... lade FuPa Widget ...


SV Blau Weiss '90 Neustadt (Orla) e.V.
Offizielle Homepage

1.Männer : Spielbericht Thüringenliga, 15.ST (2012/2013)

SV 09 Arnstadt   SV BW Neustadt
SV 09 Arnstadt 3 : 2 SV BW Neustadt
(1 : 1)
1.Männer   ::   Thüringenliga   ::   15.ST   ::   01.12.2012 (14:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Danny Moses, Frank Gerisch

Assists

Stephan Wunderlich

Gelbe Karten

Daniel Opel, Stephan Wunderlich

Zuschauer

70

Torfolge

0:1 (25.min) - Danny Moses (Stephan Wunderlich)
1:1 (44.min) - SV 09 Arnstadt
2:1 (67.min) - SV 09 Arnstadt
3:1 (89.min) - SV 09 Arnstadt
3:2 (90.min) - Frank Gerisch

Bittere 3:2 Niederlage der Neustädter beim SV 09 Arnstadt

Bittere 3:2 Niederlage der Neustädter beim SV 09 Arnstadt

Am 15. Spieltag der Thüringenliga reiste der SV Blau Weiß ´90 Neustadt/Orla zu den SV 09 Arnstadt, wo man in der Vergangenheit nicht viel Zählbares einstreichen konnte. Dennoch ging man mit dem 5:0 Heimsieg der Vorwoche und dem Bewusstsein der 5:1 Auswärtsniederlage der Gastgeber in Stadtroda selbstbewusst in diese Partie.

Von Beginn an bestimmten die Orlastädter das Spielgeschehen, Kapitän M. Käpnick scheiterte aus 16m am Torwart C. Apel (1.). Nur eine Minute später vertändelte D. Moses nach einem sehenswerten Spielzug über D. Opel den Ball in aussichtsreicher Position (2.). Die erste Möglichkeit der 09´er besaß P. John nach einem öffnenden Zuspiel J. Lipperts, sein Lupfer über R. Müller senkte sich auf den Querbalken (8.). Nach einem Eckball der Gäste, konterten die Arnstädter blitzschnell, S. Eger scheiterte allein vorm Neustädter Torwart, der glänzend parierte (13.). Die Blau Weißen waren dominierend, einen Pass in die Tiefe von S. Pabst, verarbeitete S. Wunderlich geschickt und stellte somit ein Überzahlspiel her, seine überlegte Hereingabe auf D. Moses nutzte dieser zur verdienten 0:1 Führung (25.). Der Gastgeber blieb bei den Kontern brandgefährlich, D. Gothes Hereingabe in den Strafraum fand keinen Abnehmer (35.). Kurz darauf setzte sich S. Wunderlich auf dem rechten Flügel durch und bediente D. Opel, der freistehend aus 11m eine große Möglichkeit zur Ergebniserhöhung ungenutzt ließ (38.). Kurz vor der Pause kamen die Arnstädter nach einem überflüssigen Foulspiel S. Wunderlichs noch zu einem Freistoß von der rechten Außenbahn. S. Danneberg schlug den Ball in den Strafraum, wo Torjäger J. Lippert am höchsten stieg und unhaltbar zum 1:1 Ausgleich einköpfte (44.).

Zu Beginn der 2. Hälfte drückten die Neustädter gleich wieder aufs Tempo und blieben gefährlich. S. Wunderlich benötigte zu viel Zeit in aussichtsreicher Position den Ball unter Kontrolle zu bekommen, so dass C. Apel diese Möglichkeit vereitelte (46.). Weitere Möglichkeiten blieben leichtfertig ungenutzt. Einen der wenigen Entlastungsangriffe der Arnstädter schloss J. Lippert ans Außennetz ab (54.). Die erneute Führung für die Orlastädter hätte S. Pabst herstellen können, sein Schlenzer ging nur an den Pfosten (61.). Die Gäste hätten die Spielentscheidung herbeiführen müssen, statt dessen kam es in der Hintermannschaft zum Stellungsfehler, den P. John ausnutzte und eiskalt ins lange Eck zur glücklichen Führung verwertete (67.). Der Schock war der Neustädter Mannschaft anzumerken, sie brauchten eine Weile, ehe sie sich wieder Möglichkeiten erspielten, M. Horn scheiterte per Kopf nach einer Opelflanke knapp (75.). D. Moses Kopfball wenig später verfehlte auch sein Ziel (82.). Die Gäste versuchten nun den Ausgleich zu erzwingen, was den Gastgebern mehr Räume eröffnete. Ein Befreiungsschlag B. Hertels landete bei J. Lippert, der R. Müller umspielte und zum 3:1 einschob (89.). In der Nachspielzeit verkürzte F. Gerisch noch zum 3:2 Endstand (90.+3).

Letztendlich steht eine sehr bittere Niederlage der Neustädter zu Buche, bei der sich alle mitgereisten Neustädter Fans und die Arnstädter Betrachter einig waren, dass dieses Spiel Blau Weiß niemals verlieren durfte. Abermals wurde deutlich, weshalb die Orlastädter die zweitschlechteste Offensive der Liga stellen, eine spielerische Überlegenheit, mit einem deutlichen Chancenplus ließ man erneut ungenutzt und brachte sich mit vermeintlich leichten individuellen Fehlern um den dringend benötigten Lohn. Die Qualität an Chancen reicht gewöhnlich für 3 Punktspielsiege, doch bei den Neustädtern langte es durch Pech, teilweise aber auch Unvermögen wiederum zu nichts Zählbaren. Somit kommt es nächste Woche zu einem prestigeträchtigem 6 Punktespiel für den Klassenerhalt gegen Stadtroda.


Quelle: A. Gimper
... lade FuPa Widget ...
SV Blau-Weiß 90 Neustadt/Orla auf FuPa