... lade FuPa Widget ...


SV Blau Weiss '90 Neustadt (Orla) e.V.
Offizielle Homepage

1.Männer : Spielbericht Landesklasse 1, 5.ST (2015/2016)

SV BW Neustadt   ZFC Meuselwitz II
SV BW Neustadt 0 : 3 ZFC Meuselwitz II
(0 : 1)
1.Männer   ::   Landesklasse 1   ::   5.ST   ::   12.09.2015 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Gelbe Karten

Piotr Dutkiewicz, Markus Petzold, Sylvain Gerold, Marcel Käpnick

Zuschauer

90

Torfolge

0:1 (19.min) - ZFC Meuselwitz II
0:2 (56.min) - ZFC Meuselwitz II
0:3 (83.min) - ZFC Meuselwitz II per Elfmeter

Erste Heimspielpleite für Blau-Weiß gegen die Regionaligareserve aus Meuselwitz

Clevere Meuselwitzer gewinnen gegen harmlose Neustädter ohne große Mühen. Die zweiwöchige
Spielpause brachte dem Neustädter Fussballteam nicht den erhofften Erfolg.


Mit dem dritten Heimspiel wollten die Penzelschützlinge ihre Heimspielerfolgsserie gegen die spielstarken
Meuselwitzer fortsetzen. Das dieses Unterfangen eine schwierige Mission werden würde, war allen
Beteiligten von vornherein klar.

Die Gäste aus Meuselwitz fanden dann auch den besseren Start und hatten mit dem Freistoß aus
zentraler Position die erste Möglichkeit der Begegnung der Partie. Torhüter R. Müller konnte
aber im Nachfassen den scharfen Schussversuch von A. Luck vereiteln (4. Minute).

Die erste Viertelstunde war von hoher Nervosität seitens der Hausherren geprägt. Fehlabspiele im
Spielaufbau und Defizite im Spielabschluss ließen die Gäste gelassen auf die kommende Spielzeit
schauen.

Offensivkraft S. Kügler hatte die nächste Chance zur Gästeführung, aber Torhüter R.
Müller hatte erneut etwas dagegen (15. Minute). Nur 4 Minuten später konnte er aber den Einschlag
nicht verhindern. Die zweite Meuselwitzer Ecke konnte nicht resolut genug geklärt werden und F.
Müller hatte aus halbrechter Position, völlig freistehend, keine Mühe ins lange Eck zu
vollenden.

Gemessen an den Chancen der ersten Hälfte ging die Halbzeitführung der Gäste auch völlig
in Ordnung. M. Wegner hatte nach schnellem Tempogegenstoß noch die große Chance zur
Resultatserhöhung, aber sein Schuss ging nur knapp am langen Pfosten vorbei und die anschließende
Ecke brachte dann nichts ein.

Wer dachte, dass die Halbzeitpause eine Verschnaufpause für die Hausherren bringen würde, sah sich
nach Wiederanpfiff getäuscht. Die Gäste machten da weiter, wo sie vor dem Pausenpfiff aufgehört
hatten.

Meuselwitz's Freistoßausführung aus zentraler Position an der Strafraumgrenze kann Keeper R.
Müller nur unter großen Mühen unter Kontrolle bringen (46. Minute).

Jetzt folgte die beste Zeit der Orlastädter. Die Penzelschützlinge konnten jetzt etwas mehr
Übergewicht im Mittelfeld gewinnen und brachten mehr Druck auf die Gäste. Das Laufduell gegen
Neustadt's Kapitän M. Käpnick konnte Meuselwitz' s Spieler F. Bauer als "letzter Mann" nur mit einem
Handspiel klären, was der schwach agierende Schiedsrichter W. Gäbler aus Vieselbach nur mit einer
gelben Karte honorierte.

Den gut getretenen Freistoß von D. Opel konnte der Meuselwitzer Torhüter J. Mühlmann nur
abklatschen und der Nachschuss von St. Wunderlich fand aber für Neustadts Anhang auf Grund einer
angeblichen Abseitsstellung, unerklärlicherweise keine Anerkennung von Schiedsrichter Gäbler.

Der direkte Gegenzug führte dann zur Resultatserhöhung der Gäste. S. Kügler wurde
exzellent in Szene gesetzt und überwand aus 12 Metern Neustadts Torhüter R. Müller mit einem
Schuss ins kurze Eck (57. Minute).

Die Orlastädter wollten sich mit einer Niederlage aber nicht abfinden und versuchten die drohende
Niederlage abzuwenden. Allerdings waren die Bemühungen nicht reif genug, den Gästetorhüter
ernsthaft in Bedrängnis zu bringen. Meuselwitz kontrollierte zu diesem Zeitpunkt das Spiel und ließ
seine Gefährlichkeit mit schnellen Gegenstößen aufblitzen, die aber allesamt nicht konsequent
ausgespielt wurden (65./79. Minute).

Schiedsrichter W. Gäbler rückte dann erneut in den Mittelpunkt, als er einen Stolperer von F.
Müller als Foul wertete und zum Erstaunen aller Beteiligten auf den 11-Meterpunkt zeigte.

Routinier A. Luck ließ sich diese Gelegenheit nicht entgehen und vollendete den fälligen
Strafstoß zum 3:0 Endstand für den ZFC Meuselwitz II.

Als Fazit bleibt zu betrachten, dass die Blau-Weißen gegen einen spielstarken Aufstiegsaspiranten zu
harmlos blieben, mit wenig Offensivaktionen den Gegner nicht in Not brachte und zahlreiche "Entscheidungen"
des Schiedsrichterteams ihr Übriges zur "Chancenlosigkeit" in dieser Partie beitrugen.

Bleibt die Aufgabe bis zum nächsten schweren Auswärtsspiel beim Landesligamitabsteiger SV 09
Arnstadt am nächsten Samstag diese Niederlage aus den Köpfen zu bringen, um auf die Erfolgsspur
zurück zu kehren.

(Adi Volbert


... lade FuPa Widget ...
SV Blau-Weiß 90 Neustadt/Orla auf FuPa