... lade FuPa Widget ...


SV Blau Weiss '90 Neustadt (Orla) e.V.
Offizielle Homepage

C-Junioren : Spielbericht Bezirksliga, 17.ST (2008/2009)

Hermsdorf   SV BW Neustadt
Hermsdorf 2 : 2 SV BW Neustadt
(1 : 1)
C-Junioren   ::   Bezirksliga   ::   17.ST   ::   29.04.2009 (18:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Florian Spörl, Felix Winter

Assists

Unbekannt, Felix Anton

Gelbe Karten

Florian Spörl

Zuschauer

12

Torfolge

0:1 (10.min) - Florian Spörl (Felix Anton)
1:1 (30.min) - Hermsdorf
1:2 (37.min) - Felix Winter (Unbekannt)
2:2 (55.min) - Hermsdorf

Blamable Vorstellung

C-Junioren / Bezirksliga Ost
SV Hermsdorf - SV Blau-Weiß’90 Neustadt 2:2 ( 1:1 )

Tore: F.Spörl , F.Winter
Trainer und Fans wurden von Blau-Weiß Mannschaft bitter enttäuscht. Mit einer völlig indiskutablen Leistung gegen einen schwachen Gegner nur einen Punkt geholt. War man doch mit dem festen Vorsatz drei Punkte zu holen, als klarer Favorit nach Hermsdorf gereist. Dort fand man ideale Platzverhältnisse auf dem im besten Zustand befindlichen Rasenplatz vor. All dies versprach ein gutes Fußballspiel und sollte den Blau-Weiß Kickern die Lust auf dieses Spiel zusätzlich steigern. Neustadt startete auch furios und drängte die Gastgeber von Beginn an in die eigene Spielhälfte. Eine von zahlreichen guten Tormöglichkeiten für die Gäste nutzte F.Spörl nach schönem Zuspiel von F.Anton in der 10.min zur Gästeführung. Schon in dieser Phase des Spieles hätte man eine Vorentscheidung erzielen können. Was sich danach in den Köpfen der Gästespieler abspielte, wird allein ihr Geheimnis bleiben. Gegen einen schwachen Kontrahenten gab man das Spiel aus der Hand und agierte lustlos, willenlos, kampf- und einfallslos. Neustadts Akteure ließen nach dem Führungstreffer jegliche Einstellung und Siegeswillen vermissen. So plätscherte das Spiel vor sich hin. In der 30.min führte ein Freistoss von der Mittellinie hoch in den Strafraum getreten zum Ausgleichstreffer der Hermsdorfer. Mit diesem blamablen Zwischenstand ging es zur Halbzeitpause in die Kabine. dort wurde es immens laut und das Trainergespann Jauch / Scherzer hielt eine deftige Pausenpredikt. Diese schien beim Team Wirkung gezeigt zu haben. Urplötzlich waren die Blau-Weiß Kicker wieder hellwach und druckvoll. Schnell gelang ihnen durch F.Winter der 1:2 Führungstreffer. Weiter ging es etwa 10 Minuten mit ordentlichem Angriffsfussball, ein weiterer Treffer lag einige Male in der Luft. Doch wieder verfielen die Gästekicker in den Tiefschlaf und holten Hermsdorf erneut zurück ins Spiel. In der 55.min gab es Freistoss für Hermsdorf auf Höhe Mittelinie, dieser konnte direkt zum Ausgleichstreffer genutzt werden, da Neustadts Keeper A.Wolfram einen „Riesenbock“ schoss. Von nun an Neustadt immer schlechter und die tapfer kämpfenden Hermsdorfer witterten „Morgenluft“. Neustadts Spielweise war nunmehr eine Zumutung, speziell lies man jegliche Laufbereitschaft und Einsatzwillen vermissen. Am Ende konnte man noch froh sein, wenigstens einen Punkt mitgenommen zu haben, denn aufgrund der zweiten Halbzeit wäre ein Sieg der Hermsdorfer nicht unverdient gewesen. Neustadts Kicker sollten sich einmal ernsthaft Gedanken machen, wie ihre Einstellung zu ihrem „geliebten“ Hobby Fussballspielen ist. Denn eine solche Vorstellung wie in Hermsdorf war eine sportliche Zumutung. Speziell so genannte Leistungsträger wie F.Spörl, F.Anton, N.Meißner usw. boten eine katastrophale Vorstellung. Einziger Lichtblick an diesem Tag war T.Bernhardt der tapfer kämpfte und sich voll aufopferte, er wurde zum besten Blau-Weiß Akteur in diesem Spiel. Am Ende ein glücklicher Punktgewinn für die Orlastädter für die es am kommenden Donnerstag in Schott Jena nur heißen kann , Wiedergutmachung !!!


Quelle: H.Jauch