... lade FuPa Widget ...


SV Blau Weiss '90 Neustadt (Orla) e.V.
Offizielle Homepage

1.Männer : Spielbericht Landesklasse 1, 6.ST (2016/2017)

SV Germania Ilmenau   SV BW Neustadt
SV Germania Ilmenau 1 : 2 SV BW Neustadt
(0 : 2)
1.Männer   ::   Landesklasse 1   ::   6.ST   ::   24.09.2016 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Carsten Plietzsch, Felix Julius

Assists

2x Robin-Lee Engler

Gelbe Karten

Daniel Opel, Sandro Badermann, Stephan Wunderlich

Gelb-Rote Karten

Stephan Wunderlich (89.Minute)

Zuschauer

100

Torfolge

0:1 (41.min) - Carsten Plietzsch per Elfmeter (Robin-Lee Engler)
0:2 (42.min) - Felix Julius (Robin-Lee Engler)
1:2 (65.min) - SV Germania Ilmenau

Auswärtssieg

Spielbericht 6. Spieltag

Blau-Weiß bezwingt heimstarke Germania

Im Duell beste Offensive der Liga (Ilmenau) gegen die beste Defensive der Liga (Neustadt) haben die Gastgeber aus dem Ilmkreis den kürzeren gezogen.

Die Germania aus Ilmenau ist seit Jahren eins der heimstärksten Mannschaften der Liga. Saisonübergreifend hat die Germania seit 22 Heimspielen keine Niederlage mehr hinnehmen müssen. Dementsprechend war die Enttäuschung der Gastgeber am Ende der Partie verständlich auch groß.

Blau-Weiß Trainer Jens-Uwe Penzel hatte seine Mannschaft auf einen spielstarken Gegner eingestellt. Aus einer sicheren Abwehr heraus sollte ohne Risiko die eigene Chance gesucht werden und mit schnellen Gegenstößen der Erfolg gesucht werden.

Beide Mannschaften beäugten sich zu Beginn der Partie und ließen keine Torchancen zu. Meist bewegte sich das Spielgerät im Mittelfeldbereich, ohne daß ein Team optische Vorteile, geschweige denn Torchancen erarbeiten konnte.

Die erste Duftmarke der Partie setzten dann die Gäste von der Orla. Ein Freistoß aus zentraler Position setzt Timo Grau an der Mauer vorbei, ins untere rechte Eck. Ilmenau's Torhüter Nils Bradsch musste sein ganzes Können aufbringen und kratzt den Ball noch aus der Ecke raus (21. Min).

Die Gastgeber tauchten das erste mal gefährlich vor dem Neustädter Gehäuse auf, aber Keeper Christoph Haase kann vor dem einschussbereiten Marcus Finn mit einer Klassereaktion den Führungstreffer verhindern (31. Min).

Jetzt waren die Hausherren wesentlich besser ins Spiel gekommen und konnten optische Vorteile erzielen.

Wie vom Trainer ausgegeben, nutzten die Orlastädter ihre Chance aus einer sicheren Abwehr heraus. Felix Julius schickt Youngster Robin-Lee Engler auf der rechten Seite, der in den Strafraum eindringt und dort regelwidrig am Torschuss gehindert wird. Den fälligen Strafstoß verwandelt Carsten Plietzsch sicher zur Führung der Blau-Weißen (41. Min).

Die Enttäuschung der Gastgeber und die dadurch einsetzende Unordnung nutzte das Neustädter Sturmduo Felix Julius und Robin-Lee Engler nur zwei Minuten später zur 2:0 Führung der Neustädter. Mit einem weiten Abschlag aus der eigenen Hälfte schickt Engler mit Fallrückzieher seinen Sturmpartner auf die Reise, der mit einem sattem Schuss ins lange Ecke die 2:0 Halbzeitführung markierte.

Trainer Penzel warnte beim Pausentee, dass nur ein kleiner Teilerfolg bis hier erzielt wurde und die Gastgeber wesentlich aggressiver aus den Kabinen herauskommen würde.

Die erste klare Chance der zweiten Hälfte hatten dann aber doch wiederum die Gäste von der Orla. Der Konter über Julius und Engler läuft, aber Engler's Torschuss wird von zwei Ilmenauern mit letztem Einsatz abgeblockt (47. Min).

Ilmenau stemmte sich verzweifelt gegen die drohende Niederlage und erhöhte ihre Angriffsbemühungen.

Waren die Chancen von Antonio Kumm, am kurzen Pfosten vorbei (49. Min) , Benny Linse per Kopf übers Tor (51. Min) und Matthias Wolfenstetter's Schuß eine sichere Beute von Neustadt's Torhüter Haase, nicht von Erfolg gekrönt, machte es Goalgetter Marco Fernando dann besser und erzielte den Anschlusstreffer (65. Min).

Von jetzt an verteidigten die Blau-Weißen mit Mann und Maus die knappe Führung.

Die Germania setzte sich in der Neustädter Hälfte fest und musste sich dabei aber mehreren Kontern der Blau-Weißen erwehren.

Engler hatte die Möglichkeiten zur Erhöhung (60./68.und 87. Min), aber die klarste Chance hatte Carsten Plietzsch, als sich Sergey Olenberg auf der rechten Seite durchsetzte und Plietzsch im Zentrum den Ball nur knapp verpasst (75. Min).

Am Ende steht ein verdienter Sieg der Blau-Weißen, die mit einer starken taktischen und vor allem kämpferisch Leistung den Ilmenauern die erste Punktspielniederlage seit März 2015 beibrachte. adiv


... lade FuPa Widget ...
SV Blau-Weiß 90 Neustadt/Orla auf FuPa