... lade FuPa Widget ...


SV Blau Weiss '90 Neustadt (Orla) e.V.
Offizielle Homepage

1.Männer : Spielbericht Landesklasse 1, 23.ST (2015/2016)

SV BW Neustadt   TSV Bad Blankenburg
SV BW Neustadt 5 : 0 TSV Bad Blankenburg
(0 : 0)
1.Männer   ::   Landesklasse 1   ::   23.ST   ::   16.04.2016 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Stephan Wunderlich, 2x Robin-Lee Engler, Daniel Opel

Assists

2x Sandro Badermann, Oskar Kubanek

Gelbe Karten

Daniel Meyer, Jan Schumacher

Zuschauer

135

Torfolge

1:0 (57.min) - Robin-Lee Engler
2:0 (65.min) - Robin-Lee Engler (Sandro Badermann)
3:0 (68.min) - Daniel Opel per Freistoss
4:0 (80.min) - Stephan Wunderlich per Kopfball (Sandro Badermann)
5:0 (86.min) - Stephan Wunderlich (Oskar Kubanek)

Spielbericht

Duell der Ausgeglichenen am Ende ziemlich einseitig

Neustadt(Orla)



Am Spieltagsbeginn waren beide Mannschaften in sehr vielen Belangen auf Augenhöhe. Aber was am Samstag auf der "Roten Erde" abging, daran können sich auch die älteren Zuschauer kaum erinnern.

In der Partie der Tabellennachbarn konnte man im Kampf um die Punkte von einer engen Partie ausgehen, in der es aber, wie auch in der Vergangenheit, Tore geben wird.

In der ersten Hälfte sahen die Zuschauer ein an Höhepunkten ereignisarmes Spiel. Die ersten 30 Minuten beherrschten zwar die Hausherren, aber zwingende Torgelegenheiten blieben auf beiden Seiten Mangelware.

Bad Blankenburg's erste gute Gelegenheit datiert aus der 30. Spielminute als beim schnellen Gegenstoß der Gäste über die rechte Seite Stauche seinen Mitspieler Rupprecht bedient, dessen Schuss aber eine sichere Beute von Torhüter Robert Müller wurde.

Die Orlastädter waren bis zu diesem Zeitpunkt das bessere Team, aber konnte seine Gelegenheiten nicht in Tore ummünzen. Die Kurstädter kamen nach einer halben Stunde besser ins Spiel und hatten nun ihrerseits ebenfalls Torgelegenheiten. Die Abseitsfalle der Orlastädter schnappte nicht zu und Botz sein Schuß ins kurze Eck konnte Robert Müller parieren (36. Minute).

Die Gäste kamen kurz vor dem Pausenpfiff mit Stauche, dessen Schuss knapp neben den Pfosten ging, und Burghase, dessen Freistoß nur knapp das Neustädter Ziel verfehlte, zu guten Gelegenheiten in Führung zu gehen.

So ging es mit einem leistungsgerecht Remis in die Halbzeitpause.

Nach dem Pausentee kamen die Gäste aus Bad Blankenburg besser aus der Kabine. Rupprecht und Stauche hatten die große Gelegenheit ihre Mannschaft in Führung zu bringen, aber Keeper Robert Müller reagiert zweimal ganz stark (47. Minute).

Neustadts Hintermannschaft war kurz nach dem Wiederanpfiff noch unsortiert und so hatte Sebastian Stolze, nach einem Zuckerpass, die erneute Möglichkeit zur Gästeführung (54. Minute).

Youngster Robin-Lee Engler blieb es dann vorbehalten die Gastgeber auf die Siegerstrasse zu bringen. Aus dem Gewühl heraus erzielte der Stürmer die zwar zu diesem Zeitpunkt glückliche, aber dennoch verdiente Führung der Platzherren (57. Minute).

Bad Blankenburg war durch den Treffer geschockt, da er doch in die beste Druckphase der Kurstädter fiel.

Badermann wurde herrlich in Szene gesetzt, durch den zwischenzeitlich eingewechselten Oskar Kubanek. Seinen Schuss konnte Gästetorhüter Sebastian Reichardt noch abwehren, aber Robin-Lee Engler umkurvt die Gästeabwehr und schiebt zur 2:0 Führung ins leere Tor (65. Minute).

Jetzt schien der Bann gebrochen. Als Daniel Opel seinem Freistoß aus 18 Metern direkt über die Mauer ins Tor hob, hatten die Gäste zum Spiel nichts mehr hinzuzusetzen (68. Minute).

Blau-Weiß konnte mit der klaren Führung im Rücken aufspielen und ließen den Gästen keine Entfaltungsmöglichkeiten zu. Einzig Stolze hatte noch die Gelegenheit zur Resultatsverbesserung, als er ein Missverständnis in Neustadts Abwehr nutzte und den Ball zwischen zwei Verteidigern knapp am linken Pfosten vorbei spitzelte (71. Minute).

Die Gegenwehr der Gäste war nicht mehr vorhanden, so daß die Orlastädter leichtes Spiel hatten und mit Stephan Wunderlich noch zu zwei weiteren Treffern kamen.

Erst stieg der Offensivmann der Blau-Weißen beim Eckball am Höchsten und kam mit straffen Kopfball zum Torerfolg (80. Minute), dann lief er nach Diagonalpass von Oskar Kubanek allein auf den Gästekeeper zu und vollendet ins lange Eck zum 5:0 Endstand (85. Minute).

Am Ende steht ein fulminanter Sieg der Blau-Weißen, der sich nach den ersten 45 Minuten, vor allem in dieser Höhe, keineswegs angedeutet hatte.

Blau-Weiß '90 setzt seine Serie von ungeschlagenen Spielen weiter fort. Wenn man den abgeschlagenen Tabellenletzten Post Gera nicht unterschätzt, können sie am nächsten Spieltag diese noch weiter ausbauen. Adi Volbert


... lade FuPa Widget ...
SV Blau-Weiß 90 Neustadt/Orla auf FuPa