... lade FuPa Widget ...


SV Blau Weiss '90 Neustadt (Orla) e.V.
Offizielle Homepage

1.Männer : Spielbericht Thüringenliga, 26.ST (2011/2012)

SV Motor Altenburg   SV BW Neustadt
SV Motor Altenburg 6 : 2 SV BW Neustadt
(3 : 1)
1.Männer   ::   Thüringenliga   ::   26.ST   ::   12.05.2012 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Daniel Opel

Gelbe Karten

Sebastian von Nessen, Carsten Plietzsch, Stephan Wunderlich, Ronny Weck

Gelb-Rote Karten

Sebastian von Nessen (78.Minute)

Zuschauer

230

Torfolge

1:0 (08.min) - SV Motor Altenburg
1:1 (38.min) - Daniel Opel per Freistoss
2:1 (39.min) - SV Motor Altenburg
3:1 (41.min) - SV Motor Altenburg
4:1 (47.min) - SV Motor Altenburg
4:2 (72.min) - Daniel Opel per Elfmeter
5:2 (76.min) - SV Motor Altenburg
6:2 (89.min) - SV Motor Altenburg

Blamage in Skatstadt

Blau Weiß Neustadt blamiert sich bei Motor Altenburg und verliert 6:2

Am 26. Spieltag der Verbandsliga Thüringen reisten die Neustädter zum Tabellenfünften dem SV Motor Altenburg. Zielsetzung war klar, die zwei letzten Niederlagen wett zu machen, zumindest ein anderes Gesicht auf dem Platz zu zeigen. Dies gab Trainer Sven Riedel auch der Mannschaft deutlich weiter, gerade da sie erneut von 50 treuen Fans begleitet wurden, was nicht alltäglich ist.
Erneut fand die Mannschaft überhaupt nicht ins Spiel, trotz aller Vornehmungen, Altenburg war von Beginn an präsenter, ein Freistoss D. Weisses köpfte J. Wuttke an den Pfosten (4.). Einen perfekt vorgetragenen Konter nutzte kurz darauf nach Pass von M. Dennhardt P. Reichel zur 1:0 Führung (8.). In der Folgezeit versäumte die Heimmannschaft den Vorsprung zu erhöhen, J. Wuttke per Kopf (12.), D. Weisse (13.) und M. Dennhardt freistehend vor R. Müller mit Pfostenschuss (25.). Wie es dann oftmals im Fußball ist, die erste nennenswerte Möglichkeit, ein Direktfreistoss von D. Opel, schlägt überraschend zum 1:1 ein (38.). Wer jetzt dachte, der Spielverlauf könnte Ähnlichkeiten wie vor Wochen gegen Nordhausen aufweisen, sah sich gleich im Gegenzug getäuscht, ohne jegliches Zweikampfverhalten der Gäste konnte M. Peters nach einer Flanke M. Dennhardts ungehindert zur erneuten Führung einköpfen (39.). Es kam noch schlimmer, beim 3:1 durch J. Wuttke schlief die gesamte Gästeabwehr (41.).
Durch eine deutliche Halbzeitansprache und 2 Wechseln innerhalb der Mannschaft versuchte Trainer S. Riedel sein Möglichstes, um die Mannschaft wach zu rütteln. Die deutlichen Worte kamen scheinbar bei der Mannschaft nicht an, D. Weisse konnte wieder ungehindert nach einer Ecke zum 4:1 einköpfen (47.). Einziger Lichtblick im Neustädter Spiel war der eingewechselte Spieler der 2. Mannschaft R. Weck, woran sich einige Stammspieler ein Vorbild nehmen können. Sein genialer Pass in die Tiefe nahm S. Wunderlich auf, welcher im Strafraum nur noch von J. Kolditz unfair von den Beinen geholt werden konnte. Der sehr kleinlich pfeifende Schiedsrichter S. Prager zeigte Strafstoß an und zurecht die rote Karte. D. Opel verkürzte vom Punkt zum 4:2 (72.). Aber selbst zu diesem Zeitpunkt war kein Aufbäumen der Neustädter zu spüren, im Gegenteil, sie ließen die Skatstädter viel zu einfach gewähren, nach einem Pass M. Wegners brauchte wiederum D. Weisse nur zum vorentscheidenden 5:2 einschieben (76.). Kurz darauf vergab D. Weisse sogar noch freistehend vor R. Müller (81.). P. Daniel schoss unterstützt durch eine völlig konfuse Neustädter Hintermannschaft wiederum freistehend vor dem Gästetorwart zum 6:2 Endstand ein.
Mit den Leistungen der letzten drei Wochen, bringt sich Neustadt um eine bis dato gute Saisonleistung und um den ggf. verdienten Lohn, aber evt. sehen das einige Spieler anders.


Quelle: A.Gimper
... lade FuPa Widget ...
SV Blau-Weiß 90 Neustadt/Orla auf FuPa