... lade FuPa Widget ...


SV Blau Weiss '90 Neustadt (Orla) e.V.
Offizielle Homepage

1.Männer : Spielbericht Landesklasse, 6.ST (2008/2009)

SV BW Neustadt   SV Empor Buttstädt
SV BW Neustadt 5 : 4 SV Empor Buttstädt
(1 : 3)
1.Männer   ::   Landesklasse   ::   6.ST   ::   27.09.2008 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

3x Henry Nitschke, Ronny Weck, Daniel Meyer

Assists

2x Marcel Käpnick, Ronny Weck, Daniel Meyer, Kai-Uwe Scheuerl

Gelbe Karten

Andre Grau

Zuschauer

130

Torfolge

0:1 (21.min) - SV Empor Buttstädt
0:2 (24.min) - SV Empor Buttstädt
1:2 (35.min) - Ronny Weck (Kai-Uwe Scheuerl)
1:3 (38.min) - SV Empor Buttstädt
1:4 (47.min) - Daniel Meyer (Eigentor)
2:4 (55.min) - Henry Nitschke (Marcel Käpnick)
3:4 (73.min) - Daniel Meyer per Kopfball (Ronny Weck)
4:4 (82.min) - Henry Nitschke per Kopfball (Marcel Käpnick)
5:4 (90.min) - Henry Nitschke (Daniel Meyer)

Unglaublicher Spielverlauf mit Neustädter Happy-End

Nach einem unglaublichen Spielverlauf haben die Neustädter den nicht mehr für möglich gehaltenen Sieg aus dem Feuer gerissen und damit die Tabellenführung zurückerobert. Im ersten Durchgang konnten die keineswegs starken Gäste gegen die total enttäuschende Heimelf mit wenig Aufwand eine klare Führung herausschießen. Dabei besaßen die Blau-Weißen die ersten Möglichkeiten: H. Nitschkes Schuss aus der Drehung wurde vom Keeper pariert und in derselben Minute scheiterte D. Opel ebenfalls am beste Buttstädter H. Blose im Gehäuse (16.). Dies war aber schon die ganze Herrlichkeit und P. Zinke setzte auf der Gegenseite mit seinem Heber das erste Achtungszeichen (20.). Kurz darauf war S. Keil mit einem Freistoßknaller aus 25 Metern erfolgreich und erzielte damit den Führungstreffer (21.). Jetzt waren die Orlastädter vollkommen von der Rolle und M. Thiel baute mit seinem Kopfballtor, abermals nach einem Freistoß, die Führung aus (24.). Dann sahen die 130 Zuschauer Licht am Ende des Tunnels, denn R. Weck gelang nach gekonntem Doppelpass mit K.- U. Scheuerl der sehenswerte Anschlusstreffer (35.). Wer nun dachte, die Wende sei eingeläutet, sah sich getäuscht und J. Schöbel versenkte das Leder aus Nahdistanz nach einem Eckball zum 1 : 3 in den Maschen (38.).
Als die Seiten gewechselt waren, nahm D. Meyer die Pausenansprache von Trainer M. Liebers „Wir müssen frühzeitig das Anschlusstor machen“ wörtlich, denn sein Befreiungsschlag ging nach hinten los und landete als Bogenlampe im Kasten, doch leider im eigenen (47.). Das 1 : 4 war perfekt und keiner gab mehr einen Pfifferling für das Neustädter Team. Die Gäste waren nun siegessicher und zogen sich weit zurück. Die Orlastädter nahmen das Geschenk dankend an und starteten einen nicht für möglich gehaltenen Endspurt. Zuerst wurde ein Kopfballtorpedo von M. Käpnick durch einen Abwehrspieler entschärft (53.), aber dann war H. Nitschke zur Stelle und verwertete die präzise Eingabe M. Käppnicks zum 2 : 4 (55.). Danach gab es Chancen fast im Minutentakt, doch es dauerte lange bis zum ersehnten Anschlusstreffer: Mit einem herrlichen Kopfball machte D. Meyer sein Missgeschick wett und verwandelte die Flanke R. Wecks zum 3 : 4 (73.). Bei einem klaren Handspiel im Strafraum und den elfmeterreifen Fouls an K.-U. Scheuerl und D. Meyer blieb die Pfeife des schwachen Schiedsrichters T. Annemüller aus dem fernen Schleusingerneundorf unverständlich stumm. Die Einheimischen blieben davon unbeeindruckt und machten weiter mächtig Dampf: Einen mehr als ansehenswerten Direktschuss D. Meyers lenkte der Torwart mit den Fingerspitzen an den Pfosten (78.). Kurz darauf war erneut M. Käpnick der Vorbereiter, als H. Nitschke dessen Flanke per Kopf zum Ausgleich einnetzte (82.). Kurz vor Toresschluss kannte der Jubel keine Grenzen mehr, denn H. Nitschke war zum dritten Mal hervorragend postiert und brauchte die genaue Eingabe von D. Meyer nur noch über die Linie zu bugsieren (90.). Mit seinem zehnten (!!) Saisontor beendete er die dramatische Partie und schoss seine Elf zum 5 : 4- Sieg.


Quelle: Andreas Kühnlenz
... lade FuPa Widget ...
SV Blau-Weiß 90 Neustadt/Orla auf FuPa