SV Blau Weiss '90 Neustadt (Orla) e.V.

1.Männer : Spielbericht Thüringenliga, 9.ST (2014/2015)

SC Leinefelde 1912   SV BW Neustadt
SC Leinefelde 1912 0 : 1 SV BW Neustadt
(0 : 0)
1.Männer   ::   Thüringenliga   ::   9.ST   ::   18.10.2014 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Felix Anton

Gelbe Karten

Felix Julius, Robby Kögler

Gelb-Rote Karten

Mirko Horn (84.Minute)

Torfolge

0:1 (73.min) - Felix Anton

Rote Laterne abgegeben - Schießbude blieb geschlossen

Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen und die Reisegesellschaft Blau-Weiß 90 Neustadt (Orla) konnte was erzählen. Erheblich ersatzgeschwächt musste das Team die Reise ins Eichsfeld antreten. Neben den ganzen Verletzungen konnte ein Großteil der Mannschaft nicht voll durchtrainieren und die Aufstellung machte sich dadurch fast von alleine.

In den Vorberichten diverser Eichsfelder Medien sind die Orlastädter schon als "Schießbude" der Liga geführt worden. Leinefelde's Trainer warnte zwar vor dem Gegner, aber offensichtlich ist die Warnung nicht im vollen Umfang bei seinen Spieler angekommen. Vielleicht wäre es auch ganz anders gelaufen, wenn M. Wiederhold seine Chance in der 3. Minute genutzt hätte und seinen Ball nicht an den Pfosten gesetzt hätte, was übrigens die Einzigste klare Chance der Eichsfelder in der ersten Hälfte blieb.

Die Orlastädter gestalteten die erste Hälfte gegen den Favoriten ausgeglichen. Für den großen Teil der Zuschauer war vorher schon klar, daß die 3 Punkte in Leinefelde bleiben und es nur darum geht, in welcher Höhe der Heimsieg eingefahren wird.

Aber die disziplinierte und kämpferische Leistung der Neustädter ließ den Heimzuschauern und Gegner die Augen reiben. Die Gastgeber fanden kein Mittel, um die Neustädter Abwehr auszuhebeln und zum Torerfolg zu kommen. Im Gegenteil, denn mit S. Badermann hatten die Blau- Weißen sogar mehrfach die Möglichkeit in Führung zu gehen (9./21. Minute). Einen Freistoß aus 30 Metern vom jungen F. Julius konnte Leinefelde's Keeper gerade noch über die Querlatte lenken (16. Minute).

Kurz vor dem Pausentee dann noch 2 gute Chancen von Blau-Weiß als S. Badermann sich in Slalommanier gegen drei Gegenspieler durchsetzte, aber dann den besser postierten St. Tilke übersah und den Ball nicht im Tor unterbrachte (34.) und als R. Kögler seine Schnelligkeit ausnutzte, aber Keeper P. Reimann auf dem Posten sah.

Daß die Neustädter vom Gegner unterschätzt wurde, sah man auch an den hängenden Köpfen des Gastgebers beim Kabinengang, denn mit einem torlosen Remis hat man nicht gerechnet.

In der zweiten Hälfte das gleiche Bild. Ausgeglichenes Spiel ohne zwingender Torchance, trotz zahlenmäßiger Überzahl der Orlastädter (47. J. Albrecht mit Gelb-Rot nach wiederholtem Foulspiel).

Der Kraftaufwand zollte dann auch seinen Tribut und so wechselte Trainer H. Krieger F. Anton ein (65.). Gern hätte er weiteren Spielern Erholung gegönnt, aber beim Blick auf die Wechselbank sah er nur noch Betreuer und Co-Trainer.

Trotzdem sollte die Einwechslung ein voller Erfolg werden. F. Anton setzt sich auf der linken Seite durch und schlenzte aus spitzen Winkel den Ball am verdutzten Keeper P. Reimann ins lange Eck zur viel umjubelten Führung ein (73.).

Jetzt kämpften die Neustädter um einen möglichen Punktgewinn und warfen sich in die wütenden Angriffe der Hausherren, die aber auch weiterhin ohne zwingende Torchance blieben. So fiel die Gelb-Rote Karte für M. Horn nach wiederholtem Foulspiel nicht weiter ins Gewicht.

Das erste "Zu Nullspiel" der Saison brachte damit den erste "Dreier" der Saison. Die Leinefelder Zuschauer konnten die Niederlage genau so wenig verstehen wie der MDR-Videotext, der aus dem erstem Sieg der Orlastädter eine erneute Niederlage machte. Aber Totgeglaubte Leben länger!

Geschrieben von Adi Volbert





... lade FuPa Widget ...