SV Blau Weiss '90 Neustadt (Orla) e.V.
Offizielle Homepage

Alte Herren : Spielbericht (2023/2024)

Freundschaftsspiele
FS - 15.09.2023 18:30 Uhr
FC Chemie Triptis AH   SV BW Neustadt AH
FC Chemie Triptis AH 0 : 6 SV BW Neustadt AH
(0 : 1)

Die Chemie stimmt

 

Vergangenen Freitag hieß es mal wieder "Derby" bei den Alten Herren. Die Truppe hatte einen kurzen Anfahrtsweg nach Triptis, wo die Chemiker sich als gute Gastgeber erweisen sollten. Als Gastgeschenk brachten die gut besetzten Neustädter Schiedsrichter Filzer mit, der gewohnt routiniert, ohne Zeitmesser und ohne Karten auskommen würde. Pünktlich und bereits um 18 Uhr pfiff Uwe das Spiel also an, denn es wird um diese Jahreszeit bekanntlich recht früh schon dunkel.

Vor 19 Zuschauern begann ein Spiel das sich zunächst durch sicheres Aufbauspiel auf beiden Seiten auszeichnete. Neustadt mit etwas mehr Ballbesitz musste Obacht vor den schnellen Kontern der Triptiser geben. Die erste Chance erspielten sich dann die Gäste als Denny einen langen Pass auf den pfeilschnellen Hölzi spielt, der den Ball aber am Kasten vorbei schiebt. Auf der Gegenseite macht Zu-Null-Domsen im Tor seinem Namen alle Ehre und fischt die wenigen gefährlichen Schüsse der Triptiser humorlos aus dem Dreiangel.

Ein Raunen ging durchs Sportgelände als Ivo sich in Messi-Manier durch die Chemie-Abwehr tankt und seine Gegenspieler dabei müde anlächelt. Völlig freistehend taucht er nun vorm Keeper auf und alle Augen der Welt sind auf ihn gerichtet. Als plötzlich jedoch Herr Jauch anruft und ihm vier Abschlussmöglichkeiten vorgibt, schließt Ivo Antwort D aus (die einzig richtige), kullert dem glücklichen Torhüter den Ball mit links in die Arme und fällt somit auf 0 Tore zurück.

Neustadt in dieser Phase mit vielen Chancen, jedoch fehlen Hölzi und Ecki zunächst noch die Feinjustierung. Ebenso trifft ein Triptiser nur das Außennetz und so ging es beinahe torlos in die Halbzeit. Wenn da nicht Ecki gewesen wäre und einen klasse Steckpass von Skudel aus 16 Metern unhaltbar unter die Latte knallte. Fast wie früher.

Also dann doch 0:1 zu Halbzeit. Co-Trainer Henri endlich eingetroffen stellte etwas um und brachte mit Opi und Andy zwei Raketen ins Spiel.

Die Triptiser versuchten es nach Wiederanpfiff nun mit hohem Pressing und 5 Angreifern. Das kam den Blau-Weißen natürlich entgegen und so änderte sich der Spielverlauf dramatisch. Die Neustädter Hintermannschaft stand sicher und brachte nach Ballgewinn sofort seine schnellen Läufer in Position. Opel treibt den Ball nach vorn und legt ihn mustergültig quer auf den mitgelaufenen Andy, der keine Mühe hat das 0:2 zu machen. Auch Hölzi schafft es bei seinem zehnten Torschuss den Ball ins Netz zu befördern. Chancen nun im Minutentakt. Geburtstagskind Bessy knüpft an seine Torquote der letzten Wochen an und macht sich selbst ein Geschenk zum 0:4.

Die mitgereisten Neustädter Nachwuchs-Fans hatten die Anzeigetafel im Griff und damit alle Hände voll zu tun. Eine präzise Opel-Flanke köpft Denny unbedrängt ins Tor bevor er mit seinem zweiten Treffer dem starken aber machtlosen Torhüter keine Chance lässt und den Endstand von 0:6 erzielt.

Zufriedene Neustädter Gesichter als Flitzer-Filzer das stets faire Spiel abpfiff und die Kiste bereits an der Auswechselbank wartete. Als Bessi endlich aus der Hecke zurück kehrte, konnte dann auch auf seinen Geburtstag und den Sieg angestoßen werden. Einmal mehr ohne Gegentor! Während Denny unter der Dusche noch etwas „Champions League“ übte, kam dann auch schon der erste Anruf bei Torhüter Domsen an. Thüringenliga is calling! Zu-Null-Torhüter und Derby-Auskenner sind eben begehrt.

Alles in allem ein gelungener Abend und der ein oder andere Schlüppi hängt bestimmt noch über dem Stuhl. Die Chemie stimmt eben in der Truppe….


Quelle: M.L.

Fotos vom Spiel


15.09.2023 FC Chemie Triptis AH vs. SV BW Neustadt AH
15.09.2023 FC Chemie Triptis AH vs. SV BW Neustadt AH
15.09.2023 FC Chemie Triptis AH vs. SV BW Neustadt AH