... lade FuPa Widget ...


SV Blau Weiss '90 Neustadt (Orla) e.V.
Offizielle Homepage

1.Männer : Spielbericht Thüringenliga, 8.ST (2012/2013)

SV BW Neustadt   SC Leinefelde 1912
SV BW Neustadt 0 : 5 SC Leinefelde 1912
(0 : 2)
1.Männer   ::   Thüringenliga   ::   8.ST   ::   13.10.2012 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Gelbe Karten

Stephan Wunderlich

Zuschauer

233

Torfolge

0:1 (09.min) - SC Leinefelde 1912
0:2 (54.min) - SC Leinefelde 1912
0:3 (75.min) - SC Leinefelde 1912
0:4 (79.min) - SC Leinefelde 1912
0:5 (80.min) - SC Leinefelde 1912

Völlig desolate Neustädter verlieren 0:5 gegen den Tabellenv

Völlig desolate Neustädter verlieren 0:5 gegen den Tabellenvorletzten SC Leinefelde

Am Wochenende kam es am 8. Spieltag der Köstritzer Verbandsliga Thüringen zum Vergleich des Tabellen-13. dem SV Blau Weiß ´90 Neustadt/Orla mit 7 Punkten gegen den Vorletzten dem SC Leinefelde mit 3 Punkten, die bis dato erst 6 Tore an 7 Spieltagen erzielt hatten. Die Marschroute war klar, für die Orlastädter zählte nur ein Heimsieg.
Was sich dann aber auf dem Sportplatz Rote Erde vor 233 Zuschauern abspielte, kann man aus Neustädter Sicht getrost eine Blamage nennen. Völlig emotionslos ging die Mannschaft gegen keinen übermächtigen Gegner 0:5 unter und suchte danach die Fehler noch bei anderen bzw. glänzte mit falschen Eitelkeiten. Aber nun der Reihe nach.
Nach einem Einwurf der Leinefelde war von der Heimmannschaft kein konsequentes Eingreifen zu erkennen, so dass B. Bause ungestört am Strafraum entlang marschieren konnte und zur 0:1 Führung einschoss (9.). Danach war auf beiden Seiten viel Leerlauf und Fehler in den Reihen zu verzeichnen. Einen Freistoss der Gäste, getreten durch M. Machatschek aus 20m, konnte R. Müller zur Ecke klären (25.). Die erste nennenswerte Möglichkeit der Gastgeber war in der letzten Minute des ersten Durchgangs zu registrieren. Eine Flanke M. Nagels aus dem Halbfeld, verwerte D. Moses per Kopfball, der Leinefelde Torwart parierte diesen Ball (45.).
Klare Worte des Trainers S. Riedel zur Halbzeit fanden scheinbar kein Gehör, denn im 2. Durchgang gab sich die gesamte Mannschaft vor heimischen treuen Publikum ihrem Schicksal wehrlos hin und der Gast nutzte diese Möglichkeit gnadenlos aus. D. Meyer verlor im Mittelfeld den entscheidenden Zweikampf, keiner seiner Mitspieler half ihm, M. Weinrich wurde in Szene gesetzt, der auf 0:2 erhöhte (54.). Das Trainergespann reagierte und versuchte mit 3 neuen Kräften Impulse zu setzen, aber der SC blieb am Drücker. Eine scharfe Hereingabe M. Machatscheks vor das Neustädter Gehäuse verpassten gleich 2 Gästespieler nur knapp (66.). In der 69. Minute ergab sich für die Heimmannschaft erst die 2. Möglichkeit, nach einem Eckball köpfte M. Köhler aus 5m frei vorm Tor vorbei. Die Leinefelder, die bis dato erst 3 Punkte auf ihrem Konto hatten und 6 Tore dabei erzielten, erkannten ihre Chance gegen eine völlig desolate Neustädter Mannschaft. R. Müller konnte einen Schuss B. Bauses allein vor ihm noch glänzend klären (71.), doch wenig später vollendete der eingewechselte L. Trapp ungehindert ins lange Eck zum 0:3 (75.). Nur 4 Minuten später netzte der ebenfalls eingewechselte F. Meyer völlig frei zum 0:4 ein (79.). Gleicher Spieler erhöhte unmittelbar darauf sogar noch zum 0:5 Endstand (80.).
Eine völlig indiskutable Mannschaftsleistung mit einer gelben Karte und diese für ein taktisches Foulspiel, nur 2 nennenswerten Möglichkeiten und Fehlersuche bei anderen ist ein Sinnbild dafür, dass den Spielern scheinbar nicht bewusst ist, dass das Team sich im Abstiegskampf befindet.


Quelle: A. Gimper
... lade FuPa Widget ...
SV Blau-Weiß 90 Neustadt/Orla auf FuPa