... lade FuPa Widget ...


SV Blau Weiss '90 Neustadt (Orla) e.V.
Offizielle Homepage

1.Männer : Spielbericht Thüringenliga, 5.ST (2011/2012)

SV BW Neustadt   FC Ein. Rudolstadt
SV BW Neustadt 1 : 2 FC Ein. Rudolstadt
(1 : 1)
1.Männer   ::   Thüringenliga   ::   5.ST   ::   17.09.2011 (14:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Martin Köhler

Assists

Lukasz Jasiak

Gelbe Karten

Martin Bronec, Felix Böttcher, Maximilian Nagel

Rote Karten

Daniel Meyer (66.Minute)

Zuschauer

260

Torfolge

0:1 (12.min) - FC Ein. Rudolstadt
1:1 (41.min) - Martin Köhler (Lukasz Jasiak)
1:2 (56.min) - FC Ein. Rudolstadt

Kampfgeist wurde nicht mit Punkt belohnt

Am 5.Spieltag der Verbandsliga Thüringen musste Neustadts Trainergespann Riedel / Köcher gleich auf sieben Stammspieler verzichten. So fehlten bei Blau-Weiß die gesperrten Ptaszynski, Opel und Svitak, die verletzten Wunderlich, Nitzschke und C.Plietzsch sowie der aus familiären Gründen verhinderte Götze. Doch es sei schon vorweggenommen, Neustadts Rumpfmannschaft schlug sich achtbar und die Spieler der so genannten „2.Reihe“ boten eine respektable Leistung. Im ersten Spielabschnitt waren die Gäste aus Rudolstadt optisch leicht überlegen. So hatten diese gleich in den Anfangsminuten zwei gute Tormöglichkeiten. Neustadts erste nennenswerte Torchance in der 9.min im Anschluss an eine „Nagel-Ecke“. Dann wieder Rudolstadts Team im Vorwärtsgang, welches die neuformierte Neustädter Hintermannschaft vor einige Probleme stellte. Hier hatte speziell Felix Böttcher auf der ungewohnten Innenverteidigerposition einige Startprobleme, so begünstigte er mit einem Stellungsfehler das 0:1 durch Rene Rudolph. Doch auch er bot dann im weiterem Spielverlauf eine gute Partie, wie auch die anderen aufgerutschten Spieler. Die Gäste blieben weiter am Drücker und erarbeiteten sich einige gute Tormöglichkeiten. In der 16.min testete Rudolstadts Oliver Lange Neustadts Schlussmann Robert Müller. Müller musste speziell zwischen der 23. und 30.min sein ganzes Können zeigen, um sein Blau-Weiß Team vor einem höheren Rückstand zu bewahren. In der 30.min war Neustadt wieder einmal mit einer Torchance an der Reihe. Eine Eingabe von rechts, nahm Rostislav Kisa an und verzog den Ball nur knapp übers Tor. In der 32.min war es erneut Rostislav Kisa und Daniel Meyer in der 35.min, die Rudolstadts Schlussmann Tim Ackermann mit Distanzschüssen testeten. Die 41.min brachte endlich den Ausgleichstreffer für die Hausherren. Lukasz Jasiak setzte sich gekonnt auf halblinks durch, passte scharf nach innen, dort hämmerte Martin Köhler den Ball zum vielumjubelten 1:1 in die Maschen. Mit diesem Resultat wurden die Seiten gewechselt. In den Anfangsminuten der 2.Halbzeit tat sich fast zehn Minuten nichts in beiden Strafräumen. In der 56.min folgte eine der wenigen strittigen und kniffligen Situationen in dieser von beiden Seiten fair geführten Partie. Eine Flanke von links nahm Rudolstadts Stefan Staskewitsch ca.
15 m halbrechts vor Neustädter Gehäuse direkt, sein Schuss setzte auf und flog über den herauseilenden Robert Müller in Richtung leeres Tor. Kurz vor der Torlinie war ein Rudolstädter Stürmer in klarer Abseitsposition postiert, welcher für viele sichtbar den Ball über die Linie drückte. Dies war völlig unnötig, da der Ball den Weg dorthin auch selbst gefunden hätte. So blieb der Führungstreffer diskussionswürdig und strittig, doch auch ungeklärt, ob der betroffene Einheit-Akteur den Ball auch wirklich berührte. In der 64.min die nächste aufregende Situation für die Heimelf. Ein Laufduell zwischen einem Rudolstädter Akteur und Neustadts Daniel Meyer in Richtung Blau-Weiß Gehäuse, es kam zum Körperkontakt und Daniel Meyer zupfte kurz am Trikot seines Kontrahenten. Da Meyer letzter Mann war, entschied Referee Maik Ronis aus Steinbach –Hallenberg folgerichtig auf Feldverweis für Neustadts Spieler Meyer. Wer nun dachte, die Partie sei bei Rückstand und Unterzahl gelaufen, sah sich arg getäuscht. Neustadt drehte nun noch einmal richtig auf, die Gäste wirkten ratlos. Die Platzbesitzer hatten nun deutlich mehr von Spiel und drängten in Unterzahl auf den Ausgleichstreffer. Das Team von der Orla zeigte erneut Moral und Kampfgeist, gab die drei Punkte nicht kampflos an Rudolstadt ab. Der in der 68.min eingewechselte Frank Lehmann brachte nochmals frischen Schwung in die Partie. In der 71.min eine gute Kombination von Pierre Larose über Rostislav Kisa und Frank Lehmann auf den Kopf von Marcel Käpnick, dessen Kopfball nur knapp am langen Pfosten vorbei ging. Zwischen der 75. und 80.min hatte Neustadt gleich dreimal den Ausgleichstreffer auf den Füßen. Nun machten die Orlastädter enorm Druck und Neustadts Abwehrrecke Martin Bronec schaltete sich immer wieder in die Neustädter Angriffsbemühungen in vorderster Front ein. Die 81.min brachte wieder einmal einen der Gästekonter, Neustadts Schlussmann Robert Müller reagierte erneut bravourös und hielt sein Team im Spiel. Die letzten zehn Minuten brachten weitere Neustädter Angriffsbemühungen, welche aber nicht von Erfolg gekrönt waren. So musste man sich denkbar knapp, nach großem Kampf, in einem auf nur mittelmäßigen Verbandsliganiveau stehenden Spiel 1:2 geschlagen geben. Leider ließ der insgesamt gut leitende Schiedsrichter Maik Ronis nur etwa 90 Sekunden nachspielen. Aufgrund zahlreicher Unterbrechungen wäre sicher etwas mehr Nachspielzeit angebracht gewesen. Wie gesagt, am Schirigespann lag es diesmal nicht, da diese eine ordentliche Leistung boten und somit um Welten über dem Niveau des Gespannes der Vorwoche in Weimar lagen. Für die Gäste war es ein glücklicher, aber nicht unverdienter Erfolg, da sie in der ersten Halbzeit tonangebend und die bessere Mannschaft waren. Nach der erneuten roten Karte gegen einen Blau-Weiß Akteur wird es langsam prekär für Neustadts Personalsituation. Hoffnungsvoll dagegen stimmt, dass alle eingesetzten Spieler mit Kampfgeist und Willen überzeugten, so muss man am kommenden Wochenende beim Spitzenreiter Schott Jena über den Kampf den Erfolg suchen.
Naja und vielleicht ist ja eine Sensation an der Saale möglich.


Quelle: Matthias Icha
... lade FuPa Widget ...
SV Blau-Weiß 90 Neustadt/Orla auf FuPa