... lade FuPa Widget ...


SV Blau Weiss '90 Neustadt (Orla) e.V.
Offizielle Homepage

1.Männer : Spielbericht Landesklasse, 10.ST (2008/2009)

SV BW Neustadt   TSV Bad Blankenburg
SV BW Neustadt 2 : 1 TSV Bad Blankenburg
(2 : 1)
1.Männer   ::   Landesklasse   ::   10.ST   ::   01.11.2008 (14:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Kai-Uwe Scheuerl, Henry Nitschke

Assists

Dirk Büchel, Daniel Opel

Gelbe Karten

Dirk Büchel, Jens Herzog, Thomas Schurtzmann, Andre Grau, Henry Nitschke

Zuschauer

120

Torfolge

1:0 (22.min) - Henry Nitschke (Daniel Opel)
2:0 (30.min) - Kai-Uwe Scheuerl (Dirk Büchel)
2:1 (32.min) - TSV Bad Blankenburg

Neustädter bleiben zu Hause ungeschlagen

Mit dem knappen Sieg gegen das „Kellerkind“ aus Bad Blankenburg bleiben die Neustädter zu Hause ungeschlagen und setzen sich damit in der Spitzengruppe fest. Während sich die Blau-Weißen am Ende sehr schwer taten, ging der Erfolg auf Grund der starken 1. Halbzeit durchaus in Ordnung. Die Orlastädter dominierten das Geschehen bis zur Pause, obwohl die Gäste durch den Schuss von N. Schulz die erste Chance im Spiel besaßen (12.). Gleich im Gegenzug parierte S. Reichardt einen Schuss H. Nitschkes, wenig später fand ein Opel- Freistoß erneut Neustadts Torjäger, doch dessen scharfen Kopfball machte abermals der starke Keeper zunichte (16.). Auch beim Direktschuss H. Nitschkes zeichnete sich der beste Gästespieler im Nachfassen aus (20.). Dann war er allerdings machtlos, denn H. Nitschke verwandelte aus Nahdistanz zur verdienten Führung (22.). D. Opel hatte diesen Treffer durch seinen unwiderstehlichen Flügellauf mit maßgerechter Flanke vorbereitet. Als D. Büchel mit einer Eingabe aus dem Halbfeld K.-U. Scheuerl bediente, zeigte der Routinier seine ganze Klasse und schlenzte das Leder nach perfekter Ballannahme ins kurze Eck zum beruhigenden 2 : 0 (30.). Im Anschluss eines Freistoßgeschenkes schlugen die Gäste wie aus heiterem Himmel zurück und A. Marr versenkte die Kugel per Kopf unhaltbar ins entlegene Eck zum Anschlusstor (32.). M. Thorz wäre fast der Ausgleich gelungen, aber L. Wölk hielt den Schuss mit Bravour (38.). Kurz vor dem Pausenpfiff schickte Referee S. Leinhos aus Gotha Gästespieler Ch. Albrecht nach dessen unbeherrschtem Auftritt gegen D. Büchel mit der Roten Karte etwas frühzeitiger in die Kabine (44.).
So mussten die Bad Blankenburger die komplette 2. Halbzeit mit neun Feldspielern bestreiten, spielten jetzt aber besseren Fußball und brachten die Gastgeber ein ums andere Mal in Verlegenheit. Diese konnten unverständlicher Weise ihre Dominanz nicht mehr bestätigen und brachten sich fast um den Lohn ihrer Arbeit. M. Thorz hatte zweimal den Ausgleich auf dem Fuß, aber zum Ersten parierte L. Wölk den Direktschuss (51.) und zum Zweiten strich der Schuss nach dem Sololauf knapp am Kasten vorbei (70.). Aber auch die Einheimischen besaßen noch Möglichkeiten: T. Schurtzmann Flachschuss wurde gehalten (61.) wie auch die Direktabnahme des eingewechselten F. Rocktäschel nach der Eingabe D. Opels (84.). Mit einigen kuriosen Entscheidungen brachten der bis dahin gute Schiedsrichter und das unsportliche Auftreten einiger Gästeakteure noch einmal viel Hektik in die Schlussphase. In dieser öffnete der TSV seine Deckung und versuchte alles, um den Ausgleich zu erzielen. Aber die Liebers- Schützlinge ließen sich nicht beirren und H. Nitschke hätte in den letzten Minuten die Entscheidung herbeiführen können: Zweimal verfehlten seinen Schüsse aus kurzer Entfernung das Ziel um Zentimeter. Es blieb am Ende beim etwas glücklichen, aber verdienten dritten Heimsieg in Folge. Die beste Saison in den zahlreichen Landesklassejahren der Neustädter kann weitergehen.


Quelle: Andreas Kühnlenz
... lade FuPa Widget ...
SV Blau-Weiß 90 Neustadt/Orla auf FuPa