... lade FuPa Widget ...


SV Blau Weiss '90 Neustadt (Orla) e.V.
Offizielle Homepage

1.Männer : Spielbericht Thüringenliga, 9.ST (2013/2014)

SV BW Neustadt   SC 1903 Weimar
SV BW Neustadt 1 : 2 SC 1903 Weimar
(0 : 0)
1.Männer   ::   Thüringenliga   ::   9.ST   ::   12.10.2013 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Frank Gerisch

Assists

Christian Chukwuemeka

Gelbe Karten

Daniel Meyer, Stephan Pabst

Zuschauer

147

Torfolge

0:1 (67.min) - SC 1903 Weimar
1:1 (85.min) - Frank Gerisch (Christian Chukwuemeka)
1:2 (90.min) - SC 1903 Weimar

Blau Weiß Neustadt verliert in der Schlussminute 1:2 gegen W

Am 9. Spieltag der Köstritzer Verbandsliga Thüringen empfingen die Neustädter den SC 1903 Weimar, die unbefriedigend in die Saison gestartet waren. Jedoch reisten sie mit der Empfehlung von drei aufeinander folgenden Siegen in die Orlastadt. Vor dem Spiel verzeichneten sie 11 Punkte, 2 mehr als die Gastgeber. Die Blau Weißen hatten immer noch einige verletzte Spieler, doch die Zielstellung war gegen die Goethestädter zu punkten.

Beide Teams tasteten sich lange Zeit im ersten Durchgang ab, wobei die Gäste die bessere Spielanlage aufwiesen. Die Neustädter hielten mit Einsatz und Laufbereitschaft dagegen. Das Spielgeschehen verlagerte sich größtenteils ins Mittelfeld, so dass nur wenige Torgelegenheiten zu verzeichnen waren. Schiedsrichter Honnef erkannte ein Abseitstor der Weimarer durch Vollmann nicht an (27.) und Nagel traf mit dem Rücken zum Tor nur den Querbalken (34.). Folgerichtig ging es torlos in die Kabinen.

Zur zweiten Hälfte startete die Heimmannschaft energischer und konsequenter. Nach einem Nagelfreistoß köpfte Plietzsch knapp nebens Tor (49.). Wiederum nach einem Freistoß verzog Gerisch per Direktabnahme nur um Zentimeter (56.). Die Neustädter versuchten die Gäste weiter unter Druck zu setzen, dabei verloren sie ab und an den Ball im Spielaufbau, was die Goethestädter zu Kontern einlud. So auch in der 59. Minute, als Rosenhan nebens Gehäuse abschloss. Wenig später eine ähnliche Situation, Winterkorn nahm im Mittelfeld dem Gastgeber den Ball ab, wechselte mit einem Diagonalpass die Seiten auf Janke, dieser setzte sich in den Strafraum durch und vollendete aus spitzem Winkel ins lange untere rechte Eck zur 0:1 Führung (67.). Eine Minute später dezimierten sich die Klassikerstädter durch ein wiederholtes Foulspiel Langes selbst, er sah die gelb-rote Karte. Die Blau Weißen setzten jetzt alles aufs Spiel und versuchten auf den Ausgleich zu drängen. Plietzsch scheiterte per Kopf am Weimarer Torwart Adamiuc (70.). Die Gäste blieben dabei bei Gegenangriffen stets gefährlich, oftmals angetrieben durch ihren Spielgestalter Winterkorn. Dieser schoss von der rechten Seite knapp am Gehäuse vorbei (73.). Kurz darauf vergaben die Weimarer leichtfertig aus 14m noch eine Torgelegenheit (80.). Mit einem sehenswerten Spielzug über Opel und Chukwuemeka konnten die Orlastädter die Gästeabwehr aushebeln und Gerisch nutzte diese Möglichkeit zum vielumjubelten 1:1 Ausgleich (85.). Kurz darauf besaß Neustadts Torjäger noch die Möglichkeit zur Führung, doch Adamiuc verkürzte geschickt den Torwinkel (87.). Als alles auf ein Unentschieden hindeutete, verlor die Heimelf wiederum den Ball, Winterkorn nahm diesen auf und spielte sich ohne konsequente Störung durch die gesamte Neustädter Hintermannschaft und vollendete überlegt zum 1:2 Siegtreffer (90.).

Die Enttäuschung der Orlastädter Spieler und Fans stand allen ins Gesicht geschrieben, da sie sich nicht für eine kämpferische Leistung belohnen konnten und den erhofften Punktverlust in der Schlussminute noch aus der Hand gaben. Insgesamt war es letztendlich ein glücklicher, aber nicht unverdienter Sieg der Gäste.
Die Neustädter hoffen, dass allmählich einige verletzte Spieler wieder in die Spielerreihen zurückkehren.


Quelle: A. Gimper
... lade FuPa Widget ...
SV Blau-Weiß 90 Neustadt/Orla auf FuPa