... lade FuPa Widget ...


SV Blau Weiss '90 Neustadt (Orla) e.V.
Offizielle Homepage

1.Männer : Spielbericht Landesklasse, 28.ST (2008/2009)

SG Traktor Teichel   SV BW Neustadt
SG Traktor Teichel 2 : 2 SV BW Neustadt
(1 : 0)
1.Männer   ::   Landesklasse   ::   28.ST   ::   23.05.2009 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Kai-Uwe Scheuerl

Assists

Carsten Plietzsch

Gelbe Karten

Dirk Büchel, Carsten Plietzsch, Torsten Förster

Zuschauer

125

Torfolge

1:0 (35.min) - SG Traktor Teichel
2:0 (65.min) - SG Traktor Teichel
2:1 (74.min) - Kai-Uwe Scheuerl
2:2 (86.min) - Kai-Uwe Scheuerl (Carsten Plietzsch)

Verdienter Punktgewinn in Teichel

Durch eine deutliche Steigerung in der zweiten Halbzeit konnten die Neustädter auf dem gefürchteten Platz in Teichel endlich den ersten Punktgewinn in der Rückrunde auf fremden Geläuf verbuchen. Dabei sah es lange nicht danach aus, denn die Gastgeber machten von Beginn an viel Druck und beherrschten die Szenerie eindeutig. So setzte M. Müller- Sachs das Leder freistehend über das Gehäuse (6.) und ein Freistoß von R. Backhaus aus der eigenen Hälfte wurde an der Strafraumgrenze gefährlich abgefälscht, um dann knapp am Pfosten vorbeizustreichen (15.). Weiter ging es nur in eine Richtung und der nächste Freistoß aus großer Entfernung landete, von S. Staskewitsch getreten, zum Glück am Außenpfosten (22.). Später verhinderte L. Wölk beim Kopfball und dem darauffolgenden Schuss von S. Schröter die Führung der Teicheler mit zwei Paraden (28.). Dann war der Keeper jedoch machtlos, denn S. Schröter schloss einen schnellen Konter aus Nahdistanz zum überfälligen 1 : 0 ab (35.). Die Traktoristen waren weiterhin überlegen, entschieden fast alle Zweikämpfe für sich und wiesen die Gäste mit Spielfreude sowie unbändigem Einsatz in die Schranken. Die völlig harmlosen Neustädter konnten sich glücklich schätzen, dass es lediglich bei dem knappen Resultat bis zum Pausenpfiff blieb.
Kurioser Weise verzögerte sich der Beginn der zweiten Halbzeit etwas, weil die Referees versehentlich in ihrer Kabine eingeschlossen wurden. Es wäre besser gewesen, den Schlüssel nicht mehr zu finden, denn das Gespann aus Südthüringen befand sich während der gesamten Partie auf Kreisklassenniveau und glänzte nur mit unmöglichen Fehlentscheidungen, welche meistens zu ungunsten der Blau- Weißen ausfielen. Trotzdem stand jetzt ein ganz anderes Gästeteam auf dem Platz. Endlich konnten Akzente gesetzt und damit zwangsläufig Chancen erarbeitet werden. Zwar verfehlte der erste zaghafte Versuch von D. Opel sein Ziel noch um einige Meter (53.), aber kurz darauf musste U. Rottstädt beim Schuss des gerade eingewechselten S. Plietzsch sein ganzes Können aufbieten, um den Ausgleich zu verhindern (60.). Als der Schiedsrichterassistent beim nächsten Angriff der Orlastädter den Ball im Seitenaus „gesehen“ hatte, nutzte S. Staskewitsch die anschließende Verwirrung im Strafraum zum überraschenden 2 : 0 per Schrägschuss (65.). Alle Messen schienen gelesen, doch die Liebers- Schützlinge bäumten sich noch einmal auf: Ein langer Ball erreichte K.-U. Scheuerl, der allein aufs Gehäuse zulief, mit seiner ganzen Routine den Torwart umspielte und den Anschlusstreffer markierte (74.). Auf der Gegenseite war Fortuna den Gästen hold, denn ein Freistoß von B. Bob klatschte ans Gebälk (77.). In der Schlussphase segelte ein Freistoß J. Herzogs übers Tor (80.) wie auch der abgefälschte Schuss von S. Plietzsch (84.). Kurz vor Ultimo gelang dann der Ausgleich: J. Herzog bediente S. Plietzsch, dessen Kopfball konnte U. Rottstädt nicht unter Kontrolle bringen und K.-U. Scheuerl war zur Stelle, um zum umjubelten 2 : 2 mit dem Kopf abzustauben (86.).
Andreas Kühnlenz


... lade FuPa Widget ...
SV Blau-Weiß 90 Neustadt/Orla auf FuPa