... lade FuPa Widget ...


SV Blau Weiss '90 Neustadt (Orla) e.V.
Offizielle Homepage

1.Männer : Spielbericht Landesklasse Staffel 1, 16.ST

SV Moßbach   SV BW Neustadt
SV Moßbach 3 : 3 SV BW Neustadt
(0 : 1)
1.Männer   ::   Landesklasse Staffel 1   ::   16.ST   ::   18.04.2022 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Steven Simon, Bernhard Grimm, Robin-Lee Engler

Assists

Mateusz Szalek, Sandro Badermann

Gelbe Karten

Mateusz Szalek, Robin-Lee Engler

Zuschauer

375

Torfolge

0:1 (40.min) - Robin-Lee Engler per Elfmeter
1:1 (58.min) - SV Moßbach
1:2 (70.min) - Bernhard Grimm (Sandro Badermann)
1:3 (77.min) - Steven Simon (Mateusz Szalek)
2:3 (80.min) - SV Moßbach
3:3 (92.min) - SV Moßbach

Gefühlte Niederlage an der A9

Spielbericht 17.Spieltag LK St. 1

SV Moßbach - Blau-Weiß’90 Neustadt (Orla)

Endstand 3:3, Halbzeit 0:1

 

Blau-Weiß kann keine Derbys mehr

 

Ostermontag und die Blau-Weißen mussten zum ungeliebten Gegner an die Autobahnhöhe. Ein besonderes und brisantes Spiel, was auch den Charakter der Begegnung widerspiegelt. Blau-Weiß als Favorit in das Dorf angereist, wollte die ansteigende Tendenz bestätigen und die Grün- Weißen mussten punkten im Abstiegskampf.

Brisante Voraussetzungen für diese Begegnung. 

Die Hausherren versuchten mit ihren limitierten Mitteln, sich den Neustädtern entgegen zu stellen. In der Anfangsviertelstunde haben die Moßbacher wenig entgegen zu setzen und sind erfreut, nicht in Rückstand zu geraten. Bernhard Grimm (8.), Martin Köhler (11.) und Steven Simon (15.) haben gute Gelegenheiten um die Gäste in Front zu bringen. Erst danach schienen die Platzherren aufzuwachen und kamen mit Pilhofer (16.) und Seidel (18.) zu Gelegenheiten, die aber kläglich vergeben wurden. Neustadt war in dieser Phase das bestimmende Team auf dem Platz, ohne aber wirklich gefährliche Torgefahr zu entwickeln. Erst kurz vor der Halbzeit konnte der SV Blau-Weiß echte Torgefahr entwickeln, die durch das Foul von Thümmel an Bernhard Grimm zu einem berechtigten Strafstoß führte, den Kapitän Robin-Lee Engler zur verdienten Halbzeitführung für die Gäste nutzte (0:1, 40. Min.).

Nach Wiederbeginn kamen die Hausherren besser in die Begegnung und kamen nach einem Abwehrfehler der Orlastädter zum Ausgleich durch Neupert (1:1, 58. Min.). Neustadt ließ sich nicht beeindrucken und versuchte weiter die Begegnung zu bestimmen.  Bernhard Grimm gab die richtige Antwort und brachte die Neustädter Elf mit einem sehenswerten Treffer erneut in Front (1:2, 71. Min.). Blau-Weiß’90 legte nach und konnte mit einem sehenswerten Treffer von Steven Simon die Führung ausbauen (1:3, 78. Min.). 

Mit der Einwechslung von Ludwig versuchte die Herzogelf frischen Wind in die Partie zu bringen. Mit seiner ersten Ballberührung erzielte er dann den Anschlusstreffer, als die Defensive der Neustädter im Tiefschlaf war und den Eingewechselten außer acht ließ, der per Kopf den Jubel der Hausherren verursacht (2:3, 80. Min.).

Vier Minuten später hat Sandro Badermann die Möglichkeit den alten Abstand wieder herzustellen, aber sein Versuch geht überhastet über den Querbalken (84.).

Innenverteidiger Steven Simon musste dann verletzt nach einem Foul von Ludwig, und fälschlicherweise vom Stadionansager als „Oscarpreisträger“ tituliert, den Platz verlassen. 

Kurz vor ultimo brachte dann ein Zweikampf zwischen Bernhard Grimm und Rocktäschel, der auf seinen Keeper fiel, mit einer Verletzungspause, einen Knackpunkt ins Spiel, in dessen Folge der Trainer der Hausherren mit einer berechtigten Roten Karte wegen Unsportlichkeit vom Platz gewiesen wurde (87.).

Torhüter Jünger musste verletzt den Platz verlassen und wurde auf Grund der Auslastung des Wechselkontingents durch den eingewechselten Weiß ersetzt (90.). Von dieser  Seite aus gute Besserung an den Torhüter des SVM. 

Mit dem anschließenden Freistoß von Nitschke kam die letzte Gelegenheit der Hausherren, als Tilman Cypionka den Freistoß unterläuft und erneut Ludwig zum umjubelten Ausgleich einschiebt. Freudentaumel auf Seiten der Hausherren und eine gefühlte Niederlage auf Seiten der Gäste, die an diesem Tag ihre spielerische Überlegenheit  nicht umsetzen konnten und mit zahlreichen Abwehrschnitzern den Gastgebern einen dann doch verdienten Heimpunkt bescherten, für denen sie sich herzlich bedankten. Neustadt kann anscheinend keine Derbys mehr. 

Am nächsten Samstag gehts dann gegen die unbequemen Traktoristen aus Teichel. Eine weitere Möglichkeit, den Sand aus dem Getriebe des Neustädter zu nehmen und wieder erfolgreichen Fußball zu spielen. Adiv

#svmbwn

#nurderbwn

#deineSTADTdeinVEREIN

#nobodycanstopthistrain🔵⚪️🚅

#allesinblauweiss

#teamspiritbwn

#DieErste

#wir


Vorbericht zum Spiel

... lade FuPa Widget ...
SV Blau-Weiß 90 Neustadt/Orla auf FuPa