt, als es erneut im Kasten einschlug: R. Weck setzte mit einem Klasse- Zuspiel Torjäger H. Nitschke in Szene. der allein vor Torhüter D. Schmitt zum 0 : 4 eiskalt abschloss (33.). Nachdem L. Wölk zwischenzeitlich beim einem Schuss von Ch. König eingreifen musste (40.), schlugen die Orlastädter kurz vor der Pause nochmals zu. Die genaue Flanke von M. Käpnick setzte H. Nitschke per Kopf mit Hilfe des Innenpfostens in die Maschen (44.). Dies war bereits sein sechster Saisontreffer. Im zweiten Durchgang schalteten die Gäste verständlicher Weise einen Gang zurück. Sie bekamen jedoch keine größeren Probleme gegen die harmlosen Gastgeber. Im Gegenteil: Bei zahlreichen Kontern war sogar das 0 : 6 und damit die Tabellenführung möglich. So konnte der Keeper den Schuss von H. Nitschke aus Nahdistanz reflexartig über das Gehäuse ablenken (66.). Nun haben die Neustädter endlich zwei Heimspiele (Pokal gegen Saalfeld und Punktekampf gegen Dachwig/Döllstedt) in denen sie ihre spielerischen Fortschritte vor eigenem Publikum unter Beweis stellen müssen.


Quelle: Andreas Kühnlenz
... lade FuPa Widget ...
SV Blau-Weiß 90 Neustadt/Orla auf FuPa