... lade FuPa Widget ...


SV Blau Weiss '90 Neustadt (Orla) e.V.
Offizielle Homepage

2.Männer : Spielbericht 1. Kreisliga, 15.ST (2011/2012)

FSV 1999 Remptendorf   SV BW Neustadt II
FSV 1999 Remptendorf 1 : 2 SV BW Neustadt II
(0 : 1)
2.Männer   ::   1. Kreisliga   ::   15.ST   ::   11.03.2012 (14:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Lukasz Jasiak, Ronny Weck

Gelbe Karten

Andy Kappe, Steve Dittrich, Lukasz Jasiak, Tobias Lindig

Zuschauer

50

Torfolge

1:0 (22.min) - Ronny Weck
2:0 (67.min) - Lukasz Jasiak
2:1 (80.min) - FSV 1999 Remptendorf

Unansehnlicher Kick bei miesen Bedingungen

Der 15. Spieltag brachte die Blau Weißen aus Neustadt nach Remptendorf und machte sie zum Gegner des FSV 1999. Schlechte Platz- und Wetterbedingungen sollten auf kein hochklassiges Kreisligaspiel hindeuten. Neustadt hatte in den ersten 45 Minuten den Wind im Rücken und somit einen klaren Vorteil. Ronny Weck stand nach 15 Minuten, nach einem abgewehrten Schuss von A.Kappe, 3m allein vor dem Tor und brachte das Kunststück fertig, den Ball NICHT im Tor zu versenken. In der 20 min. war es wieder R.Weck, der nach einer präzisen Flanke von F.Hohl, den Schlappen nicht mehr entscheidend hinter das Leder brachte und erneut verfehlte. In der 22 min. sollte es dann aber endlich passieren. Wieder spekulierte Weck auf einen Fehler des Keepers und auch diesmal sollte er Recht behalten. Scheidung ließ den Ball abprallen und Weck konnte diesmal aus 5m einnetzen.
Kurz darauf reihte sich auch M. Hirsch ein, die ein oder andere Großchance zu vergeben. Die größte ließ Hirsch in Minute 40 aus. Nach einem Freistoß von Hohl, legte Jasiak überlegt mit dem Kopf zurück und Hirsch klärte, in Art eines Abwehrspielers, die Kugel von der Linie.
Im ersten Abschnitt gelang den "1999gern" keine nennenswerte Aktion nach vorn.
Auch die zweiten 45 minuten sollten keine Verbesserung der Rahmenbedingungen und dem Spielniveau bringen.
In den Anfangsminuten des zweiten Abschnittes rettete L. Krüger ein ums andere mal hervorragend auf der Linie.
In der 67 min zeigte L.Jasiak sein ganzes Können. Nachdem er aus dem linken Halbfeld ins Zentrum zog, umspielte er im Strafraum 3 Gegenspieler und schob überlegt ins lange Eck,zur 2:0 Führung, ein. Anstatt dem Vorsprung durch 2-3 Tore mehr Halt zu verleihen, wurden Großchancen reihenweise auf der Strecke gelassen. Somit war es nur eine Frage der Zeit, bis es die Remptendorfer nochmal spannend machen sollten. Nach einer Flanke konnte L.Krüger nicht weit genug klären und Kuhnla stand allein vor dem Tor, um den Anschlusstreffer zu erzielen.
Remptendorf gelang es aber nicht, den Ausgleich zu markieren. Somit gehen die 3 Punkte auf das Konto des SV Blau Weiß. Man muss dringend daran arbeiten, seine Chancen zielstrebiger zu nutzen. Andere Mannschaften werden die Inkosequents defenitiv bestrafen und Neustadt am Ende leer ausgehen lassen.


Quelle: Felix Hohl
... lade FuPa Widget ...
SV Blau-Weiß 90 Neustadt/Orla auf FuPa