... lade FuPa Widget ...


SV Blau Weiss '90 Neustadt (Orla) e.V.
Offizielle Homepage

1.Männer : Spielbericht Landesklasse Staffel 1, 20.ST

FC Motor Zeulenroda   SV BW Neustadt
FC Motor Zeulenroda 2 : 3 SV BW Neustadt
(1 : 3)
1.Männer   ::   Landesklasse Staffel 1   ::   20.ST   ::   14.05.2022 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Daniel Opel, Bernhard Grimm, Robin-Lee Engler

Assists

Tobias Grau, Bernhard Grimm

Gelbe Karten

Steven Simon, Mateusz Szalek

Zuschauer

98

Torfolge

0:1 (18.min) - Daniel Opel per Freistoss
0:2 (19.min) - Bernhard Grimm (Tobias Grau)
0:3 (40.min) - Robin-Lee Engler (Bernhard Grimm)
1:3 (42.min) - FC Motor Zeulenroda
2:3 (80.min) - FC Motor Zeulenroda

Ostthüringenderby geht an Neustadt (Orla)

Spielbericht 22.Spieltag

Motor Zeulenroda- Blau-Weiß´90 Neustadt (Orla)

Endstand 2:3, Halbzeit 1:3

 

Eine gute 1. Hälfte reicht diesmal

 

Zeulenroda ist akut abstiegsgefährdet und war auf Gedeih und Verderb dazu verdammt zu punkten. Endlich wieder mal mit voller Kapelle an Bord sollte das vor allem auf kämpferischen Wege geschehen. Der Vorsatz war aber vorerst nicht zu erkennen.

Blau-Weiß´90 übernahm zunächst das Zepter und drückt die Zeulenrodaer Mannschaft in ihre eigene Hälfte. In den ersten 10 Minuten war das überschreiten der Mittellinie durch die Zimmermannelf selten zu sehen. Zunächst kamen die Gäste nicht zwingend mit unmittelbarer Torgefahr aufs Feld, so musste ein Standard als Türöffner herhalten.

Ein Freistoß von Daniel Opel geschlagen, geht dann an Mann und Maus vorbei ins lange Eck zur Gästeführung (0:1, 18.). Mit dem Doppelschlag nur eine Minute später durch Bernhard Grimm, der  ein Zuspiel von Tobias Grau aufnahm, noch zwei Gegenspieler aussteigen lässt und seinen 10. Saisontreffer erzielt (0:2, 19.).

Sandro Badermann erzielt einen Treffer, der auf Grund einer Abseitsstellung keine Anerkennung fand (31.).

Jetzt lief es besser bei den Blau-Weißen. Die erste nennenswerte Möglichkeit für Motor Zeulenroda datiert aus der 37. Minute, als Daniel Opel den Kopfball von Toni Schulz vor dem Einschlag aus der Gefahrenzone hinaus befördert. 

Eine tolle Kombination zwischen Sandro Badermann, Bernhard Grimm und Schlusspunkt Robin-Lee Engler schließt der Kapitän ebenfalls mit seinem 10. Saisontreffer ab (0:3, 40.).

Jetzt schien keiner der Anwesenden mehr einen Auswärtssieg der Orlastädter auszuschließen. Da konnte auch der Anschlusstreffer durch Hollstein kurz vor dem Pausenpfiff (1:3, 42.) nichts ändern, dachte man zunächst. Die erste Hälfte gestaltet Blau-Weiß’90 zu dominant, das einzigste was fehlt, waren erneut die Chancen in Tore umzuwandeln.

Aber weit gefehlt, in der zweite Hälfte bettelten die Orlastädter um weitere Gegentreffer. Dann gab’s nach einem Foul an Bernhard Grimm vor der Neustädter Trainerbank eine Rudelbildung in dessen Folge drei gelbe Karten, zwei für Neustadt, eine für Zeulenroda und eine Gelb-Rote Karte für Zeulenrodas Toni Schulz flossen (53.). Zeulenroda in Unterzahl, da war ja noch was im Hinspiel, wo Zeulenroda an der Orla noch einen Punkt mitnehmen konnte.

Offensichtlich war der Gedanke in den Neustädter Köpfen. Der eingewechselte Julius Börner hätte den alten Abstand wieder herstellen können, als er allein auf Torhüter Stegemann zulief, aber der Keeper mit toller Reaktion den Einschlag verhindert (56.).

Ein erneuter Treffer von Steven Simon findet wiederum wegen Abseitsstellung keine Anerkennung (60.). Zeulenroda kämpfte verbissen um Anschluß und die Gäste schienen beeindruckt oder fühlten sich der Auswärtsführung wegen zu sicher, aber entschieden war hier noch nichts. Neustadt schluderte mit der Chancenverwertung und Zeulenroda machte mit dem Treffer durch Heinze das Spiel noch einmal spannend. Wird Blau-Weiß’90 erneut einen Lastminutetreffer hinnehmen müssen, oder schaffen sie den anvisierten Auswärtserfolg. Motor warf alles in die Waagschale und öffnete damit Konterchancen für die Blau-Weißen, die aber jeweils nicht mehr genutzt wurden. So jubelten die Grüttnerschützlinge nach Abpfiff über die drei Punkte, die vor allem auf Grund der ersten Hälfte auch absolut verdient waren. Zeulenroda hingegen geht schweren Zeiten entgegen, zumal sie nicht nur das Spiel, sondern auch noch nach Beendigung der Partie Rückkehrer Hollstein  wegen einer Undiszipliniert mit GelbRot verloren.

Nächsten Samstag gehts dann auf der Roten Erde gegen den Namensvetter aus Niederpöllnitz. Adiv. 


Vorbericht zum Spiel

... lade FuPa Widget ...
SV Blau-Weiß 90 Neustadt/Orla auf FuPa