... lade FuPa Widget ...


SV Blau Weiss '90 Neustadt (Orla) e.V.
Offizielle Homepage

1.Männer : Spielbericht Landesklasse 1, 23.ST (2016/2017)

SV BW Neustadt   SV Schott Jena II
SV BW Neustadt 6 : 1 SV Schott Jena II
(1 : 1)
1.Männer   ::   Landesklasse 1   ::   23.ST   ::   22.04.2017 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Robin-Lee Engler, Dominik Seidel, Markus Strobel, Tobias Grau, Felix Julius

Assists

3x Daniel Opel, 2x Martin Köhler, Felix Julius

Zuschauer

65

Torfolge

1:0 (8.min) - Robin-Lee Engler (Felix Julius)
1:1 (39.min) - SV Schott Jena II
2:1 (48.min) - Markus Strobel (Daniel Opel)
3:1 (58.min) - Robin-Lee Engler (Daniel Opel)
4:1 (72.min) - Felix Julius (Martin Köhler)
5:1 (74.min) - Tobias Grau (Martin Köhler)
6:1 (76.min) - Dominik Seidel (Daniel Opel)

Spielbericht 23. Spieltag Landesklasse

Kantersieg gegen Schott II

 

Der Tabellenletzte kam gerade mal mit einer Startelf an die Orla und musste dabei auf die fußballerischen Qualitäten ihres Ersatztorwartes Henry Kimmel vertrauen. Ohne Wechselspieler angetreten, war es klar, dass die Gäste es schwer haben werden an der Orla.

Aber auch die Gastgeber konnten nicht in Bestbesetzung antreten und mussten auf bewährte Kräfte, wie Sandro Badermann und Carsten Plietzsch verzichten.

Blau-Weiß '90 übernahm auch sofort die Initiative und spielte mutig nach vorn. Daniel Opel schlug einen feinen öffnenden Diagonalpass auf die rechte Seite, wo Felix Julius sich gegen seinen Gegenspieler durchsetzt und im Zentrum seinen Sturmpartner Robin-Lee Engler zur 1:0 Führung bedient (1:0, 8. Min).

Mit der Führung in der Hinterhand erhöhten die Penzelschützlinge den Druck auf die Abwehr der Gäste. Dabei wurden mehrere gute Gelegenheiten durch die Neustädter Neustädter Offensive liegen gelassen.

Noch war das Gehäuse der Gäste nicht einjustiert. Markus Strobel scheitert am Jenaer Keeper Marco Götze (18. Min) und Tobias Grau's Schuß streicht nur knapp am langen Pfosten vorbei (19. Min). Dann versuchte sich Martin Köhler, aber auch sein Schuß verfehlte knapp das Jenaer Gehäuse (25. Min). Markus Strobel wird von Daniel Opel geschickt, umspielt Jenas Torhüter und schiebt ins Tor, aber der Schiedsrichter verwehrte die Anerkennung des Treffers (33. Min). Zum Ende der ersten Hälfte wurden die Glaswerker dann etwas stärker und konnten selbst ein paar gute Gelegenheiten erzeugen.

Einen Angriff über die linke Seite kann Torhüter Christoph Haase nur vor die Füße von Jenas "letzter Spielreserve", Ersatztorwart Henry Kimmel abklatschen, der den Ausgleich erzielt (1:1, 39. Min).

So ging es mit dem für beide Teams überraschenden Unentschieden in die Kabinen. Hier muss der Neustädter Trainer Jens-Uwe Penzel ein paar deutliche Worte an seine Mannschaft gerichtet haben. Gleich mit der ersten Aktion hat Tobias Grau die Möglichkeit seine mitgelaufenen Mitspieler in Szene zu setzen, aber sein Zuspiel bleibt dann in der vielbeinigen Abwehr der Schottianer hängen.

Nur eine Minute später machte es Winterneuzugang Markus Strobel besser, der das Zuspiel von Topvorbereiter der Partie, Daniel Opel, mit einem sattem Schuß in die Maschen des Gehäuses der Jenaer Gäste zur erneuten Führung drischt (2:1, 48. Min).

Doch die Oberligareserve steckt nicht auf und versucht ihrerseits Chancen zu erarbeiten. Jenas Angreifer Abdullah Awadh wird im Neustädter Strafraum zu Fall gebracht und der Referee zeigt auf den 11-Meterpunkt. Sebastian Teubert läuft zur Vollstreckung an, aber seinen platzierten Schuß kann Torhüter Christoph Haase mit einer großartigen Parade parieren und hält damit die knappe Neustädter Führung fest (53. Min).

Dann die Vorentscheidung. Erneut flankt Opel ins Zentrum, wo Youngster Robin-Lee Engler goldrichtig steht und zur 3:1 Führung trifft und damit seinen zweiten Treffer in der Partie erzielte (58. Min).

Die Glaswerker konnten nur noch wenig Entlastung schaffen und Angriff über Angriff rollte auf das Tor der Gäste. Martin Köhler spielt Felix Julius an, der noch einen Mitspieler umspielt und ins Tor trifft (4:1, 72. Min). Erneut bedient Martin Köhler, diesmal Tobias Grau, dessen Schuss im Netz zappelte (5:1, 74. Min). Nur zwei Minuten später erzielt Dominik Seidel den 6:1 Endstand, als er eine weite Flanke vom gut aufgelegten Daniel Opel über die Linie drückt (76. Min).

So sieht die Partie mit dem SV Blau-Weiß '90 einen verdienten Sieger, der diesmal auch ohne seine wichtigen Stammkräfte überzeugen konnte. Jetzt gilt es in der kommenden Auswärtspartie beim TSV Bad Blankenburg weiter zu arbeiten und das gewonnene Selbstbewusstsein auch in Punkte umzusetzen. adiv

 


... lade FuPa Widget ...
SV Blau-Weiß 90 Neustadt/Orla auf FuPa