... lade FuPa Widget ...


SV Blau Weiss '90 Neustadt (Orla) e.V.
Offizielle Homepage

1.Männer : Spielbericht 11 Teamsports Landesklasse 1, 24.ST (2018/2019)

SV Schott Jena II   SV BW Neustadt
SV Schott Jena II 2 : 3 SV BW Neustadt
(0 : 2)
1.Männer   ::   11 Teamsports Landesklasse 1   ::   24.ST   ::   01.06.2019 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Sandro Badermann, Pascal Kern

Assists

Dominik Naujoks, Sandro Badermann, Khalil Naif

Gelbe Karten

Daniel Meyer

Torfolge

0:1 (15.min) - Sandro Badermann (Dominik Naujoks)
0:2 (36.min) - Pascal Kern (Sandro Badermann)
1:2 (53.min) - SV Schott Jena II
2:2 (55.min) - SV Schott Jena II
2:3 (81.min) - Sandro Badermann (Khalil Naif)

Schwer erkämpfter Auswärtssieg

Spielbericht 24. Spieltag 11teamsports Landesklasse

SV Schott Jena II- Blau-Weiß‘90 Neustadt (Orla)

Endstand 2:3, Halbzeit 0:2

 

 

Ein ziemliches Gewusel gab es bei der Ankunft der Blau-Weißen bei ihrem Auswärtsspiel bei der Verbandsligareserve von Schott Jena. Gleich 6 Mannschaften mussten mit Umkleidekabinen versorgt werde. Neben dem Spitzenspiel in der Verbandsliga, Schott gegen FSV Martinroda, die mit Ihrem Auswärtssieg den Aufstieg in die Oberliga klarmachten, Glückwunsch auf diesem Wege, musste auch noch die Kreisligabegegnung zwischen Jenapharm und Kickers Maua abgesichert werden. Jedes Schiedsrichterteam konnte dann aber doch seine Begegnungen auf den jeweiligen Plätzen ordnungsgemäß anpfeifen.

Auf Platz 2 im EAS begannen die Orlastädter dann bei tropischen Temperaturen und hatten bereits vom Anstoß weg die erste Möglichkeit durch Jakub Szalek, dessen Schuss aber noch abgeblockt wird (1.). Dann hat der an diesem Tag bärenstarke Sandro Badermann die nächste dicke Chance, aber sein Schuss wird vor dem überqueren der Linie von seinem eigenen Mitstreiter aufgehalten (10.). Eine Minute später war es erneut Sandro Badermann, der mit einem Zuckerpass von Youngster Grimm geschickt wird, dessen Schuss vereitelt Torhüter André Dähne mit einer guten Abwehr (11.).

Es dauerte schon eine Viertelstunde, ehe sich die Glaswerker aus der Umklammerung befreien konnten. Mit der ersten Annäherung an das Neustädter Gehäuse ging das Elend dann aber los. Der Eckball der Schottianer wird zum Bumerang. Den abgefangenen Ball schlägt Torspieler Dominik Naujoks weit in die gegenerische Hälfte, wo Sandro Badermann dann den Jenaer Torhüter überlupft und zur Führung trifft (0:1, 15.Min.).

Die Orlastädter dominierten die Begegnung und Schott konnte zumeist nur reagieren, so waren die guten Tormöglichkeiten zumeist Sache der Blau-Weißen.

Sandro Badermann legt den Ball, nach Zuspiel von Tobias Grau, übers Tor (29.) und dann bekommen die Neustädter Angreifer Pascal Kern und Sandro Badermann mit drei Versuchen aus Nahdistanz das Spielgerät nicht über die Linie der Gastgeber (34.). Im Gegenzug streicht der Ball nur um Zentimeter am Neustädter langen Pfosten vorbei.

Dann sind wieder die Gäste am Drücker. Einen indirekten Freistoß im Strafraum der Glaswerker wird zur Ecke abgeblockt. Die von Sandro Badermann getretene Ecke kommt auf den Kopf von Pascal Kern, der aus der dritten Etage die komfortable 2:0 Halbzeitführung der Orlastädter markierte (0:2, 36. Min.).

Die Gastgeber hatten sich nach Wiederbeginn besser auf die Neustädter eingestellt und wurden gefährlicher. Einen Freistoß aus 30 Metern kann Dominik Naujoks gerade so noch an die Querlatte lenken (53.), aber beim Schuss von Bastian Zdun ist er dann machtlos. Aus halbrechter Position zieht er einfach mal ab und der Ball klatscht vom Innenpfosten ins Tor (1:2, 53. Min.).

Die kurze Schockstarre der Orlastädter nutzten die Glaswerker eiskalt aus und kamen nach dem misslungenen Abwehrversuch, vom ansonsten sicher stehenden Jakub Szalek zum Ausgleich (2:2, 55. Min.). Tobias Beil nimmt einfach mal Maß und schlenzt den Ball ins lange Eck.

Der Doppelschlag musste erstmal verdaut werden. Trainer René Grüttner wollte mit einem Doppelwechsel seiner Mannschaft neue Impulse verleihen und brachte mit den wiedergenesenden Carsten Plietzsch und Khalil Naif frischen Wind in die Angriffsbemühungen der Gäste.

Khalil Naif war es dann auch, der nach Zuspiel von Daniel Opel die Übersicht behält und Sandro Badermann anspielt, der sich die Ecke ausguckt und zum umjubelten Siegtreffer einschiebt (2:3, 81. Min.).

Damit war der Mann der Begegnung an allen drei Neustädter Treffern beteiligt und markiert das Siegtor der Partie.

Somit geht die Erfolgsgeschichte der Rückrunde für die Orlastädter weiter und am Pfingstsamstag müssen die Grüttnerschützlinge dann im Derby bei den torlaunigen Schleizern antreten, die ihrerseits Ilmenau mit 9:0 vom Platz fegten. adiv

 

Aufstellungen:

Schott II:

Dähne (TW,C), Breuer (81. Klose), Zdun, Strzebin, Füssel, Büchner (GK)(81. Dau Viet), Richter, Grützner (GK), Vötgen (GK), Sharkan, Beil (61. Czuppon (GK))

Neustadt:

Naujoks (TW), Schuhmann (90. Lindig), Meyer (C)(GK), Opel, Köhler, Badermann, Grau (64. Plietzsch), Grimm (64. Naif), Kern, Simon, Szalek

 

Torfolge:

0:1 Badermann (15.), 0:2 Kern (36.), 1:2 Zdun (53.), 2:2 Beil (55.), 2:3 Badermann (81.)

 


Vorbericht zum Spiel

... lade FuPa Widget ...
SV Blau-Weiß 90 Neustadt/Orla auf FuPa