... lade FuPa Widget ...


SV Blau Weiss '90 Neustadt (Orla) e.V.
Offizielle Homepage

1.Männer : Spielbericht Landesklasse Staffel 1, 10.ST

1. FC Greiz   SV BW Neustadt
1. FC Greiz 1 : 2 SV BW Neustadt
(0 : 1)
1.Männer   ::   Landesklasse Staffel 1   ::   10.ST   ::   30.10.2021 (14:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Daniel Kraus, Bernhard Grimm

Assists

Maximilian Cherouny, Julius Börner

Gelbe Karten

Tobias Grau, Mateusz Szalek, Julius Börner

Torfolge

0:1 (30.min) - Daniel Kraus (Julius Börner)
0:2 (57.min) - Bernhard Grimm (Maximilian Cherouny)
1:2 (93.min) - 1. FC Greiz

Auswärtssieg in Greiz

Spielbericht 10. Spieltag Landesklasse 

1.FC Greiz- Blau-Weiß‘90 Neustadt (Orla)

Endstand: 1:2, Halbzeit 0:1

 

Schwere Geburt am Tempelwald 

 

Es war dann am Ende das erwartet schwere Spiel bei den Rsidenzstädtern mit einem Auswärtssieg, der am Ende hart erarbeitet wurde. Ohne, die zuletzt als Torgarant aufspielenden Engler-Brüder, ohne Kapitän Daniel Meyer und auch ohne Martín Köhler, Dawid Michniewicz und Tilman Cypionka musste Trainer René Grüttner die Reise antreten.

Der anreisende Kader konnte aber das Vertrauen des Trainers bestätigen. Das dies ein schweres und vor allem kämpferisches Spiel ohne Schönheitspreise werden wird war allen Beteiligten klar.

Bernhard Grimm hat dann auch die erste Möglichkeit der Partie, als er nach tollem Zuspiel allein vor Torhüter Beckert auftaucht, den Ball aber nicht im Tor unterbringen kann (4.).

Praktisch dann aber im Gegenzug die erste Riesenmöglichkeit der Greizer als bei einer Flippereinlage im Neustädter Strafraum Darboe am Ende aus 3 Meter das Spielgerät über den Querbalken hebt (5.). 

Die Orlastädter fanden in der ersten halben Stunde zunächst nicht ins Spiel und kamen schlecht in die Zweikämpfe. Deshalb war es auch nicht verwunderlich, daß die Hausherren die klareren Chancen entwickelt haben. Der beste Greizer auf dem Platz, Lamin Darboe versucht es aus 20 Metern, aber sein Schuss rutscht ganz knapp über den Querbalken (10.), dann kann Dominik Naujoks den scharfen Schuß von Gneupel entschärfen (21.).

Neustadt ging dann durch Daniel Kraus in Führung, der das Zuspiel von Julius Börner, der beim Freistoß von Matti Szalek nachsetzte (0:1, 30. Min.). Eine Führung, die zu diesem Zeitpunkt dann doch eher überraschend war. Aber jetzt waren die Orlastädter wesentlich besser im Spiel und hatten noch vor der Pause mehrfach die Möglichkeit das Ergebnis hochzuschrauben. Der Wiedergenesende Sandro Badermann versucht es aus spitzem Winkel, aber Beckert boxt den Ball noch aus der Gefahrenzone (37.). Dann versuchen es Steven Simon mit seinem flachen Schuß, der von Beckert noch um den Pfosten gelenkt werden kann und der anschließende Eckball findet den Kopf von Denny Lukes, der allerdings ebenso das Ziel verfehlt (42.).

So ging’s dann mit der knappen Halbzeitführung der Blau-Weißen in die Kabinen.

Die Greizer kamen besser aus der Kabine und wollte mit großem Kampf doch noch Punkte erzielen. Allerdings hielten die Orlastädter jetzt besser dagegen und erarbeiten sich weiter Möglichkeiten. Julius Börner legt auf Bernhard Grimm ab, dessen Schuss aber nur an den Pfosten klatscht (56.). Klare Chancen der Hausherren waren in der zweiten Hälfte an einer Hand abzuzählen. Mankewitz hat den Ausgleich auf dem Fuß, verfehlt sein Ziel dann doch deutlich (58.).

Küstner prüft Naujoks seinem verdeckten Schuss aus der zweiten Reihe (74.) und Schwarz kann ihn ebenfalls nicht überwinden, als der Torspieler der Neustädter blitzschnell nach unten abtaucht (88.). 

Mit einem schönem Zusammenspiel zwischen  Cherouny und Grimm, der mit mehreren Versuchen dann den Ball über die Linie drückt (0:2, 67. Min.).  Ist der komfortablen 2:0-Führung konnten die Neustädter den Rest der Zeit kontrolliert abspulen. 

Ab der 76. Minute mussten die Greizer ohne ihren Mittelfeldstrategen Lamin Darboe auskommen, der sich ohne Einwirkungen des Gegner schwer am Fuß verletzte. Von hier aus Gute Besserung nach Greiz. Damit mussten die Hausherren erstmal klar kommen, so daß die Neustädter Abwehr stand bis in die Schlusssekunde. Der letzte Freistoß in der Nachspielzeit kommt an den linken Pfosten, wo Torspieler Naujoks geblockt wird und Dennis Mohr aus Nahdistanz trifft (1:2, 93. Min.).

Am Ende hätten die Neustädter natürlich das zweite Spiel in Folge gerne zu Null absolviert, aber das tat der Freude über den errungenen Auswärtssieg keinen Abbruch. Neustadt konnte der kämpferisch aufgelegten Greizer Elf ebenfalls Paroli bieten und den Ausfall einiger Stammkräfte kompensieren. Am nächsten Samstag geht’s dann im Heimspiel gegen Stadtroda. Adiv

 

Aufstellungen:

Greiz:

Beckert (TW), Pfafl, Scherf (1. Mankewitz), Schmeißner (GK), Gneupel, Schwarz, Klatt, Darboe (76. Mohr), Helmrich, Baldrich, Küstner (C)

Neustadt:

Neustadt:

Naujoks (TW), Lukes, Cherouny, Opel (C)(75. Talabidi), Grau (GK), Badermann, Grimm, Kraus (64. Kern), Szalek (GK), Börner (GK) (88. Neundorf),, Simon

 

Torfolge:

0:1 Kraus (30.), 0:2 Grimm (67.), 1:2 Mohr (93.)


Vorbericht zum Spiel

... lade FuPa Widget ...
SV Blau-Weiß 90 Neustadt/Orla auf FuPa