... lade FuPa Widget ...


SV Blau Weiss '90 Neustadt (Orla) e.V.
Offizielle Homepage

1.Männer : Spielbericht Thüringenliga, 4.ST (2011/2012)

SC 1903 Weimar   SV BW Neustadt
SC 1903 Weimar 2 : 3 SV BW Neustadt
(0 : 2)
1.Männer   ::   Thüringenliga   ::   4.ST   ::   10.09.2011 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Rostislav Kisa, Lukasz Jasiak

Assists

2x Daniel Opel, Marcel Käpnick

Gelb-Rote Karten

Daniel Opel (60.Minute)

Rote Karten

Martin Svitak (45.Minute), Dawit Ptaszynski (60.Minute)

Zuschauer

150

Torfolge

0:1 (11.min) - Lukasz Jasiak (Daniel Opel)
0:2 (21.min) - Rostislav Kisa (Daniel Opel)
1:2 (56.min) - SC 1903 Weimar
1:3 (58.min) - Rostislav Kisa (Marcel Käpnick)
2:3 (73.min) - SC 1903 Weimar

Sieg gegen elf Weimaer und den Schiedsrichter

Köstritzer Liga Thüringen – 4.Spieltag 2011/12
SC 1903 Weimar - SV Blau-Weiß 90 Neustadt 2 : 3 (0:2)
Neustadts Akteure mit großartiger Moral !
Sieben Neustädter verteidigten gegen zehn Spieler aus Weimar und den Referee den Vorsprung !
Das zweite Auswärtsspiel musste unsere Blau-Weiß Elf auf dem Lindenberg von Weimar gegen den SC 1903 bestreiten. Der Gastgeber überraschend Tabellenletzter nach drei Spieltagen mit noch keinem Punkt. Darin verbarg sich gerade die Brisanz dieser Partie. 150 Zuschauer – darunter die Hälfte aus der Orlastadt- waren Zeuge dieses Liga-Punktspieles, was nicht so schnell vergessen wird. Neustadt begann mit ruhigem Spielaufbau und bestimmte das Spielgeschehen. Verfehlten von Rostislav Kisa (7.) und Martin Bronec (11.) ihre Aktionen noch das Ziel, so markierte Lukasz Jasiak mit präzisem Flachschuss aus zwanzig Meter Entfernung das 0:1 in der 14.Minute. Fast eine Kopie des ersten Treffers folgte acht Minuten (22.) später, da erhöhte Rostislav Kisa ebenfalls mit unhaltbarem Schuss in die untere Torecke auf 0:2. Der sichtlich beeindruckte Gastgeber kam erst in der 26.Minute zum ersten Eckball. Der Hausherr konnte sich oft nur noch mit versteckten Fouls helfen, Schiedsrichter Konrad Götze (Arnstadt) unterband viele unfaire Aktionen häufig nicht beim SC 1903. Diese inkonsequente Spielleitung sollte noch verheerende Folgen haben. In der 30.und 43.Spielminute reagierte Blau-Weiß Keeper Robert Müller hervorragend gegen Tim Hauf und Tim Albrecht. Kurz vor der Beendigung der ersten Halbzeit revanchierte sich Martin Svitak mit einer Tätlichkeit an einem Spieler Weimars, was der Referee sofort mit der „Roten Karte“ bestrafte. Der Gast ging zwar mit einem Vorsprung von zwei Toren in die Kabine, aber man muss die zweite Halbzeit in Unterzahl bestreiten. Das Schlusslicht der Tabelle schöpfte ab der 56.Minute wieder Hoffnung, Steve Zelßmann erzielte mit Flachschuss in die lange Torecke den Anschlusstreffer zum 1:2. Diese Hoffnung zerstörte jedoch ein wiederum überzeugender Rostislav Kisa einhundertzwanzig Sekunden später, er trickste in Höhe des Elfmeterpunktes noch einen Gegenspieler aus und schob eiskalt den Ball zum 1:3 ein.Großer Jubel beim treuen Neustädter Anhang. Glück für das Blau-Weiß Team in der 60.Minute, dass der Hinterhaltsschuss von Stefan Winterkorn nur die Torlatte streifte. In den nächsten zwei Minuten stand der umstrittene Schiedsrichter im Mittelpunkt, zuerst schickte er Daniel Opel mit „Gelb-Roter Karte“ vom Platz, obwohl Haltegriffe u.a. Unsportlichkeiten gegen unseren Akteur ungestraft blieben und wenige Sekunden darauf musste auch noch Dawid Ptaszynski vorzeitig zum Duschen, da er wie alle Neustädter Spieler und Fans die Entscheidungen des Referees nicht mehr nachvollziehen konnten. Zu einer Tätlichkeit darf sich ein Spieler nicht hinreisen lassen, wenn auch die Emotionen gegeben sind. Nach diesen zwei weiteren Feldverweisen standen die verbleibenden sieben Neustädter Feldspieler vor der eigentlich fast unmöglichen Aufgabe die 3:1 Führung von der 62.Minute bis zum Schlusspfiff zu verteidigen. Wie die sieben Blau-Weiß Kicker der zahlenmäßigen Übermacht Weimars Paroli boten, jeder mobilisierte alle Kräfte und erfuhr dabei prächtige Unterstützung der Neustädter Anhänger, dass nötigt hohe Anerkennung und tiefen Respekt ab. In Torwart Robert Müller hatten die Gäste einen sicheren und erstklassigen Torwart zwischen den Pfosten, er war der ruhende Pol in einer aufopferungsvollen Abwehrschlacht. Nur noch das Anschlusstor zum 2:3 durch Florian Rammelt in der 73.Minute gestatteten die Gäste den insgesamt enttäuschend operierenden Spielern der Klassikerstadt. Als in der 97.Minute der Schlusspfiff ertönte (Fünf Nachspielminuten zeigte der Referee an !), kannte der Jubel bei allen Blau-Weiß Spielern und Fans keine Grenzen mehr. Ein bitterer Beigeschmack bleibt natürlich, da zu unserem verletzten Stürmer Stephan Wunderlich, Daniel Opel, Martin Svitak und Dawid Ptaszynski auch ersetzt werden müssen. Keine leichte Aufgabe für unser Trainer-Duo Sven Riedel/Enrico Köcher ein erfolgreiches Team für die kommenden Punktspiele aufzubieten.
Statistik: Schiedsrichter: Konrad Götze (Arnstadt) / Zuschauer: 150 Tore: 0:1 Lukasz Jasiak (14.), 0:2 Rostislav Kisa (22.), 1:2 Steve Zelßmann (56.), 1:3 Rostislav Kisa (58.), 2:3 Florian Rammelt (73.) Neustadt: Robert Müller, Martin Bronec, Martin Svitak, Daniel Meyer, Franz Rocktäschel, Marcel Käp- nick (ab 90.+4 Lukas Spindler), Dawid Ptaszynski, Daniel Opel, Maximilian Nagel (ab 72.Felix Böttcher), Rostislav Kisa, Lukasz Jasiak (ab 84.Martin Köhler) Ullrich Heckel


Quelle: U.Heckel
... lade FuPa Widget ...
SV Blau-Weiß 90 Neustadt/Orla auf FuPa