... lade FuPa Widget ...


SV Blau Weiss '90 Neustadt (Orla) e.V.
Offizielle Homepage

1.Männer : Spielbericht Landesklasse 1, 2.ST (2015/2016)

VfR Bad Lobenstein   SV BW Neustadt
VfR Bad Lobenstein 5 : 0 SV BW Neustadt
(0 : 0)
1.Männer   ::   Landesklasse 1   ::   2.ST   ::   15.08.2015 (13:30 Uhr)

Spielstatistik

Gelbe Karten

Daniel Opel

Zuschauer

140

Torfolge

1:0 (52.min) - VfR Bad Lobenstein
2:0 (62.min) - VfR Bad Lobenstein
3:0 (80.min) - VfR Bad Lobenstein
4:0 (86.min) - VfR Bad Lobenstein
5:0 (89.min) - VfR Bad Lobenstein

Spielbericht Lobenstein

Blau-Weiß Neustadt ging im SOK-Derby
Nach ereignisarmer erster Hälfte spielten sich die Koseltaler in einen Rausch und versenkten die Orlastädter gnadenlos. Sebastian Mai und David Linke waren die herausragenden Spieler beim Gastgeber.

So hatten sich das die Blau-Weißen aus Neustadt mit Sicherheit nicht gedacht. Neustadt's Trainer Jens-Uwe Penzel konnte auf Grund von Erkrankungen und Verletzungen nicht auf seine Wunschelf zurückgreifen und musste kurzfristig auf einige junge Spieler bauen, die aber nicht die Ursache dieser heftigen Niederlage waren. In einer taktisch geprägten ersten Halbzeit kontrollierten die Neustädter das Spiel, blieben aber im Offensivbereich zu harmlos, um die Koseltaler ernsthaft in Bedrängnis zu bringen. Sandro Badermann hatte die ersten beiden Chancen des Spieles, als er jeweils vom unermüdlich rackernden Daniel Meyer in Szene gesetzt wurde, aber das Tor nur knapp verfehlte (4. Minute) bzw. nur das Aussennetz traf (13. Minute).
Der VfR Bad Lobenstein versuchte den Ball vom eigenen Strafraum fern zu halten und mit schnellen, langen Angriffen seine beiden Spitzen David Linke und Sebastian Mai in Szene zu setzen. Sebastian Mai blieb dann auch die erste Gastgeberchance vorbehalten, als er allein vor Keeper Robert Müller auftauchte, der aber die Chance mit dem zweiten Zugriff entschärfen könnte (24. Minute).
Der gut aufgelegte Robin- Lee Engler hatte dann die Gästeführung auf dem Kopf, aber sein Versuch landete knapp neben dem rechten Pfosten (34. Minute). So ging es mit dem torlosen Remis in die Kabinen.
Die Orlastädter wollten sich aber mit dem Unentschieden nicht anfreunden und kamen motiviert aus der Pause. Badermann erkämpft sich auf der rechten Seite den Ball, setzt Robin-Lee Engler im 16-Meterraum in Szene, der aber dreimal am Lobensteiner Keeper Steven Kessel scheiterte (48. Minute). Nur zwei Minuten später wird wiederum Sandro Badermann durch Felix Julius geschickt. Allein auf den Lobensteiner Torhüter zulaufend, hat er die bis dahin klarste Chance des Spieles. Aber Kessel lenkt das Spielgerät noch geradeso um den Pfosten.
Was wäre passiert, wenn die Penzelschützlinge hier die Führung erzielt hätte, aber praktisch im Gegenzug wird David Linke auf der rechten Seite geschickt, der ins lange Eck zur viel umjubelten Führung einschob (52. Minute). Die Blau-Weißen versuchten weiter das Spiel auf ihre Seite zu ziehen, aber blieben im Abschluss glücklos. Wiederum David Linke konnte sich im Zentrum, nach Zuspiel von Sebastian Mai, gegen seine Gegenspieler durchsetzen und erzielte im Nachsetzen seinen zweiten Treffer (62. Minute).
Neustadt hätte an diesem Tag nochmals 90 Minuten spielen können und wäre wahrscheinlich ohne Torerfolg geblieben. Die Kurstädter waren da aus anderem Holz geschnitzt, denen gelang fast alles. Christoph Walther sah am Mittelkreis Torhüter Robert Müller zu weit vor seinem Tor stehend, seine Bogenlampe konnte Neustadt's Keeper aber nicht mehr vor dem Einschlag zur 3:0-Führung bewahren (80. Minute). Jetzt war der Bann gebrochen.
Neustadt ergab sich seinem Schicksal und Bad Lobenstein wollte noch mehr. David Linke schickte seinen Sturmpartner Sebastian Mai mit einem gekonnten Pass in die Schnittstelle, der noch Torhüter Robert Müller umkurvte und ins leere Tor einschob (86. Minute). In der letzten Minute des Spieles dann die Wiederholung des Spielzuges zum 4:0, Linke auf Mai, der um den Torhüter herum und ins leere Tor zum 5:0 Endstand.
Manchmal erwischt man einfach einen gebrauchten Tag. Bleibt zu hoffen, daß über die Woche diese Niederlage aus den Köpfen der Orlastädter herausgebracht werden kann, um im nächsten Heimspiel gegen die starken Stadtrodaer nicht ein weitere Niederlage hinnehmen zu müssen.(Adi Volbert)


... lade FuPa Widget ...
SV Blau-Weiß 90 Neustadt/Orla auf FuPa