SV Blau Weiss '90 Neustadt (Orla) e.V.

1.Männer : Spielbericht 11 Teamsports Landesklasse 1, 21.ST (2018/2019)

SV BW Neustadt   SV Roschütz
SV BW Neustadt 4 : 2 SV Roschütz
(1 : 0)
1.Männer   ::   11 Teamsports Landesklasse 1   ::   21.ST   ::   11.05.2019 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Carsten Plietzsch, Pascal Kern, Sandro Badermann, Robin-Lee Engler

Assists

2x Sandro Badermann, Daniel Opel

Gelbe Karten

Robin-Lee Engler

Zuschauer

45

Torfolge

1:0 (23.min) - Carsten Plietzsch
1:1 (51.min) - SV Roschütz
1:2 (53.min) - SV Roschütz
2:2 (61.min) - Sandro Badermann (Daniel Opel)
3:2 (64.min) - Robin-Lee Engler (Sandro Badermann)
4:2 (84.min) - Pascal Kern (Sandro Badermann)

Die Erste klettert weiter

Spielbericht 21. Spieltag 11teamsports Landesklasse

SV Blau-Weiß‘90-SV Roschütz

Endstand 4:2, Halbzeit 1:0

 

Ein Spiel auf Augenhöhe, was spannend war

 

Die Ähnlichkeiten beider Mannschaften vor dem Spiel war schon verblüffend. Schlechte Hinrunde mit den Plätzen 9 und 10 als Tabellennachbarn und dann verkehrte Welt in der Rückrunde mit fleißigem Punkte sammeln beider Teams. Die Gäste aus Roschütz kamen als ungeschlagenes Auswärtsteam mit nur einem Gegentor an die Orla. Der Neustädter Trainer René Grüttner hatte sein Team auf eine spielstarke Mannschaft eingestellt, die es nicht zu unterschätzen galt. So musste man von einem knappen Spiel auf Augenhöhe ausgehen.

Die Platzherren übernahmen von Beginn an die Initiative und hatten nach 5 Minuten bereits zwei gute Möglichkeiten in Führung zu gehen. Erst prüft Daniel Opel den Roschützer Keeper Licht, der seine Körpergröße ausnutzen musste, um den Ball abzuwehren (4.), dann hat Sandro Badermann, nach feinem Zuspiel von Robin-Lee Engler, die Gelegenheit, aber er verzieht knapp am langen Pfosten (5.).

Blau-Weiß‘90 setzte die Gäste unter Druck, die in den ersten 20 Minuten wenig Entlastung schaffen konnten. So war es nur eine Frage der Zeit für die Orlastädter in Front zu gehen. Carsten Plietzsch erkämpft sich an der Mittelinie den Ball und hat nach ein paar Schritten freie Bahn und schiebt überlegt zu Führung ein (1:0,23. Min.).

Danach schraubten die Orlastädter unverständlicher Weise einen Gang zurück und die Gäste kamen besser in die Partie. Torjäger Gehrt prüft Torspieler Dominik Naujoks, der aber auf dem Posten (30.). Dann versucht es Robert Großer aus der zweiten Reihe, aber trifft ebenfalls nicht (40.).

So ging es also mit einer sicherlich knappen, aber verdienten Führung zur Manöverkritik in die Pause. René Grüttner warnte seine Mannschaft davor, die Initiative den Gästen zu überlassen und fordert für die zweite Hälfte wieder mehr Engagement.

Offensichtlich wurde diese Warnung zumindest anfangs überhört. Die Gäste spielten weiter mutig mit und kamen durch ihren Torjäger Daniel Gehrt, der nach Zuspiel allein auf Dominik Naujoks zuläuft und dem Keeper keine Chance lässt und ausgleichen kann (1:1, 51. Min.). Und es kam noch schlimmer für die Orlastädter. Nur zwei Minuten später wollte Robert Großer von der rechten Seite flanken, aber sein Ball rutscht so über den Fuß, dass sich das Spielgerät über Keeper Naujoks ins lange Eck senkt (1:2, 53. Min.). Kurze Schockphase bei den Hausherren. Der Doppelschlag der Gäste ließ Böses erahnen. Aber weit gefehlt, jetzt übernahmen die Platzherren wieder das Zepter und Sandro Badermann konnte nach einer Vorlage von Daniel Opel den Ausgleich markieren (2:2, 63. Min.).

Der Ausgleich schien die Grüttnerschützlinge weiter zu motivieren und so konnte Kapitän Robin-Lee Engler, nach Zuspiel vom besten Neustädter an diesem Tag, Sandro Badermann, seine Mannen wieder in Führung bringen. Das Spiel war erneut gedreht. Roschütz blieb trotzdem weiter gefährlich und drängte auf den erneuten Ausgleich. Trainer Eric Schachtschabel versuchte dem Spiel mit einem Dreifachwechsel neue Impulse zu verleihen. Eine spannende Schlussphase entwickelt sich, in der Pascal Kern, nach überlegtem Zuspiel, wieder von Sandro Badermann, alles klar macht und den Endstand markiert (4:2, 84. Min.).

Fazit des Spiels war, daß es wirklich das spannende und knappe Spiel auf Augenhöhe wurde, das am Ende auf Grund der klareren Chancen mit den Orlastädtern einen verdienten Sieger fand, die damit erneut im Rückrundenheimspiel als Sieger den Platz verlassen. Auch können die Blau-Weißen inzwischen Rückstände besser verarbeiten und Spiele drehen und erfolgreich gestalten. Nächsten Spieltag geht’s dann zu den Karpfenpfeifern nach Zeulenroda, wo man weiter punkten will, um weiter in der Tabelle nach oben zu klettern. adiv

 

Aufstellungen:

Neustadt:

Naujoks (TW), Schuhmann, Plietzsch (62. Lindig), Meyer, Opel, Köhler, Engler (C)(GK)(86. Naif), Badermann (90+1. Talabidi), Grau, Kern, Szalek

Roschütz:

Licht, Kruschke (GK), Hoffmann (C), Peters, Friedemann, Gehrt, Tilke (78. Ali Ibrahim), Großer (78. Machold), Kroll, Kretschmar (GK), Betz (GK)(78. Libera)

 

Torfolge:

1:0 Plietzsch (23.), 1:1 Gehrt (51.), 1:2 Großer (53.), 2:2 Badermann (61.), 2:3 Robin-Lee Engler (64.), Kern (84.)

 


Fotos vom Spiel





... lade FuPa Widget ...