... lade FuPa Widget ...


SV Blau Weiss '90 Neustadt (Orla) e.V.
Offizielle Homepage

3.Männer : Spielbericht 1. Kreisliga, 11.ST (2014/2015)

SG Oettersdorf   SV BW Neustadt III
SG Oettersdorf 2 : 2 SV BW Neustadt III
(1 : 1)
3.Männer   ::   1. Kreisliga   ::   11.ST   ::   15.11.2014 (14:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Frank Staps

Assists

2x Daniel Opel

Gelbe Karten

Thomas Nitsch

Zuschauer

25

Torfolge

1:0 (15.min) - SG Oettersdorf
1:1 (19.min) - Frank Staps (Daniel Opel)
1:2 (58.min) - Frank Staps (Daniel Opel)
2:2 (90.min) - SG Oettersdorf

2 Punkte in der 90. Minute verschenkt

Nach zuletzt drei Niederlagen am Stück gegen Mannschaften aus der unteren Tabellenhälfte fuhr die Dritte mit dem festen Willen nach Oettersdorf um dort mindestens einen Punkt zu holen. Nach anfänglichem abtasten hatten die Neustädter das Spiel schnell unter Kontrolle. Die erste Torchance hatte F. Staps in der 5. Minute für die Gäste, doch sein Schuss aus 18 Metern stellte den Torhüter der Hausherren vor keine größeren Probleme. In der 15. Minute hatten dann die Hausherren ihre erste Möglichkeit welche sie gleich zum 1:0 nutzten. Nachdem sie aus ca. 20 Metern einfach mal aufs Tor schossen machte L. Krüger im Neustädter Tor keine gute Figur und lies den Ball nach vorn abklatschen und bei dem Nachschuss hatte er keine Chance und musste sich geschlagen geben. Die Gäste zeigten sich zum Glück keineswegs geschockt und antworteten in der 19. Minute prompt. D. Opel spielte über links kommend einen Klasse Pass in den Lauf von F. Staps welcher dann den Ball über den heraus eilenden Torhüter zum 1:1 in die lange Ecke lupfte. In der 32. Minute ist dann M. Hirsch völlig frei vor dem Tor der Hausherren doch leider schließt er zu überhastet ab und der Ball geht über das Tor. Nur zwei Minuten später ist es wieder D. Opel der von links in den Strafraum genau auf den Kopf von F. Staps flankt und dieser setzt den Ball an den Innenpfosten von dem er leider wieder ins Feld zurück springt. In der 37. Minute dann mal wieder ein Lebenszeichen der Hausherren, als sie mit einem Freistoß aus 25 Metern am Torhüter L. Krüger scheiterten. Beim Stand von 1:1 wurden dann die Seiten gewechselt und die Neustädter müssen sich den Vorwurf gefallen lassen warum sie ihre Überlegenheit nicht in mehr Tore ummünzen konnten. In den ersten 10 Minuten nach dem Wechsel waren die Gäste noch nicht so wirklich auf dem Platz und hatten in der 49. und 50. Minute großes Glück das die Hausherren den Ball nicht im Tor unterbrachten und in der 52. Minute klärt dann noch einmal T. Lindig auf der Linie. Doch jetzt war die Truppe wieder wach gerüttelt und nur 3 Minuten später ist es der zur Zeit im Abschluss glücklos spielende M. Hirsch der völlig frei aus 12 Metern den Ball am langen Eck verzieht. In der 58. Minute ist es wieder D. Opel der einen Klasse Konter über links vorträgt und wieder ist es F. Staps der seinen Pass mit einem Schuss zum 2:1 in die lange Ecke vollendet. Die Gastgeber kamen jetzt nur noch sporadisch nach vorn und versuchten zum Ausgleich zu kommen, doch blieben sie meist in der recht sicheren Neustädter Deckung hängen und wenn M. Hirsch bei seiner besten Möglichkeit in der 74. Minute den Ball nicht über das Tor gejagt hätte, dann wäre dieses Spiel zu diesem Zeitpunkt schon entschieden gewesen. Die Gäste müssen sich vorwerfen das sie in dieser Phase des Spiels nicht den Dritten Treffer erzielten, denn es gab mehrere sehr gute Kontermöglichkeiten welche unter anderem von A. Müller oder auch F. Staps nicht gut zu Ende gespielt wurden. In der 86. Minute ist es dann L. Krüger der den Klasse Kopfball der Hausherren mit einem super Reflex noch kurz vor der Linie zu fassen bekommt. Spätestens jetzt musste eigentlich jeder gemerkt haben, das die Hausherren sich noch nicht aufgegeben haben, doch weit gefehlt. In der 90. Minute ist dann die Neustädter Defensive total entblößt und die Hausherren erzielen per Kopf noch den glücklichen aber nicht unverdienten 2:2 Ausgleich. Die Neustädter müssen sich die Frage gefallen lassen warum man bei einer 2:1 Führung in der letzten Minute so unkontrolliert nach vorn spielt und nicht hinten dicht macht. Am Ende kommt bei der Analyse wie immer meist das selbe heraus, die Mannschaft braucht zu viele Chancen um einen Treffer zu erzielen und hinten wird irgend wie immer jeder noch so kleine Fehler mit einem Gegentor bestraft. In den verbleibenden zwei Spielen sollte die Mannschaft versuchen noch 4 Punkte holen um den Abstand nach oben nicht noch weiter zu vergrößern.


Quelle: Th.Schroth
... lade FuPa Widget ...
SV Blau-Weiß 90 Neustadt/Orla auf FuPa