... lade FuPa Widget ...


SV Blau Weiss '90 Neustadt (Orla) e.V.
Offizielle Homepage

3.Männer : Spielbericht 1. Kreisklasse, 18.ST (2015/2016)

TSV 1898 Oppurg II   SV BW Neustadt III
TSV 1898 Oppurg II 2 : 4 SV BW Neustadt III
(2 : 0)
3.Männer   ::   1. Kreisklasse   ::   18.ST   ::   16.04.2016 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Ronny Weck, Frank Staps, Marco Linke

Assists

Tino Jauch

Gelbe Karten

Thomas Nitsch, Andreas Müller

Zuschauer

20

Torfolge

1:0 (13.min) - TSV 1898 Oppurg II
2:0 (43.min) - TSV 1898 Oppurg II
2:1 (55.min) - Marco Linke
2:2 (66.min) - Frank Staps (Tino Jauch)
2:3 (84.min) - Ronny Weck
2:4 (87.min) - Ronny Weck

Standards und Krüger bringen der III. den 2. Sieg in Folge

Nach dem ersten Sieg in 2016 wollten die Blau-Weißen gegen den Tabellenvorletzten nachlegen. Jauch in der 5. Minuten mit einem ersten Achtungszeichen auf Seiten der Neustädter. Sein Schuss verfehlte die lange Ecke knapp. Keiner dachte, dass dies die einzige nennenswerte Aktion für die Gäste in Durchgang 1 bleiben sollte. Anders die Hausherren, in jeden Zweikampf hochmotiviert mit Biss, oftmals am Rande des Legalen und mit Zug zum Tor. Büchel ließ sich an der Grundlinie in schülerhafter Manier den Ball von Fuß nehmen, die Eingabe setzte ein Oppurger an den Pfosten. In der Folgezeit rückte Krüger mehrfach in den Blickpunkt. In der 10.Minute parierte er einen Freistoß, aus aussichtsreicher Position, sicher. Die verflixte 13. Minute brachte die Führung für die Hausherren. Fazlijevic verliert einen Zweikampf auf der Außenbahn und eröffnete die Chance für den Tabellenvorletzten, der den Ball nach Eingabe nur noch über die Linie drücken musste. Oppurg wollte die Führung ausbauen, scheiterte mehrfach am Kapitän der Blau-Weißen im Tor. Kurz vor der Pause war Krüger zum 2. mal geschlagen. Nach Flanke steht Zimmer zu weit weg von seinenm Gegenspieler, der ohne Mühe einköpfen kann. So konnte es nicht weitergehen, wenn man die Punkte mit nachhause nehmen wollte. Die Trainer stellten die Mannschaft radikal um und forderten mehr Zweikampfhärte und Wille für die 2. Halbzeit. Die geänderte Auf- und Einstellung Zeigte sich deutlich. Staps setzte sich auf der rechten Außenbahn energisch durch und bediente Weck, dessen Kopfball das Ziel knapp verfehlte.(52.) Die entscheidende Aktion , die zum berechtigten Strafstoß führte, ging wieder auf das Konto von Staps, der nur durch Foulspiel zu stoppen war. Linke fasste sich ein Herz und versenkte den 11er zum 2:1 Anschlusstreffer.(55) Oppurger Bemühungen verfehlten das Tor oder fanden in Krüger ihren Meister. Neustadt immer wieder mit Staps in der Vorwärtsbewegung, scheiterte dieser in der 65. Minute noch im 1 vs. 1, so konnte er eine Minute später eine Ecke von Jauch zum Ausgleich einköpfen. Beide Mannschaften suchten anschließend die Entscheidung, die aus dem Spiel heraus nicht gelingen sollte. Weck legte sich den Ball zum Freistoß zurecht und ließ den Oppurger Schlussmann keine Chance. (84.) Nur 3Minuten später erneut Freistoß für Neustadt, Weck schnappte sich erneut das Leder und zirkelte das Streitobjekt lehrbuchhaft um die Mauer in die Maschen zum umjubelten 2:4. Wer glaubte, dass die Hausherren sich nun geschlagen gaben, wurde eines Besseren belehrt. In der Nachspielzeit musste der starke Krüger mehrfach Kopf und Kragen riskieren, um seine Farben auf Kurs zu halten.


... lade FuPa Widget ...
SV Blau-Weiß 90 Neustadt/Orla auf FuPa