... lade FuPa Widget ...


SV Blau Weiss '90 Neustadt (Orla) e.V.
Offizielle Homepage

1.Männer : Spielbericht Landesklasse 1, 12.ST (2016/2017)

1. FC Greiz   SV BW Neustadt
1. FC Greiz 2 : 3 SV BW Neustadt
(1 : 2)
1.Männer   ::   Landesklasse 1   ::   12.ST   ::   05.11.2016 (14:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Robin-Lee Engler, Daniel Opel

Assists

2x Timo Grau

Gelbe Karten

Daniel Opel

Zuschauer

37

Torfolge

1:0 (37.min) - 1. FC Greiz
1:1 (40.min) - Daniel Opel per Freistoss
1:2 (44.min) - Robin-Lee Engler (Timo Grau)
1:3 (53.min) - Robin-Lee Engler (Timo Grau)
2:3 (80.min) - 1. FC Greiz

Spielbericht 12. Spieltag

Am 12. Spieltag mussten die Blau-Weißen zum Tabellenelften nach Greiz auf den Tempelwald reisen. Die Greizer sind besonders in heimischen Gefilden ein besonders spielerisch starkes Team. Die Donathschützlinge haben ihre Heimspiele, bis auf Weida und Ilmenau, siegreich gestalten können.

Auch für die Neustädter haben sich die Greizer einen Plan zurecht gelegt. Aus abwartender Haltung heraus lauerten sie auf ihre Chance.

Diese abwartende Haltung der Greizer in den ersten Minuten konnten die Gäste aber nicht nutzen, um ihrerseits zum Torerfolg zu kommen.

Eine optische Überlegenheit der Penzelschützlinge konnten die Gäste aus der Orlastadt aber nicht in bare Münze umsetzen. Neustadts Stürmer Robin-Lee Engler versuchte als Erster sein Glück, scheitert aber am Greizer Torhüter (3. Min).

Vom Gastgeber war nicht viel zu sehen. Nach einer Viertelstunde endete der erste Torschußversuch bei Neustadts Keeper an.

Das Spiel plätscherte so vor sich hin. Die Orlastädter konnte die gegnerische Abwehr aber nicht entscheidend unter Druck setzen, daß wirkliche Torgefahr entstand.

Greiz zumeist mit Standardsituationen gefährlich. Die erste Ecke der Gastgeber kam ins Zentrum zu Küstner, der ins kurze Eck, aber Torhüter Haase, seit Wochen in bestechender Form lenkt den Ball an die Lattenunterkante und Badermann rettet dann auf der Linie. Die bis dahin erste und beste Großchance der Gastgeber (28. Min).

Blau-Weiß erhöhte jetzt die Schlagzahl. Marcel Käpnicks Schuss aus der zweiten Reihe konnte Oliver Dix im Greizer Tor nur mit Mühen über den Querbalken zur Ecke klären (33. Min).

Die Gastgeber nutzten die Standards, um die Neustädter Defensive zu beschäftigen. Einen solchen nutzte Niklas Küster mit einem sehenswerten direktem Freistoß aus 23 Metern und versenkte den Ball im Dreieck, unhaltbar für Neustadts Torhüter (37. Min).

Die überraschende Führung der Greizer hielt aber nicht lange Bestand und Neustadts Daniel Opel konnte nur drei Minuten später ebenfalls mit einem sehenswertem Freistoßtreffer den Gleichstand erzielen (40. Min).

Standards schienen an diesem Tag den gewünschten (Tor)Erfolg zu bringen. So hob Timo Grau den Ball aus dem linken Halbfeld ins Greizer Zentrum, wo Goalgetter Robin-Lee Engler noch vor dem Pausenpfiff die 2:1 Gästeführung erzielte (44. Min).

Nach Wiederbeginn blieben die Blau-Weißen weiter auf dem Vormarsch und beschäftigt die Abwehrreihen der Tempelwälder.

Eine Kopie der 2:1-Gästeführung, nur seitenverkehrt, brachte den Gästen die 3:1 Führung. Wieder konnte Timo Grau mit einem gut getimten,weit geschlagenem Freistoß ins Zentrum Neustadts Robin-Lee Engler in Szene setzen, der in Uwe Seeler Manier, per Hinterkopf Torhüter Dix überwand (53. Min).

Neustadt verwaltete jetzt die komfortable Führung und hatte durch Sandro Badermann, dessen Schuss der Greizer Keeper geradeso noch zur Ecke leiten kann, die Möglichkeit der Resultatserhöhung (75. Min).

Der eingewechselte Tobias Lindig traf per Kopf, nach einer Flanke von Daniel Opel, nur das Greizer Aluminium (80. Min).

Die Greizer erwachten sehr spät aus ihrer Lethargie und kamen durch den Anschlusstreffer von Alexander Bauch noch einmal auf (80. Min).

Jetzt hatte die Neustädter Abwehr mehr Arbeit als ihr lieb sein konnte. Greiz witterte nach Bauch's Anschlußtreffer nochmals Morgenluft und brachte die Neustädter Defensive mehr und mehr in Verlegenheit. In der Schlussviertelstunde machte Greiz richtig viel Druck und es ist am Ende dem Neustädter Torhüter Christoph Haase, der zweimal auf der Linie den Einschlag verhindert (83. Min) zu verdanken, daß Blau- Weiß mit 3 Punkten im Gepäck die Heimreise antreten konnte.

Als Fazit kann man ziehen, daß die Neustädter einen verdienten, am Ende dann glücklichen Sieg mit nach Hause nahmen. adiv

 

Neustadts Aufgebot:

Christoph Haase (TW), Marcel Käpnick, Daniel Meyer (C), Daniel Opel, Felix Julius (70. Tobias Lindig), Sergei Olenberg (76. Fabian Thümmel), Robin-Lee Engler, Sandro Badermann, Tobias Grau, Christopher Heyne, Timo Grau

 

Tonfolge: 1:0 Niklas Küstner (37.), 1:1 Daniel Opel (40.), 1:2 Robin-Lee Engler (44.), 1:3 Robin-Lee Engler (53.), 2:3 Alexander Bauch (80.)

 


... lade FuPa Widget ...
SV Blau-Weiß 90 Neustadt/Orla auf FuPa