... lade FuPa Widget ...


SV Blau Weiss '90 Neustadt (Orla) e.V.
Offizielle Homepage

D-Junioren : Spielbericht Bezirksliga Ost, 4.ST (2007/2008)

SV BW Neustadt   VfL 06 Saalfeld
SV BW Neustadt 1 : 3 VfL 06 Saalfeld
(0 : 2)
D-Junioren   ::   Bezirksliga Ost   ::   4.ST   ::   22.09.2007 (10:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Unbekannt

Assists

Christian Semmler, Felix Winter

Zuschauer

192

Torfolge

0:1 (26.min) - VfL 06 Saalfeld
0:2 (30.min) - VfL 06 Saalfeld
1:2 (41.min) - Unbekannt (Felix Winter)
1:3 (41.min) - VfL 06 Saalfeld

Trotz einer guten Leistung gingen die Punkte nach Saalfeld

Am 4 Punktspieltag spielten die Blau-Weißen aus Neustadt gegen einen der Staffelfavoriten vom VfL 06.Saalfeld. Trotz der Außenseiterstellung der Neustädter wollten sie dem Favoriten Paroli bieten.
Von Anfang an versuchten die Neustädter gegen die Saalfelder Übermacht anzukämpfen. In der Anfangsformation mit Andre Wolfram im Tor, Benjamin Sippach, Niels Meißner, Fabian Thümmel in der Verteidigung und mit Josephine Koch, Maurice Grube , John Zander und Christian Semmler in Mittelfeld und Angriff sollten das Unternehmen Punktgewinn in Angriff genommen werden. Schon in der 1. Minute hatte das Geburtstagskind Christian Semmler die Chance Blau-Weiß ´90 Neustadt in Führung zu bringen, als er nach einem guten Pass von Maurice Grube den Ball nicht im Tor unterbringen konnte. Ein ausgeglichenes Spiel von beiden Seiten machten dieses Spiel sehr ansehnlich und spannend. Torhüter Andre musste in der Anfangsphase in der 2. und 8. Minute Kopf und Kragen riskieren um gegen die sehr schnellen und körperlich stark agierenden Saalfelder zu klären. Das Hin und Her auf dem Spielfeld verfolgten die zahlreichen Zuschauer mit ständigen Ovationen für beiden Seiten. In der 18. Minute hatten dann die Neustädter viel Glück, als ein Angriff von links extrem gefährlich wurde und der Ball durch die Beine vom Tormann Andre Wolfram knapp am langen Pfosten vorbei strich.
Es war klar, dass dieses ständige Auf und Ab ein sehr kräftezehrendes und aufreibendes Spiel werden würde. In der 26. Minute war es dann so weit. Ein schnell vor getragener Konter der Saalfelder konnte der an diesem Tag sehr gut haltende Torhüter der Neustädter nicht mehr abwehren, so dass die Gäste mit 0:1 in Führung gehen konnten. Bei dieser Aktion verletzte sich Benjamin Sippach, dem nach einem Ellenbogencheck die Luft weg blieb, so dass er durch Felix Winter ersetzt wurde. In der letzten Minute der 1. Hälfte hatte dann Christian Semmler die Möglichkeit sich sein eigenes Geburtstagsgeschenk zu machen und seine sehr gute Leistung mit dem Ausgleich zu krönen, scheiterte aber am herausgelaufenen Torhüter der Saalfelder.An Stelle des möglichen Ausgleiches konnten die Saalfelder im Gegenzug mit einem Konter die 2:0 Halbzeitführung erzielen.
Trainer Matthias Icha versuchte in der Halbzeit nun seine Mannen aufzurichten, die trotz des Rückstandes eine sehr gute Leistung absolvierten. Mit Julia Grau für Fabian Thümmel sollte noch mehr Sicherheit in die Abwehr gebracht werden, damit die Offensivbemühungen der Neustädter noch mehr Sicherheit bekommen würden, um vielleicht hier, heute eine Überraschung zu landen. Das Spiel ging hin und her und keine Mannschaft konnte diesen Halbzeitstand hinnehmen. Beide Teams mussten jederzeit hellwach sein , um kein Gegentor hinnehmen zu müssen. Ein Klasse heraus gespielter Angriff über Felix Winter konnte John Zander dann in der 41. Minute zum 1:2 Anschlusstreffer abschließen. Praktisch im Gegenzug war der Neustädter Torhüter machtlos gegen den straffen Schuss eines Saalfelders, die den alten Abstand wieder herstellten. Neustadt versuchte nun mit einer Umstellung doch noch einmal das Ruder herum zureißen und brachte Max Kosien für John Zander auf die Liberoposition, um den an diesem Tag wieder stark aufspielenden Nils Meißner ins Mittelfeld zu ziehen um die Angriffsbemühungen der Blau-Weißen zu verstärken.
In der 53 Minute wurde dann wiederum John Zander nochmals für Julia Grau eingewechselt, um vielleicht doch noch die Überraschung zu landen und einen Punkt zu erkämpfen.
Leider wurden die Bemühungen der Neustädter bis zum Ende der Partie nicht mehr von Erfolg gekrönt, so dass die beste Saisonleistung der Neustädter trotzdem mit der 1:3 Heimniederlage quittiert wurde. Ausschlaggebend für diese Niederlage war die clevere Spielweise der Saalfelder, die auch im Zweikampfverhalten robuster und aggressiver auftraten und auch individuell besser besetzt waren. Trotzdem brauchen die Neustädter. den Kopf nicht in den Sand stecken, weil man gegen einen am heutigen Tag Besseren, Kämpfenden und laufstarken Gegner eine Niederlage einstecken musste. Mit der Einstellung und Kampfeskraft aus disem Spiel bleibt das Ziel Platz 1- 6 und dem damit verbundenen Aufstieg in die neu zu gründende Landesklasse realistisch.


Quelle: A.Volbert
... lade FuPa Widget ...
SV Blau-Weiß 90 Neustadt/Orla auf FuPa