... lade FuPa Widget ...


SV Blau Weiss '90 Neustadt (Orla) e.V.
Offizielle Homepage

3.Männer : Spielbericht 1. Kreisklasse, 8.ST (2015/2016)

VfB Steudnitz   SV BW Neustadt III
VfB Steudnitz 2 : 1 SV BW Neustadt III
(0 : 0)
3.Männer   ::   1. Kreisklasse   ::   8.ST   ::   11.10.2015 (14:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Frank Staps

Assists

Muharem Fazlijevic

Gelbe Karten

Ivo Skudel, Tobias Thuy, Felix Besser

Zuschauer

27

Torfolge

1:0 (60.min) - VfB Steudnitz
1:1 (65.min) - Frank Staps (Muharem Fazlijevic)
2:1 (88.min) - VfB Steudnitz

Neustädter unterliegen verdient und im Ergebnis schmeichelhaft

Neustadt hatte am vergangenen Sonntag die weite Strecke nach Steudnitz zu absolvieren und wollte von dort nicht mit leeren Händen zurückkehren. Das Trainerteam schwor die Mannschaft, trotz einer Vielzahl von fehlenden Spielern, entsprechend ein. Verwundert musste man sich bereits in der Anfangsphase die Augen reiben, denn von der Vorgabe wich das Neustädter Spiel vollkommen ab. Man bekam weder Ball noch Gegner unter Kontrolle. Die Heimelf immer einen Schritt voraus und auch mit guten Torchancen. Im 1. Durchgang war den Gästen das Glück hold bzw. Steudnitz zu harmlos vor dem Gehäuse von Krüger, der immer wieder im Mittelpunkt stand. Beste Chancen konnte Steudnitz nicht zur Führung nutzen, größte Chance war ein Lattenknaller in der 40. Minute. So ging es mit dem Stand von 0:0 in die Kabinen. Positiv zu diesem Zeitpunkt war lediglich das Ergebnis aus Neustädter Sicht. So konnte es für die Neustädter nicht weitergehen, wenn man etwas zählbares mit nachhause nehmen wollte. Entsprechend engagiert startete man in die 2. Halbzeit und tat selbst etwas für das Spiel, ohne zunächst zwingend Gefahr zu erzeugen. In der 59. Minute dann die kalte Dusche, der gut leitende Schiri zeigte nach überhastigen Einsatz von T. Thuy auf den Punkt. Beim fälligen Elfmeter rettete der Pfosten für den bereits geschlagenen Krüger. Konnte sich der starke Neustädter Rückhalt in der 60. Minute nochmals auszeichnen, blieb Ihn eine Minute später nur noch den Ball aus dem Netz zu holen. Steudnitz mit herrlichen Schuss aus 18Meter in das linke untere Eck. Zögerlich stemmte sich Neustadt gegen die drohende Niederlage, umso mehr staunten die Zuschauer als Staps, nach Freistoß von der Seite, den Ausgleich erzielen konnte. Wer nun dachte, dass mehr Ruhe und Sicherheit in das Spiel der BW-Elf kam, sah sich getäuscht. Einzig der Defensivverbund um Gerber zeigte sich stärker und gut sortiert. Als Neustadt sich schon gedanklich auf Punkteteilung einstellte, brannte es in der 88. Minute auf der linken Abwehrseite lichterloh. Der Angreifer setzte sich viel zu einfach auf der Außenbahn gegen mehrere Neustädter durch und überlistete Torhüter Krüger mit satten Schuss. Dieser Treffer sollte sogleich der Endstand sein. Die Niederlage aufgrund der gezeigten Leistung mehr als verdient und das Ergebnis in der Höhe sehr schmeichelhaft. Lichtblick für die zukünftigen Spiele war die Rückkehr von A. Müller, der nach langer Verletzungspause wieder zum Einsatz kam und als einer der Wenigen zu überzeugen wusste. Insofern man in der kommenden Woche die Partie gegen Neunhofen erfolgreich gestalten will, bedarf es einer Leistungssteigerung in allen Mannschaftsteilen.


Quelle: Döpel
... lade FuPa Widget ...
SV Blau-Weiß 90 Neustadt/Orla auf FuPa