... lade FuPa Widget ...


SV Blau Weiss '90 Neustadt (Orla) e.V.
Offizielle Homepage

1.Männer : Spielbericht Landesklasse 1, 24.ST (2016/2017)

TSV Bad Blankenburg   SV BW Neustadt
TSV Bad Blankenburg 3 : 1 SV BW Neustadt
(1 : 0)
1.Männer   ::   Landesklasse 1   ::   24.ST   ::   29.04.2017 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Markus Strobel

Assists

Daniel Opel

Gelbe Karten

Daniel Meyer

Zuschauer

45

Torfolge

1:0 (13.min) - TSV Bad Blankenburg
2:0 (65.min) - TSV Bad Blankenburg
3:0 (68.min) - TSV Bad Blankenburg
3:1 (82.min) - Markus Strobel (Daniel Opel)

Niederlage in der Ferne für Blau-Weiß'90

Spielbericht Bad Blankenburg

 

Am 24. Spieltag der Landesklasse mussten die Blau-Weißen zum abstiegsbedrohtem TSV Bad Blankenburg reisen. Nach den letzten Ergebnissen beider Teams mussten sich die Penzelschützlinge die Favoritenrolle gefallen lassen.

In akuter Abstiegsgefahr befindlich waren die Gastgeber gerade dazu verdammt gegen die Orlastädter zu punkten. Die Vorzeichen dazu standen nicht unbedingt günstig, da die Pflichtvergleiche der letzten Zeit jeweils die Blau-Weißen als Sieger sahen.

Bad Blankenburg kam aus einer dicht gestaffelten Abwehr heraus zu pfeilschnellen Gegenstößen. Besonders der schnelle Nurali Sanawullah stellte die Neustädter Defensive immer wieder vor anspruchsvolle Aufgaben.

Die PenzelElf versuchte mit kontrolliertem Spielaufbau die Offensive, blieb aber zumeist in der Endphase erfolglos. Der Schiedsrichter Nick Schubert versagt den Gästen einen klaren Handstrafstoß, der eventuell die Führung bedeutet hätte (9. Min).

Eine der ersten Offensivbemühungen der Gastgeber führte dann zur Führung. Die abgewehrte Ecke kam zu Paul Burghase, der einfach mal abzog und ins kurze Eck zum Führungstreffer traf (13. Min).

Neustadt war danach nicht beeindruckt und versuchte weiter sein Spiel zu gestalten. Bad Blankenburg war aber in der komfortablen Situation die Abwehr weiter zu verdichten, um die Angriffsbemühungen der Gäste zu erschweren. Timo Grau's Freistoß konnte gerade so zur Ecke gelenkt werden (26. Min) und der anschließende Eckball von Opel kann Christopher Heyne nur über den Querbalken bugsieren.

Der TSV hatte mit einem gefährlichem Freistoß von der linken Strafraumgrenze die Gelegenheit zur Resultatsverbesserung, aber Torhüter Christoph Haase konnte parieren (29. Min).

Mittelfeldspieler Felix Julius hatte zweimal kurz hintereinander die Gelegenheit zum Ausgleich, aber Torhüter Sebastian Reichardt war jeweils Sieger (35./36. Min).

So ging es mit der knappen Führung der Gastgeber in die Pause.

Kurz nach Wiederbeginn führte eine Unachtsamkeit der Blau-Weißen zur Riesenchance durch Andrzej Mazur, der allein auf Torhüter Haase zu lief, aber nur zweiter Sieger gegen Neustadt's Keeper und auch der Nachschussversuch vom agilen Nurali Sanawullah nicht erfolgreich war (51. Min).

Weiter ging es mit den Neustädter Versuchen. Opel's Ecke kann gerade noch in höchster Not abgeblockt werden (55. Min) und dann landet der Kopfball von Carsten Plietzsch neben dem Tor (57. Min).

Die Blau-Weißen hatten schon den Torschrei auf den Lippen, als sich Martin Köhler auf der rechten Seite durchsetzt und seine Flanke den Kopf von Dominik Seidel findet. Sein Ball trifft die Unterkante und springt von der Linie wieder ins Spielfeld (62. Min).

Neustadt's Offensivspieler Robin-Lee Engler wurde kurz vor dem 16-Meterraum rüde zu Fall gebracht, aber Schiedsrichter Schubert ließ weiterspielen und der anschließende Gegenstoß über die linke Seite fand Nurali Sanawullah im Zentrum völlig freistehend, der mit dem Oberkörper die 2:0 Führung markierte (65. Min).

Die Gastgeber nutzten die Gelegenheit der andauernden Verletzungsbehandlung des Youngsters der Orlastädter und konnten mit der Kopie des Angriffszuges zum 2:0 die Führung auf 3:0 ausbauen, nur das diesmal der Vollstrecker Sebastian Stolze war (67. Min).

Markus Strobel konnte nach Zuspiel von Daniel Opel per Kopf den Anschlusstreffer erzielen (82. Min). Wenn Martin Köhlers Schuss nicht den Pfosten, sondern den Weg in das TSV-Gehäuse gefunden hätte, wäre eine heiße Schlussphase auf die Gastgeber zu gekommen (84. Min). Aber mehr als ein erneuter Kopfballtreffer auf die Querlatte durch Carsten Plietzsch in der Nachspielzeit sprang für die Penzelschützlinge nicht heraus. Um erfolgreich zu bestehen, muss man die eigenen Fehler minimieren und eigene Chancen auch konsequent nutzen, ansonsten wird man auch weiter gegen vermeintlich schwächere Gegner nicht bestehen können.

Am nächsten Spieltag wird der amtierende Spitzenreiter an der Orla erwartet, was die weiteren Aufgaben damit nicht unbedingt erleichtert. adiv

 


... lade FuPa Widget ...
SV Blau-Weiß 90 Neustadt/Orla auf FuPa