... lade FuPa Widget ...


SV Blau Weiss '90 Neustadt (Orla) e.V.
Offizielle Homepage

1.Männer : Spielbericht Landesklasse 1, 17.ST (2016/2017)

FC Motor Zeulenroda   SV BW Neustadt
FC Motor Zeulenroda 4 : 0 SV BW Neustadt
(0 : 0)
1.Männer   ::   Landesklasse 1   ::   17.ST   ::   11.03.2017 (14:00 Uhr)

Spielstatistik

Gelbe Karten

Tobias Lindig, Christopher Heyne, Martin Köhler, Felix Julius

Zuschauer

112

Torfolge

1:0 (59.min) - FC Motor Zeulenroda
2:0 (73.min) - FC Motor Zeulenroda
3:0 (85.min) - FC Motor Zeulenroda
4:0 (89.min) - FC Motor Zeulenroda

Spielbericht Zeulenroda

Erneute Niederlage ohne eigenes Torerlebnis

 Am 17. Spieltag kam es im Waldstadion Zeulenroda zum Duell zweier alter Bekannter. Der Tabellenachte Motor Zeulenroda empfing den Tabellenfünften Blau-Weiß '90 Neustadt (Orla).

Die Orlastädter fanden auch besser ins Spiel und versuchten sich gegen die dicht gestaffelte Abwehr der Gastgeber durchzusetzen. Die erste Chance lag dann auch auf Seiten der Orlastädter. Neuzugang Markus Strobel schickt Felix Julius, der aber knapp übers Tor abzieht (5.Min).

Neustadt machte das Spiel und die Liebersschützlinge versuchten mit langen Bällen ihre jungen Angreifer in Szene zu setzen.

Die Gastgeber hatten in Hälfte Eins eine große Chance zur Führung, als eine Kombination den jungen Pellenat allein vor Keeper Haase sah, der aber mit starker Reaktion klärte (31.Min).

Der gut agierende Martin Köhler hatte dann nach tollem Solo die Chance zur Führung, als sein Schuß den langen Pfosten nur knapp verfehlte. Den besser postierten Markus Strobel hatte er in dieser Situation leider übersehen.

Kurz vor dem Halbzeitpfiff streift Robin-Lee Englers Kopfball nach einer scharfen Eingabe von Timo Grau nur knapp am rechten Pfosten vorbei (43. Min).

Das Fazit der ersten Hälfte lautet, Neustadt versucht das Spiel zu machen und die Gastgeber versuchten mit Pressing die favorisierten Neustädter zu beeindrucken.

Die erste Großchance der zweiten Hälfte lag dann auch wieder auf Seiten der Penzelschützlinge. Engler spielt Martin Köhler wunderbar frei, der allein auf Torhüter Kutzner zuläuft, der aber mit einer sensationellen Reaktion den Ball zur Ecke abwehren kann (50. Min). Das war die große Chance zur Gästeführung.

Nur 10 Minuten später macht Zeulenrodas Offensivmann Dustin Schmidt es besser. Erst ließ er 2 Neustädter stehen und versenkt dann mit einem unhaltbarem Treffer zur, zu diesem Zeitpunkt überraschenden Führung der Schwarz-Roten (59. Min).

Neustadt suchte weiterhin den eigenen Erfolg, aber trotzdem saß mit einem mal der Schock in den Neustädter Gliedern.

Zeulenroda blieb immer wieder gefährlich mit seinen schnellen Gegenstößen. Dustin Schmidt setzte sich nach einem schnellem Gegenstoß auf der Rechten Seite gegen die offene Neustädter Abwehr durch und im Zentrum steht Lukas Nietsch völlig frei und läßt Keeper Christoph Haase keine Chance der Abwehr und erzielt die 2:0 Führung der Zeulenrodaer (73. Min). Zeulenroda's Dustin Schmidt erhielt in der 80. Minute nach Foul an Tobias Lindig im Mittelfeld die Rote Karte. Auch in Überzahl konnten die Orlastädter kein Profit daraus ziehen.

Die Gegenwehr der Neustädter schien gebrochen, so dass in der Endphase der Begegnung die MotorElf das Spiel sicher kontrolliert und mit schnellen Gegenstößen noch die Treffer drei (Dominic Schmidt, 85. Min) und vier (Sebastian Franzen, 89. Min) für die Zeulenrodaer erzielen konnten.

Mit diesem Sieg haben der FC Motor Zeulenroda eine Uraltserie durchbrochen und konnten nach 9 sieglosen Jahren ein Duell für sich entscheiden.

Unverständlich ist die Tatsache, warum sich die Penzelschützlinge nach dem Rückstand derart zurück gezogen haben, anstatt über den Kampf ein besseres Ergebnis zu erzielen.

Sicher ist die derzeitige Neustädter Verletzungsmisere ein Fakt, wo es Trainer Jens-Uwe Penzel nicht leicht hat seiner Mannschaft Konstanz zu verleihen. Schmerzlich werden die Leistungsträger Daniel Meyer und Carsten Plietzsch vermisst und auch der Fakt, daß in der Neustädter Abwehr sehr junge Leute agierten (Durchschnittsalter 20,6 Jahre) ist unumstritten. Trotzdem gilt es, die Tugenden der Hinrunde wieder zu beleben, damit am nächsten Spieltag beim abgeschlagenen Tabellenvorletzten keine Überraschung geschieht und die Penzelschützlinge in die Erfolgsspur zurück finden. adiv

 


... lade FuPa Widget ...
SV Blau-Weiß 90 Neustadt/Orla auf FuPa