... lade FuPa Widget ...


SV Blau Weiss '90 Neustadt (Orla) e.V.
Offizielle Homepage

1.Männer : Spielbericht Landesklasse 1, 13.ST (2015/2016)

SV Germania Ilmenau   SV BW Neustadt
SV Germania Ilmenau 3 : 0 SV BW Neustadt
(0 : 0)
1.Männer   ::   Landesklasse 1   ::   13.ST   ::   21.11.2015 (14:00 Uhr)

Spielstatistik

Gelbe Karten

Carsten Plietzsch, Sandro Badermann

Gelb-Rote Karten

Stephan Wunderlich (63.Minute)

Zuschauer

100

Torfolge

1:0 (60.min) - SV Germania Ilmenau per Elfmeter
2:0 (64.min) - SV Germania Ilmenau
3:0 (70.min) - SV Germania Ilmenau

Spitzenreiter ins Wanken gebracht

Germania reichen 5 Minuten, um das Spiel für sich zu entscheiden.

Daß die Orlastädter in dieser Saison auswärts besser zurecht kommen als auf der "Roten Erde", ist ja nun hinlänglich bekannt. Aus diesem Grund haben sich die Penzelschützlinge beim Spitzenreiter der Landesklasse auch einiges ausgerechnet.



Zu Hause noch ungeschlagen gingen die Ilmenauer auch als Favorit in diese Begegnung. Auf Grund der Neustädter Verletzungsmisere konnte Trainer Jens-Uwe Penzel nur 2 Auswechselspieler zur Auswärtsbegegnung mitnehmen. Neben Defensivkraft Sylvain Gerold (Knöchelverletzung) fehlt Kapitän Marcel Käpnick ebenfalls längerfristig. Er unterzog sich unter der Woche einer Kreuzbandoperation und wird dem Team noch eine längere Zeit fehlen, von hier aus dem Käpt'n gute Genesung. Ebenfalls schmerzlich wurde bei den Blau-Weißen Mittelfeldmotor Daniel Meyer vermisst, der auf Grund der 5. Gelben Karte aussetzen musste.



In der Anfangsviertelstunde testeten beide Teams die jeweiligen Gegner aus und wirklich zwingende Chancen blieben Mangelware. Die erste Chance lag bei den Gastgebern, als Thurau sich auf der rechten Seite durchsetzte aber am Keeper Robert Müller scheiterte (7. Minute).



Dann waren wieder die Orlastädter am Drücker. Erst strich Kubik's Kopfball knapp übers Gebälk (17. Minute), dann verfehlte Sandro Badermann nach Plietzsch's Kopfballverlängerung nur ganz knapp die Gästeführung (20. Minute).



Spätestens ab jetzt waren die Orlastädter besser im Spiel. Sandro Badermann wird exzellent von Felix Julius in Szene gesetzt, aber er bringt das Spielobjekt nicht am guten Torhüter der Ilmenauer Nils Bradsch vorbei ins Netz (25. Minute).



Karsten Schumann brachte mit seinem Hinterhaltschuß den Ilmenauer Keeper in Verlegenheit, als er erst im Nachfassen den Ball sichern konnte (29. Minute).



Kurz vor dem Pausentee dann nochmal die Doppelchance zur Gästeführung. Erst setzte Stephan Wunderlich seinen Kopfball an den Pfosten (44. Minute), dann klärte Torhüter Bradsch den Schuß von Felix Julius (45. Minute) in höchster Not.



Ilmenau rettete sich in die Pause mit einem schmeichelhaftem Remis.



Blau- Weiß wollte nach Wiederbeginn da weitermachen, wo die erste Hälfte endete. Stephan Wunderlich's Kopfball strich nur ganz knapp am Toreck vorbei (48. Minute).



Germania Ilmenau fand nicht die Mittel, um Neustadt's Abwehrriegel zu knacken. Und so musste Blau-Weiß helfen, um den Spitzenreiter auf die Siegerstrasse zu bringen. Daniel Opel kam mit seinem Abwehrversuch zu spät und berührte seine Gegenspieler im 16-Meterraum strafstoßreif. Ilmenaus Kapitän Christoph Gerhardt ließ sich diese Gelegenheit nicht entgehen und verwandelt sicher zur, zu diesem Zeitpunkt schmeichelhaften Führung der Gastgeber (60. Minute).

Die Unordnung in Neustadts Hintermannschaft und die Herausstellung von Stephan Wunderlich mit Gelbroter Karte nutzten die Gastgeber aus und erhöhten nur 4 Minuten später durch ihren Torschützen vom Dienst Marc Fernando zum 2:0

Damit war das Spiel entschieden. Ilmenau verwaltete die komfortable Führung und kam nach einem, der schnell vor getragenen Konter durch Fernando zum 3:0 Endstand (70. Minute).

Blau- Weiß bemühte sich trotz des klaren Rückstandes weiter, hätte aber an diesem Tag noch weitere 4 Stunden spielen können, ohne einen Treffer zu erzielen.

Am Ende steht ein Sieg des Spitzenreiter, den zwar jeder vorher schon erwartet hat, aber den sich die Ilmkreisstädter hart erarbeiten mussten.

Individuelle Fehler der Orlastädter brachten den Spitzenreiter auf die Siegerstrasse und die eigene Offensivschwäche konnte der glücklichen Führung nichts entgegensetzen. Adi Volbert


... lade FuPa Widget ...
SV Blau-Weiß 90 Neustadt/Orla auf FuPa