... lade FuPa Widget ...


SV Blau Weiss '90 Neustadt (Orla) e.V.
Offizielle Homepage

3.Männer : Spielbericht 2. Kreisliga, 4.ST (2011/2012)

SG Franken Wurzbach   SV BW Neustadt III
SG Franken Wurzbach 4 : 6 SV BW Neustadt III
(1 : 4)
3.Männer   ::   2. Kreisliga   ::   4.ST   ::   24.09.2011 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Henry Nitschke, 2x Danny Will, Frank Staps

Assists

3x Sandro Müller, Steve Dittrich, Jens Prüger

Gelbe Karten

Alexander Franz, Tobias Lindig

Zuschauer

35

Torfolge

0:1 (09.min) - Henry Nitschke (Sandro Müller)
0:2 (19.min) - SG Franken Wurzbach (Eigentor) (Jens Prüger)
1:2 (31.min) - SG Franken Wurzbach
1:3 (38.min) - Henry Nitschke (Steve Dittrich)
1:4 (41.min) - Danny Will
2:4 (51.min) - SG Franken Wurzbach
2:5 (65.min) - Frank Staps (Sandro Müller)
2:6 (75.min) - Danny Will (Sandro Müller)
3:6 (87.min) - SG Franken Wurzbach
4:6 (90.min) - SG Franken Wurzbach

Vollkommen verdienter Auswärtssieg

Am 4.Spieltag musste die III.Mannschaft in Wurzbach antreten und schon vor dem Anpfiff stockte vielen Spielern beim Anblick des Platzes der Atem und man hatte schon mal den nötigen Respekt vor dem Gegner. Die ersten Minuten des Spiels waren noch sehr zerr fahren, doch die Mannschaft hatte sich dann sehr schnell an die Platzverhältnisse gewöhnt und nahm das Spielgeschehen in ihre Hände. Schon in der 9.Minute erzielte der nach fast einjähriger Verletzungspause erstmals wieder Mitwirkende H.Nitschke das 1:0 für die Gäste, in dem er die gute Flanke von S.Müller mit dem Kopf in die Maschen drückte. Auch die Gastgeber hatten in der Anfangsphase des Spiel’s nach Eckbällen zwei sehr gute Tormöglichkeiten, welche sie zum Glück für die Gäste nicht nutzten. In der 19.Minute schlug J.Prüger einen Freistoss in den Sechzehner der Gastgeber und dieser wurde von einem Verteidiger der Gastgeber zum 2:0 für die Neustädter ins eigene Gehäuse gelenkt. Jetzt hatte die Dritte das Spiel vollends im Griff und es rollte Angriff auf Angriff auf das Tor der Wurzbacher und der dritte Treffer war eigentlich nur eine Frage der Zeit. In der 31.Minute jedoch wurde im Neustädter Mittelfeld nicht energisch gestört und in der Folge bekamen die Gastgeber einen Freistoss zugesprochen, welchen sie ausnutzen um auf 1:2 zu verkürzen. Die Gäste ließen sich dadurch aber überhaupt nicht beeindrucken und stellten in der 38.Minute den 2 Tore Abstand wieder her. Auf Zuspiel von S.Dittrich erhöhte wiederum H.Nitschke auf 3:1 und nur 3 Minuten später bediente ein Wurzbacher Abwehrspieler D.Will und dieser lies sich natürlich nicht zweimal bitten und erhöhte noch vor der Pause auf 4:1. Bei diesem Spielstand wurden die Seiten gewechselt und der Trainer betonte in der Pause nochmals sehr deutlich, das das Spiel noch lange nicht gelaufen sei und man die zweite Halbzeit weiterhin nach vorne spielen solle. Kurz nach Wiederbeginn hatte die Mannschaft zwei wunderschöne Spielzüge über rechts vorgetragen, doch leider fand beide Male der Ball nicht den Weg ins gegnerische Tor. Die Gastgeber schlugen in dieser Phase nur noch die Bälle hoch nach vorn denn sie wussten sich nicht mehr anders zu befreien und einer dieser Bälle in der 51.Minute wurde vom Wurzbacher Stürmer zum 2:4 genutzt. In dieser Situation war die Neustädter Hintermannschaft inkl. Torhüter überhaupt nicht im Bilde, denn dieser Treffer darf nie und nimmer passieren. Jetzt dachten alle Wurzbacher es könnte noch mal eng werden, doch die an diesem Tage spielerisch ganz starke III.Mannschaft steckte das Gegentor locker weg und spielte weiterhin munter nach vorn. In der 65.Minute erhöhte F.Staps nach Vorarbeit von S.Müller auf 5:2 und 10 Minuten später war wieder S.Müller der Vorlagengeber diesmal für D.Will und dieser erhöhte auf 6:2. Durch einige Wechsel in den letzten Minuten kam noch mal Unruhe auf und in einem bis dahin absolut fairem Spiel zeigte der sehr gute Schiri Kessler in den letzten 10 Minuten noch je zwei gelbe Karten auf beiden Seiten und die Neustädter fingen sich noch in der 87.und 90.Minute zwei absolut unnötige Gegentreffer ein. Der betreffende Spieler sollte sich schleunigst mal überlegen ob er momentan die richtige Sportart ausübt, denn mit seinem auftreten schadet er nicht nur sich selbst sondern auch der Mannschaft die dadurch komplett aus dem Rhythmus kam und sich noch zwei absolut unnötige Gegentreffer fängt. Am Ende muss man sagen es war ein absolut verdienter Sieg der Dritten, in der bis auf ganz wenige Situationen alle eingesetzten Spieler total überzeugten und vor allem im spielerischen Bereich war es, vor allem auf diesem Platz, eine absolut Klasse Leistung.


Quelle: Th.Schroth
... lade FuPa Widget ...
SV Blau-Weiß 90 Neustadt/Orla auf FuPa