... lade FuPa Widget ...


SV Blau Weiss '90 Neustadt (Orla) e.V.
Offizielle Homepage

1.Männer : Spielbericht Landesklasse 1, 15.ST (2015/2016)

SV BW Neustadt   FC Motor Zeulenroda
SV BW Neustadt 2 : 0 FC Motor Zeulenroda
(1 : 0)
1.Männer   ::   Landesklasse 1   ::   15.ST   ::   05.12.2015 (13:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Carsten Plietzsch, Stephan Wunderlich

Assists

Sandro Badermann

Gelbe Karten

Piotr Dutkiewicz, Karsten Schumann, Stephan Wunderlich, Felix Julius

Zuschauer

91

Torfolge

1:0 (20.min) - Carsten Plietzsch per Elfmeter
2:0 (88.min) - Stephan Wunderlich (Sandro Badermann)

Blau-Weiß verabschiedet sich mit einem Sieg in die Winterpause

Mit einem erkämpften Sieg verabschieden sich die Orlastädter Kicker versöhnlich aus der Hinrunde



Mit der SG Motor Zeulenroda kam so etwas wie ein Lieblingsgegner an die Orla,die zudem auch noch die beste Abwehr der Liga stellte. Damit war die Schwere der Neustädter Aufgabe aber auch schon abgesteckt.

Bisher konnten die Zeulenrodaer Kicker auf der Roten Erde nichts holen. Dies sollte auch so nach dem 15. Spieltag der Landesklasse bleiben.

Beide Mannschaften mussten am letzten Spieltag Punkte lassen. Während die Schützlinge von Trainer Tino Focke bei der Regionalligareserve von Schott Jena unterlagen (1:2), konnten die Orlastädter gegen den Tabellenvorletzten nur ein enttäuschendes Remis erreichen (1:1).

Die Blau-Weißen wollten im letzten Spiel vor der Winterpause noch einmal zeigen, daß sie auch gegen spielstarke Mannschaften bestehen können.

Beide Teams waren offensiv eingestellt und begannen forsch diese Partie. Während die Gäste immer wieder gefährlich über den linken Flügel ihre Angriffe vortrugen, versuchten es die Hausherren vornehmlich mit ihren jungen Wilden durch die Mitte zum Torerfolg zu kommen.

Es entwickelte sich ein ansehnliches Spiel, in dem sich kein spielerisches Übergewicht einer Mannschaft ausmachen ließ.

Beide Teams spielten Fußball und versuchten mit offensiven Aktionen einen Treffer zu erzielen.

In der kurzweiligen Partie hatten dann die Penzelschützlinge die Gelegenheit in Führung zu gehen. Carsten Plietzsch schickte mit einem präzisem Pass in die Tiefe die Nachwuchshoffnung Robin-Lee Engler, der sich gegen seinen Gegenspieler Toni Schulz durchsetzen konnte. Im Zweikampf bekam der Abwehrspieler der MotorElf das Spielgerät an die Hand und Schiedsrichter Nick Schubert aus Weida konnte nur auf den Punkt zeigen.

Plietzsch übernahm die Verantwortung für die sich bietende Gelegenheit als Vorbereiter und Vollstrecker und verwandelt den Handelfmeter sicher zur Führung der Orlastädter(20. Minute).

Motor antwortete mit schnellen Angriffen und die Defensivabteilung der Neustädter konnte sich über mangelnde Abwehrarbeit nicht beschweren.

Zeulenroda's Denny Milde verzog nur knapp übers Tor (28. Minute). Nur 5 Minuten später konnte Neustadt' s Torhüter nach einer Ecke den Ball nicht festhalten und der Nachschuß von Manuel Sengewald strich nur äußerst knapp am langen Pfosten vorbei (33. Minute).

Mit der zwar glücklichen, aber trotzdem verdienten Führung der Neustädter ging es dann in die Pause.

Nach dem Pausentee konnten sich die Gastgeber wiederum über über mangelnde Beschäftigung in der Abwehr nicht beschweren. Dustin Schmidt setzt sich auf der linken Seite durch und sieht aber Neustadts Keeper Robert Müller im kurzen Eck auf dem Posten (48. Minute).

Die Gäste aus Zeulenroda versuchten mit aller Macht den Ausgleich zu erzielen, wobei besonders Dustin und Dominic Schmidt sich auszeichneten. Letztendlich waren die Zeulemrodaer Angriffsbemühungen aber nicht vom Glück begleitet.

Doppeltes Glück hatten dann aber die Platzherren in der 88. Minute, als zuerst der Querbalken dem Zeulenrodaer Torerfolg im Wege stand und der anschließende schnelle Gegenangriff über Stephan Wunderlich den Deckel drauf tat und der 2:0 Endstand klar gemacht wurde. So gingen die Neustädter Kicker als glückliche, aber verdiente Sieger vom Platz und verabschiedet sich mit versöhnlichen 3 Punkten in die Winterpause.

So bleibt es auch im Ostthüringenderby gegen die spielstarke Zeulenrodaer MotorElf bei der Neustädter Serie, daß für den Lieblingsgegner auf der Roten Erde nichts zu holen ist.

Allen gewogen Zuschauern und Lesern wünscht der SV Blau-Weiß '90 ein gesegnetes Weihnachtsfest und hofft auf weitere Besuche im Neuen Jahr. Adi Volbert


... lade FuPa Widget ...
SV Blau-Weiß 90 Neustadt/Orla auf FuPa