... lade FuPa Widget ...


SV Blau Weiss '90 Neustadt (Orla) e.V.
Offizielle Homepage

1.Männer : Spielbericht Landesklasse 1, 12.ST (2015/2016)

SV BW Neustadt   FSV BW 90 Stadtilm
SV BW Neustadt 1 : 2 FSV BW 90 Stadtilm
(0 : 0)
1.Männer   ::   Landesklasse 1   ::   12.ST   ::   07.11.2015 (14:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Daniel Opel

Gelbe Karten

Daniel Opel, Daniel Meyer, Stephan Wunderlich

Zuschauer

90

Torfolge

0:1 (70.min) - FSV BW 90 Stadtilm per Freistoss
1:1 (77.min) - Daniel Opel
1:2 (78.min) - FSV BW 90 Stadtilm

Neustädter verlieren mit schwacher Leistung gegen den Aufsteiger Stadtilm 1:2

Am 12. Spieltag der Landesklasse empfingen die Neustädter den Tabellenelften FSV BW´90 Stadtilm, der 8 Punkte hinter den Penzelschützlingen vor der Partie lag. Somit lag die Favoritenrolle bei den Gastgebern, obwohl der Namensvetter die Orlastädter im Pokal ausschaltete.

Die Heimmannschaft übernahm in den Anfangsminuten die Initiative. Dutkiewicz passte Höhe 16m-Raum auf Schumann, dessen Schuss neben das Tor ging (4.). Eine Minute später trippelte Julius mit den Ball in den Strafraum, sein Schuss aus 15m ging knapp übers Gehäuse. Kurz darauf kam Kubanek nach schöner Vorbereitung über Dutkiewicz sowie Wunderlich zum Abschluss, der jedoch für den Gästetorwart Goessinger keine Probleme darstellte (7.). Danach stellten sich die Gäste besser auf die Neustädter ein. Beide Teams konnten sich im weiteren Spielverlauf keine nennenswerten Möglichkeiten erarbeiten bzw. erspielen, zu viele Fehler im Spielaufbau auf beiden Seiten ließen dies nicht zu. Kurz vor der Pause verpasste Wunderlich auf Orlastädter Seite knapp eine Hereingabe von Badermann (41.).

Trainer Penzel forderte von seinen Schützlingen für den zweiten Durchgang mehr Bewegung, Durchsetzung sowie Leidenschaft ein, um die 3 Punkte in der Karnevalsstadt zu belassen.

Die erste Möglichkeit ergab sich für die Heimmannschaft, Plietzsch köpfte nach einer Meyerflanke knapp übers Gehäuse (62.). Endlich wurde die Partie ereignisreicher. Nach einem harten Zweikampf gegen Weber hatten die Neustädter Glück, dass Schiedsrichter Schlicht diesen nicht als Strafstoß wertete. Im Gegenzug hatte der eingewechselte Engler die Führung auf dem Fuß (65.). Kurz darauf schafften es die Gastgeber nicht den Ball konsequent aus dem Strafraum zu klären, statt dessen wurde das Streitobjekt vom eigenen Mitspieler zum Keeper abgeprallt, was der Unparteiische als unerlaubtes Rückspiel beurteilte. Den fälligen Freistoß verwandelte Kuck aus Nahdistanz unhaltbar zur schmeichelhaften 0:1 Führung (70.). Die Orlastädter antworteten durch ihren dienstältesten Spieler Opel, der sich im direkten Duell in Strafraum durchspielte und den Ball zum umjubelten Ausgleich in die Maschen schoss (77.). Wahrscheinlich noch im Neustädter Freudentaumel vergaß man den Gegner zu attackieren, die sich ungestört den Ball zuspielen konnten, so dass Wildner vor Müller frei gespielt wurde, der nur noch zum erneuten 1:2 Führungstreffer einschieben musste (78.). Die Penzelschützlinge hatten in den Schlussminuten nichts mehr gegen die drohende Niederlage entgegen zu setzen, so dass sie erneut gegen die Stadtilmer als Verlierer das Feld verließen.

Mit dieser erneut mäßigen Leistung stellt sich einigen Beobachtern die Frage, ob Anspruch und Wirklichkeit auseinander liegen bzw. weshalb die Trainingsleistungen zu oft nicht in den Pflichtspielen auf dem Platz umgesetzt werden können? Gerade gegen vermeintlich schwächere Teams präsentierten sich die Neustädter meist zu harmlos, um im oberen Drittel der Liga mitzuspielen.


Quelle: A. Gimper
... lade FuPa Widget ...
SV Blau-Weiß 90 Neustadt/Orla auf FuPa